Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Gestillte Sehnsucht

    Er ist da - nach dem ich mich so sehnte er streichelt sanft mir meine Haut schon öfters ich ihn bei mir wähnte- doch er hat sich noch nicht getraut. Er lässt für mich die Sonne scheinen schenkt Blumen mir an jedem Tag Ja so ist das Glück im Kleinen so...

  • Frühling 3

    Die Sonne schaut zum Fenster rein und sagt mir:“ Frühling soll nun sein.“ Im Garten seh`ich Primeln bunt, der Aprikosenbaum gibt kund mit rosa rotem Blütenstand, der Frühling zieht jetzt über's Land...

    Autor: protes
  • Rosenballade

    Ich gehe durch verwildert‘ Land, verschlungen stehen Kraut und Blumen, zerborsten ist schon lang die Wand des alten Hauses. Dunkle Krumen der Erde liegen hart und schwer...

  • Die Fabel von den Raben

    Wikisource - Bild: Arthur Rackham, Die zwei Raben, Zwei Raben Ein Rabe sitzt im Baum auf einem Ast ein zweiter fliegt heran, setzt sich dazu und fragt:"Hör Rabe sag, woran denkst Du?" "Ich schau nur blöd herum, bin angepasst...

    Autor: lillii
  • Wonniges Schauen

    Möchte mich nur so zum Spaß wieder einmal als Blogger enttarnen: Auszumachen geht es nicht bei diesem Faulenz-Bilde, was Katze und das Beinepaar führen hier im Schilde...

    Autor: ramires
  • Mitesser

    Ein schwarzer Mitesser, der saß ganz ungefragt auf Franzes Nas. Ob er ihn ausdrückt? S`wär ein Mittel, doch könnt draus werden dann ein Pickel. Ein Weiterer gern bei ihm saß und dauernd auch zu Mittag aß, den er so gern ausladen wollt, doch der, dem k...

    Autor: protes
  • Kontaktanzeigen-Epigramme

    Kontaktanzeigen-Epigramme Notabene: Epigramme heißen knappe (einstrophige) Verse, die einen einprägsamen Ausspruch oder eine Feststellung enthalten – eher also ein Genre abstecken! Das wird durch zugespitzte Behandlung von Personen oder Sachlagen er

    Autor: elbwolf
  • Das Leben ist (k)ein Gedicht … oder?

    Den Frauen gewidmet zum 8. März,. . . . . . . dem Internationalen Frauentag,. . . . . . . von (sage ich mal schlicht) einem. . . . . . . Liebhaber. . . . . . . Das Leben ist (k)ein Gedicht … oder? Mit sechzehn bin ich einstens Dir begegnet, und das

    Autor: elbwolf
  • O holde Kunst

    Mal ist sie so, mal ist sie so, macht gerne auch die Menschen froh. Sie ist von Malern oder Schreibern, von Sängern, sonstgen Zeitvertreibern. Die Richtung scheint mir nicht so wichtig, recht wertvoll aber auch mal nichtig...

    Autor: protes
  • nur gehaucht

    Reh im Wiedenbrücker Stadtholz (uschipohl) ~ gern würden wir beschreiben die Anmut der Natur die Schönheit ihrer Farben das Licht ~ des Schattens Spur doch selbst der Muse St...

    Autor: uschipohl

Anzeige