Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Ver*w*irrung im Meer.....

    ...... meine Heimat ist der Bach. Zur Bachforelle sprach der Hai im Meer, woher kommst, gehörst doch nicht hier her. Ich ritt auf einer Welle und kam zu dieser Stelle...

    Autor: paddel
  • Duuuuuuuu, für dich

    Duuuuuu, für dich Vom Himmel die Sterne will ich dir holen, in meiner Gefühle Überschwang. Alles gebe dir gerne mein ganzes Ich und alles was mit mir zusammenhängt. Willst du es haben? Meine Ecken und Kanten, meine kauzige Art? Wird sie dich nicht st...

  • Nichts ist ohne dich! Nichts ist: ohne dich.

    Du bist die Fülle meines Lebens, das Jetzt, das Hier, der Tag, die Nacht. Du bist die Quelle meines Gebens, die mein Denken zum Gefühl gemacht. Du setzt die Welt in Farbenspiele, wie schön jetzt Grau in bunt erscheint, selbst aus Einem ...

    Autor: Koperni-kuss
  • ...Drachen steigen...

    Überall um diese Herbsteszeit ist es wieder mal soweit. Auf abgeernteten Feldern und am Strand,ist dieses schöne Spiel bekannt. Wenn der Wind nun pustet feste ist"s für dieses Spiel das Beste...

    Autor: kleiber
  • Wechseljahre des Mannes

    Günter, als Beamter bekannt seit 15.Okt.10 zum Hausmann ernannt. Zunächst geht es ans Bettenmachen und an all die anderen Sachen, die da liegen stumm überall herum. Bleib nicht so lang am Fenster stehn, der Hund, er muss jetzt Gassi gehen die Katze...

    Autor: ladybird
  • Nicht alles Gute kommt von oben.....

    ......Die Gefahr hängt am Baum. Die Kastanienfrucht, ist stachelig, ohne Duft. Die Schale außen hart, innen auch nicht zart, Rund ist sie von Gestalt, macht auch nicht vor harten Menschenköpfen halt...

    Autor: paddel
  • Rückblick ohne Zorn

    Wie war das noch vor wenigen Jahren, als ich, in manchem unerfahren, auf Liebesschwüre fiel herein, wie ich gestehe, mehr zum Schein. Trotz des Versuchers Liebesglute, der Geist im Hintergrund nie ruhte, doch, so recht, bei Licht beseh’n, fand ich die

    Autor: sarahkatja
  • ...Unerfüllte Träume...

    Träumend an des Flusses Rand, Schiffe kommen,Schiffe gehen. Wasser glitzernd anzusehen... Angler an den Ufern stehen... Ruhe um mich... weit und breit...

    Autor: kleiber
  • ich möchte fallen

    Ich möchte fallen Und wissen Du bist da Und fängst mich auf Und ich lasse mich fallen Und weiß - Und lande mit beiden füßen In meinem leben Und du bist da Und lachst mich an Und wir gehen gemeinsam In den tag ...

    Autor: tranquilla
  • Ewig diese Stachelei.....

    ......Immer das gleiche Insekt. Mücken können nicht entzücken. stechen zu, saugen Blut. Bein und Arm tut´s nicht gut. Ich wünscht sie wären fort, an nen andern Ort...

    Autor: paddel

Anzeige