Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Träume

    Jeder Mensch braucht seine Träume. Das er sich erholen kann Von der Wirklichkeit des Lebens, denke immer stets daran. Auf der Suche nach dem Frieden, findest du ein bisschen Glück und du kehrst mit neuer Hoffnung in die Wirklichkeit zurück...

    Autor: Bruno32
  • Der heimliche Pol

    Eine Hommage an die Hauskatze zum Pfingstfest 2012 Der heimliche Pol So friedlich hast du dich platziert, bist in der Träume Reich spaziert. Fühlst sicher dich und pudelwohl, du lieber Racker, unser Pol...

    Autor: ramires
  • ER LOHNT...

    Vielleicht belohnt "der Liebe" auch noch andere Foristen, die sich lesender Weise in das Labyrinth der verdichteten Gedanken verirren, bzw. getrauen? ...

    Autor: ramires
  • geschniegelt und gestriegelt...

    Weißer Anzug, Schuhe gelackt, frecher Strohhut, elegant auf zack. Pomade in den Haaren so waren die Herren gekleidet im Mai in den zwanziger Jahren. Modisch die Damen...

    Autor: paddel
  • Ein sonniger Tag im Mai...

    Ein Tag wie im Bilderbuch, früh erklingt der Vogelruf. geballte gelbe Sonnenflut, durch das Fenster lugt. Blau der Himmel scheint, klar sich der Horizont zeigt. frische Morgenluft, zarter Blumenduft...

    Autor: paddel
  • Wo sind sie denn...

    Dienstage, Mittwoche, Donnerstage, saure Gurkentage, keine Frage. Auf der Anwesensheitsliste im ST, kein Freund ist da… das tut weh. Hilfe... all meine Freunde sind weg, ab Freitag, ich bekomm keinen Schreck dann wieder reger Hochbetrieb, habe mich nicht

    Autor: paddel
  • Neuer Tag neues Glück

    Neuer Tag neues Glück [b]Traute 2(Traute) Neuer Tag neues Glück frisch und Blütenduft getränkt ist die Luft, die Sonne senkt ihre Strahlen in die Pfützen die schon früh vor Wonne blitzen selbst der alte Stadtwald dampft in den Morgen unverkram...

    Autor: Traute
  • ich komme morgen gegen 14 Uhr...

    ...sagte ich ihr am Telefon. Den kommenden Tag reorganisiert, alles umgekrempelt - noch schnell zum Einkaufen gefahren, die drei wichtigsten Sachen bereit gelegt und schlafen gelegt. Am nächsten Tag zur Arbeit gefahren, eine Stunde früher aufgehört und in

    Autor: finchen
  • Auf Pfingsttour...

    Zu Pfingsten... mich treibts ins Freie. Weiter südlich, zu den Birken, wo die Grillen zirpen. Auf Gras und Weide, in die Lüneburger Heide. Der Himmel grau und Nieselregen...

    Autor: paddel
  • Danke für das Wort "Es werde"

    Die schönste Zeit Frisches Grün an allen Bäumen nun erfreuet Groß und Klein, denn erwacht aus Winterträumen zog ganz schnell der Frühling ein. Lang entbehrte warme Sonne strahlt vom Himmel, hell und klar, Vögel jubeln voller Wonne, Fink und Amsel, Mei


Anzeige