Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Sein letzter Weg

    Sein letzter Weg Ein Kollege meiner Frau noch nicht fünfzig Jahre alt ringt seit Jahren mit dem Tod. Ein schweres Krebsleiden hat ihn befallen. Sein Sohn ist gerade mal fünfzehn, seine Frau im gleichen Alter wie er...

    Autor: traumvergessen
  • Novembermorgen

    Die Stadt ist in Nebel eingehüllt nass-kalte Luft schlägt mir entgegen es bietet sich ein gespenstiges Bild bizarre, kahle Bäume an den Wegen Still liegt der Park, einsam der See im Dunst der Nebelwand bald wird er kommen, der erste Schnee bedeckt die Na

    Autor: wichtel
  • Kindererziehung und dann.......

    [size=12][/size] Es ist nicht leicht ein Kind zu kriegen Die Wartezeit war schon sehr lang Noch viel anstrengender, es zu erziehen Dazu brauchst du Liebe ein Leben lang Nein sagen fällt dir im Anfang schwer Auch Abwehrstellung kann nützen Ein „ ja „ ist

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Noch passt sich die Erde an... es fragt sich nur noch wie lang.....

    ...... Die Erde rächt sich. Vulkane brechen überall aus, heiße Lava kommt heraus. Asche legt sich übers Haus. Tsunamis bringen Schrecken. Atommüll, Dauerregen, Hitzewellen, können den Verstand nicht wecken...

    Autor: paddel
  • Das tiefe Tal

    Das tiefe Tal Durchschreitest du ein tiefes Tal versperrt die Sicht - zu sehn kein Licht. Verspürst du eine tiefe Qual: das Herz ganz schwer - du weißt es nicht wie's weiter geht...

    Autor: traumvergessen
  • Stimmungen....................

    Dieses Gedichtist Gerd gewidmet zm Dank für seine grossartige Arbeit und die Mühe für unser neues gemeinsames Buch............ l..g Silvy Der Himmel brennt er leuchtet feuerrot jeder der das kennt schaut hoch zum Firmament es ist wunderbar anzusehen w

    Autor: ashara
  • Die Hochzeit

    Die Hochzeit von ...... Über die Treppe kommen Hand in Hand Zwei glückliche Menschen, Hand in Hand Die Augen leuchten wie die Sterne Wer sie anschaut, hat sie auch gerne Ganz langsam gehen sie neben einander Sehen sich die Gäste an, nacheinander Die gan

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Probieren und naschen...es gibt Pflümlitaschen......

    ..... Es duftet in der Wohnung. Duft breitet sich aus, nicht nur in der Küche, zieht durchs ganze Haus. Es duftet nach Gebäck, ein mit Pflümli gefüllter Keks, welcher lecker schmeckt...

    Autor: paddel
  • Abendrot

    Abendrot Golden schimmert das Abendrot durch blattlose Bäume Wolken schleiern im fahlen Licht. Ein Bild von Vergänglichigkeit dringt in mein Inneres, leuchtet in die Dämmerung...

    Autor: traumvergessen
  • Wiedersehen,das Freude machte

    Wiedersehen macht Freude Ganz freudig blieb ich steh´n, lange waren sie nicht zu seh´n die bunten Kugeln, aus Glas und Ton, mit Tempo liefen sie uns davon. Jetzt sind sie wieder da ,zum Kaufen wir Kinder ließen sie gern laufen, angestupst mit einem F

    Autor: ladybird

Anzeige