Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Ich kann noch (beihnah) Alles!

    H I E R * BIN * I C H ICH * GRÜSSE * E U C H * ...ഐk√•*´¨¯GANZ ❀¸.•’´¯) ¸.•’´¯).¤ª“˜ LIEB “ª¤.✿.¤HÖRT MAL ZU WAS ICH EUCH SAGEN MÖCHTE Ich kann (beinah) alles! Im Spiegel schaut mich jemand an, dann denk ich: Huch, bin ich der M

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • sternschnuppen oder träume

    die nacht ist da und träume warten auf ihre zeit um uns auf wolken schweben zu lassen, man kann sie nicht fassen sie lassen uns nochmal den tag erleben . die gefühle, behutsame zärtlichkeiten lassen uns in eine andere welt entgleiten, die nur uns be

  • quitschnaß und ausgelaugt..........

    so standen wir auf dem Marienplatz, zogen weiter im Regen und voller Energie zum Stachus hin, der Leitzentrale und streckten unsere Plakate gen Himmel hin. Aus mit der Atomenergie stand mit großen Lettern auf den Transparenten drauf und keine Nase schau

    Autor: finchen
  • An den Ufern eines Schicksalstromes.....

    …… Erlebnis auf der Elbe. Auf der Elbe ist ein besonderer Genuss, die Landschaft zu betrachten, vom Fluss. Im Süden die weiten Wiesen in Böhmen, laden die Augen ein zum verwöhnen...

    Autor: paddel
  • geddankenlose Gedanken.............

    Gedanken, die wie Wolken am Himmel ziehen und nicht zu fassen sind. Zerfleddert und verschoben, ins Nichts verwoben. Es sind nur Fetzen von denen was man denkt und findet keinen Zusammenhang...

    Autor: finchen
  • Meister Lampe ist im Training.....

    ...... für das Osterfest. Nun trainiert er wieder, der Osterhase, auf dem Stoppelfeld und im hohen Grase. Mit einer Stärkung aus Wurzeln und Halme abgrasen, versucht er, schnell zu hoppeln über den Rasen...

    Autor: paddel
  • Frühlings...Radeltour...

    Die Sonne scheint,seid ihr bereit, ne" Fahrradtour zur Frühlingszeit? Die Räder im Winter nicht genutzt, nun sind sie "blitzeblank" geputzt. Ein Picknik unterwegs gibs auch, das ist bei den Westfalen Brauch...

    Autor: kleiber
  • Mitbringsel für meine Leser

    Mitbringsel für meine Leser Seht her, was ich Euch mitgebracht, ist das nicht ´ne tolle Pracht? Reibt Euch die Augen, es ist kein Traum, in Wirklichkeit gibt’s diesen Baum. In Mayen, (Eifel) hab ich ihn geseh´n und konnte nicht vorüber geh´n auch für Eu

    Autor: ladybird
  • Frühlingsimpressionen

    Leuchtend blühend gelb und weiss dazwischen dunkelrot, meeresblau und frühlingsgrün, steinbesetzt windet sich der Weg. Gedanken reisen in die Ferne, verlieren sich im Augenblick...

  • Monatsgedicht APRIL

    Der APRIL Der APRIL mit seinen dreißig Tagen, mit Sonnenstrahlen, die sich wagen Tulpen, wie Narzissen sind erwacht, blühen auf, zur wahren Pracht. Es zeigt sich zartes Grün an Bäumen, die unsre Straßenränder säumen...

    Autor: ladybird

Anzeige