Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • schlaf

    DER SCHLAF ENTFÜHRT UNS IN GEFILDE, WO TRÄUME SIND WIE WOLKENGEBILDE. SIE SCHWEBEN HIN UND SCHWEBEN HER UND GEBEN UNS ALLES VOM TAGE IN WIEDERKEHR. SO LIEGEN WIR IN UNSEREN ARMEN UND ACHTEN AUF DES ANDERN SCHLAF, SODAẞ ZUR RUHE KOMMEN DIE GEDANKEN

  • Meine Reise zu dir - Sonett

    Meine Reise zu dir – Sonett In meiner Gedanken Tiefe wohnst du mein lieber Schatz. Oft ist es als ob du riefest. Du hast dort deinen Platz. Wohin immer ich auch gehe, stets bist du nah bei mir...

    Autor: traumvergessen
  • Hosanna

    Hosanna Sie säumen den Weg, winken, jubeln Hosanna heut‘ am Palmsonntag. Er reitet auf dem Esel in die Stadt, endet am Kreuz. kNs 17. April 2011 (überarbeitete Version) ...

    Autor: kns
  • Frü(o)he Ostern

    Wer huscht so spät vom Weg zum Haus. Es ist nicht der Wind, es ist der Klaus. Mach auf geschwind wo heuer doch so früh, die Ostern sind. Das Mäderl macht auf und sagt, mein lieber Klaus die sind erst in zwei Wochen und da bin ich schon verspro...

    Autor: ironimo
  • Morgendliche Ruhe im Schrebergarten.....

    ...... oder sind Geräusche zu erwarten. Nebenan gurrt eine Taube, beim Nachbarn in der Laube. Der Nachbar noch im Schlaf, reibt sich seine Augen aus. Seine laute kräftige Stimme, weckt mich, ich stehe auf...

    Autor: paddel
  • Hand in Hand in den Frühling

    hand in hand sonnenstrahlen auf warmer haut zartes grün leuchtende blumenpracht vogelkonzert augen blicken ton in ton hände drücken und lippen begegnen einander es ist frühling traumvergessen 16...

    Autor: traumvergessen
  • Palmsonntag

    Die Osterglocken und Traubenhyazinthen schmücken sich zum Fest: Glocken schaukeln sonnengelb, zartblau die Hyazinthen. kNs ...

    Autor: kns
  • Mein Freund der Baum...

    Oh,welch ein Schreck, der Baum muß weg ... Der "Specht"hämmerte wie doll, nun ist der Baum innen hohl. Beim nächsten Sturm, da wird er fallen ... und macht Probleme, dann uns allen...

    Autor: kleiber
  • Weiße Pracht in Hamburgs Umland.....

    ...... im Alten Land zu Haus. Bei Hamburg an der Waterkant, liegt am Städterand, das Alte Land. dort zeigt die Kirsche ihr weißes Gewand. Blütenpracht wohin man auch sieht und Gras das voller Blüten liegt...

    Autor: paddel
  • Kaum bist du da

    Schön, dass du da bist Kaum bist du da, da tanzt mein Herz, mein Blutdruck steigt, meine Gefühle kreisen. Kaum bist du da, geht die Sonne auf, habe ich das Bedürfnis, dich fest zu umarmen...

    Autor: traumvergessen

Anzeige