Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Nur die Zukunft lässt hoffen .....

    Mit Ramba Zamba, oder Silvestergala. Ob zu Hause bequem, ist auch sehr genehm. Oder im Hotel Elysse, in Anzug und Plissee. Gefeiert wird Silvester, mit guten Freunden, Bruder, Schwester...

    Autor: paddel
  • SO SCHNELL KANN ES GEHEN.........

    Das Leben kann einem so viel geben ob Gutes oder Schlechtes das steht in den Sternen man muss damit leben lernen Heute noch glücklich und froh Morgen betrübt und traurig dass man sich fragt warum wir, wieso ...

    Autor: ashara
  • Nach dem Christ-Kind

    Na so ein Glück was wir doch haben nach all dem leichtfertigen Gerede, vom Christkind, den vielen leeren Gaben. Wir haben sie doch, das ganze Jahr, die lieben Kinder, und uns selber, und das ist keine Illusion, das ist Wirklichkeit, lebendig und wahr.

    Autor: ironimo
  • 10 cm vor der Schwelle

    Engel aus unserem Eingangsbereich - "Herr Schausten" Noch ist alles so wie immer. Es geht so seinen Lauf. Man geht schlafen und steht wieder auf. Dann plötzlich.. Mühe macht es, durchzuatmen. Es schm...

    Autor: traumvergessen
  • Besinnliches zum Neuen Jahr

    Besinnliches zum neuen Jahr Das alte Jahr, es geht dahin. Dem Neuen Platz zu machen. Es war im Alten wenig drin, darüber jetzt zu lachen. Es war das Jahr, in dem man sprach Wohl tausendmal vom Frieden, doch leider der Erfolg zerbrach, weil die Gedanken

    Autor: Bruno32
  • Buntes Jahr.....

    Am verlöschen sind die Kerzen, etwas Wehmut bleibt im Herzen. Die festliche Zeit ist gegangen, der Dezember hielt sie gefangen. Ein Weihnachtsgefühl kam nicht, feierlich war nur das Kerzenlicht...

    Autor: paddel
  • der Weihnachtsblues

    ein Blues der besonderen Art. Langsam fängt er an zu swingen - dann rockt er fast zum Weihnachtsfest noch fühlt man alle Seiten schwingen. Das Gemüt denkt an alle Begebenheiten, die das Weihnachtsfest erinnern läßt, die Fröhlichkeit läßt Tränen fließen,

    Autor: finchen
  • Mein Heilig Abend beginnt

    Das Haus ist wieder leer die Omi kann entspannen, ihren Rücken in die Polster lehnen und sich einen ruhigen Abend nehmen. Das Entenbrüstchen bruzzelt in der Pfanne ganz langsam vor sich hin und gibt Omi's Magen nach dem Stollen die Gelegenheit noch etwas

    Autor: finchen
  • Gedankenreise in die Jugendzeit

    Traute 2(Traute) Nachdenkliche Vergangenheit In meinem Oberstübchen da sieht es friedlich aus da kommen die Gedanken und hüpfen wieder raus was lang schon her gewesen frisch steht in meinem Sinn und wenn ich darauf ein geh, dann bin ich mitten drin Da

    Autor: Traute
  • Düfte am Heiligenabend.....

    Es duftet in den Adventswochen, die Kerzen am Kranz, sind erloschen. Der Gänsebratenduft verbreitet sich, die Gans kommt Morgen auf den Tisch. Heiligabend gibt es wie schon seit Jahren, Würstchen mit Kartoffelsalat für den Magen...

    Autor: paddel

Anzeige