Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • So ist das Leben.....

    Das Sonne lässt sich sehen am Tag, das Reh sich auf die Lichtung wagt. Der Mäuserich sein Mäuschen traut, das Meisen Paar sein Nestlein baut. Der Mann macht die Frau zur Braut, Kinder kommen, ein Haus wird gebaut...

    Autor: paddel
  • Feste Feiern

    Traute 2(Traute) Feste Feiern wenn die Haar von meinem Kind grauer als die eignen sind und die Weltsicht angestiegen die humanen Taten siegen wenn die Liebe zu den Reisen nicht gebremst wird von den Preisen wenn das Buch an Wert gewinnt dann ist Mutter b

    Autor: Traute
  • Fahrrad...Saison...beginnt ................ ........................

    Nun...kommt bald die schöne Zeit Fahrrad steht geputzt bereit. Sonne hab ich auch bestellt... Herz...was kostet diese Welt. Lange hat das Rad geruht, frische Luft,wie gut das tut...

    Autor: kleiber
  • Nebel macht träge.....

    Regnerisch ist es geworden und das nicht nur im Norden. Im Süden liegt noch Schnee, im Norden blüht bald der Klee. Durcheinander in der Natur, das Wetter bleibt weiter stur...

    Autor: paddel
  • Am Horizont

    weit weit am Horizont sehe ich eine strahlend weiße Wolke schweben weit weit am Horizont fühle ich der Sonne warmen Schein weit weit am Horizont rufe ich nach dem, was mir alles bedeutet weit weit am Horizont antwortet mir niemand...

    Autor: traumvergessen
  • Der große Streich.....

    Auf Wiedersehen Herr Präsidente, nun gehen sie mit Ehrensold in Rente. 199000 Euro, viel Geld Jahr für Jahr, Bis zum Lebensende… leider ist es wahr. Nur 2 Jahre, wenig Arbeit waren von Nöten, so geht das Geld des Steuerzahlers flöten...

    Autor: paddel
  • Am 8 März ist Frauentag

    Herzlichen Glückwunsch zum Frauentag, allen Mädchen im ST, wünsche ich Freude, Gesundheit, Geselligkeit und eine Portion Gleichmut. Frieden auf Erden den Müttern der Welt, endlich einmal wahr-machen, das möchte ich mit Euch erleben...

    Autor: Traute
  • Mein Sonnenschein

    Mein Sonnenschein lächelt mich an. Ich bin nicht allein auch ich lächle dann. Er scheint so schön so warm und lieb er lässt mich gehn wenn Schatten blieb Er ist mir treu er gibt mir Kraft er macht mich neu wie er das schafft? Mein S...

    Autor: traumvergessen
  • Mein Frühlings-kampf

    Frühling in der Kindheit, Warme Kleidung musste sein doch Woll - Strümpfe kratzten am Bein das Leibchen scheuerte Wunden wär bloß der Winter schon verschwunden Wenn die Sonn´ noch zaghaft schien KNIESTRÜMPFE wollte ich anzieh´n...

    Autor: ladybird
  • Auf Nestsuche.....

    Aus dem trüben grauen Nebeldunst des eben erwachenden Morgenlichts taucht die Sonne auf und es erstrahlen, erste bunte Blumenblüten an denen sich Schmetterlinge an Tau und Nektar laben...

    Autor: paddel

Anzeige