Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Wir zwei Hand in Hand....

    Hand in Hand laufen wir durch den weissen Sand den Wellen davon springend die um unsere Beine kringeln Muscheln spülen sie an den Strand die nehmen wir in unsere Hand halten sie nah ans Ohr hören die Engel im Chor geht lachend und fröhlich durchs Leben

    Autor: ashara
  • Albatros

    Reflexion zu dem Gedicht „Vom Fliegen“ von *ramires* (Einleitendes Gedicht zu meiner Verwandlungsstory „Der Albatros“) Ein leichtes Ahnen in traumschwangerer Nacht. Wie die Brandung vor den rauen Kliffwänden, der ersehnten Insel...

    Autor: harfe
  • ling-fink

    Schau den Hänfling auf dem Zweig; tiriliert schön seine Zeile weil er sich des Lebens freut. er brilliert mit etwas Eile. "Der Vogel dort in dem Geäste das ist ein grüner Fink! Von dem denk ich; ist es das beste dass er im Frühjahr singt"...

    Autor: kolli
  • Nich allein............

    Finsternis vermischt mit hellem Sternenlicht Der volle Mond erhellt die Sicht man sieht alle unebenen Stellen Vom See her rauschen leis die Wellen Steinchen glitzern im hellen Schein Man fühlt sich geborgen, nicht allein ©Silvy ...

    Autor: ashara
  • Hand in Hand

    Feiner weißer heißer Sand rinnet langsam durch meine Hand. Du schaust zu der Hand, die voller Sand und ergreifst sie - nimmst sie in deine Hand. Die Augen einander zugewandt sitzen wir träumend – Hand in Hand...

  • heut morgen um halb sechs

    heute morgen um halb sechs hats an der tür geläutet. wer kann das sein, frag ich perplex, und mich aus der deck gehäutet. ich geb dem manne einen tritt. sieh doch nach, sag ich, ich bitt...

    Autor: fenna
  • Hand in Hand

    Morgens bleibt der Wecker stumm, herrlich, denkt er und dreht sich um, endlich ist es so weit, er ist Rentner und hat Zeit. Aus der Küche ertönt lautes Rumoren, er zieht sich die Decke über die Ohren, doch seine Frau ihn fröhlich weckt, Liebling, steh a

    Autor: wichtel
  • ZU WEIHNACHTEN

    WER STIESS UNS INS LEBEN , UND VERLIESS UNS DANN ? LEHRTE UNS SEHEN , UND BLENDETE UNS DANN ? WER HIESS UNS HÖREN , UND SCHLUG UNS DANN ? WER MEHRTE UNSER WISSEN , BRAUCHTEN WIR ES DANN ? JETZT STEH ICH DA GANZ OHNE

    Autor: valbertii
  • Suche und finde

    Das, was du suchst, findest du. Du findest es oft dort, wo du es am wenigsten vermutest. Deshalb gib die Suche niemals auf und sei nicht enttäuscht, wenn es nicht dort ist, wo du es gerne gehabt hättest...

  • Vogelfänger

    Moritz an der Tuja-Hecke spechtelt lauernd um die Ecke: Er sieht Finken ohne Zahl - und die sind ihm nicht egal ! lustig hüpft, in flinker Sause dort die hübsche Vogel-Jause. Eigentlich; wenn Finken schlagen woll’n sie uns vom Frühling sagen...

    Autor: kolli

Anzeige