Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Das Böse

    Heute las ich in einer älteren Ausgabe Der Zeit ein Interview mit einem Engländer, der über das Böse ein Buch geschrieben hat. Dies veranlasste mich, einige Gedanken hierüber niederzuschreiben: Das Böse, was ist das Böse? Gibt es das Böse überhaupt? ...

  • die Polle - nicht die Pocke

    Die lieblich zarte gelbe Polle, entschlüpft der Blüte, zauberhaft. Sie schwebt vom lauen Wind getragen, empor zur nächsten Nachbarschaft. Sie setzt sich nieder, was sie findet und wartet auf den nächsten lauen Schub, bis sie dann meine Nase findet und da

    Autor: finchen
  • Die sieben Maeuse

    Tief unten in Westfalia in einem Bauernhaus da wohnte gut vor einem Jahr ne suesse Muttermaus. Die hatte sieben Kinderlein gar goldig anzusehn in ihrem warmen Maeuseheim da war es wunderschoen Ganz schnell wurden die sieben gross ver...

    Autor: guana
  • An eine schöne Frau

    Meine Gedanken gehören nur Dir. Abends ich schlafe ein und mein letzter Gedanke gilt Dir Morgens wache ich auf und schon wieder hab ich nur Dich im Kopf Auch wenn ich Dich nicht sehen, hören, riechen und fühlen kann bist Du mir doch nah Ich weis, ich so

    Autor: anderl
  • der Tag der Puppen und der verlorenen Identität

    ...es war ein Tag, der mich ins Unglück stürzte, als meine Mutter mit 38 Jahren verstarb - ich stand als Vollwaise, wie man es ausdrückte, hilflos da. Meine Tante aus dem Westen kam und nahm mich mit in eine ganz andere Welt...

    Autor: finchen
  • ums haar

    ein haar aus stroh,ein haar aus gold und eins aus reiner seide daraus ich schuhe flechten wollt zum tanzen für uns beide. du aber tauschtest für das gold die blaue himmelsweide dass sie uns wohnung geben sollt und ewig stroh und seide...

    Autor: joan
  • Es sind die Falken nicht die Tauben

    Gar wichtig ist’s, dass koennt ihr glauben wenn ihr ihn seht den Adlerblick es sind die Falken nicht die Tauben welche bestimmen das Geschick Mit boeser Kraft und Uebermut lassen sie Pein und Not zurueck drum bitt ich euch, seid auf der Hut nur selten

    Autor: guana
  • Guten Tag

    Guten Tag Ich schlage meine Augen auf ein neuer Tag, ich freu mich drauf will sehn was ich so machen kann ganz gleich was kommt, ich pack es an das alles was ich selber mache gelingt und wird zur guten Sache es wird mit einem bisschen Glück auch dieser Ta

    Autor: Traute
  • zuviel Nase im Gesicht.......................

    Es blüht und grünt aller Orten, die Nase leider auch. Die Nase klein und zierlich, muß ein Auffangtrichter sein. Erst zart und schmal und auf einmal ein dickes Knubbeltier. Gerötet und geschwollen, empfindlich bei Berührung und läuft mit Nießattacken vo

    Autor: finchen
  • Am Abend

    Am Abend. Leise flüstert der Abendwind, es lispelt das Laub am Zweig, die Amsel - hoch oben in den Bäumen singt, ein Lied – von Sehnsucht und Leid. Die dunkle Nacht, sie kündigt sich an, schon hell - leuchten die Sterne, den Mond nun streichelt mit z

    Autor: ruegenrabe

Anzeige