Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Vogelgesang ... Stimmen erklingen früh.....

    Endlich Licht. Sonnenstrahlen erwischen mich. Vogelgesang weckt mich früh, macht mich froh im Winter nie. Wie emsig sie jetzt schauen, wollen ihre Nester bauen. Ein Eichelhäher sieht mich fragend ...

    Autor: paddel
  • Neue Sterne leuchten auf, alte verlöschen, flammen noch kurz auf....

    Neue Sterne leuchten auf, alte verlöschen, auch wenn es weh tut, es nimmt seinen Lauf. Mond und Sonne haben eine Wiederkehr. Sterne erlöschen, kommen niemals mehr. Hell versinken sie in dunkler Nacht, vergangen ist ihre Macht...

    Autor: paddel
  • OMA WERDEN IST NICHT LEICHT

    Oma werden ist nicht ganz leicht Aufgeregt und angespannt, immer hin und her gerannt, auf das Telefon geseh´n, würd´s doch endlich weitergeh´n, Innig an mein Kind gedacht, was sie jetzt wohl macht? Gedanklich war ich nur bei ihr Ich kenn die Schmerzen n

    Autor: ladybird
  • SCHON LANGE VOR OSTERN

    Schon lange vor Ostern Sie sind zu sehn, die Osterhasen leider nicht im Frühlingsrasen weder auf Wiesen, noch im Garten , Im Laden, sie schon lange warten, und hoffen sehr , dass wir sie kaufen,...

    Autor: ladybird
  • Seit dem Mittelalter juckt es uns auf dem Flohmarkt.....

    Flohmarktgetümmel..... Flöhe gibt es sicherlich auf denselben auch. Auch der Name stammt aus dem Mittelalter und auch der Brauch. Doch sie zu finden, das ist nicht der Grund...

    Autor: paddel
  • Wie weit - wie lang?

    Sehnsucht - wie weit reichen deine Schwingen? Tragen sie mein suchend Herz voran, um mich zum Ziel zu bringen? Oder führst mich irrewärts? Träume - wie weit reichen eure Mächte? Bringt ihr heil mich durch den Tag? Oder seid ihr nur Hüter der Nächte, die

    Autor: kedishia
  • Augenfunkenschimmerlicht

    Augenfunkenschimmerlicht ich bitte dich: verlösch mir nicht! Viele sehn mich an und sagen: Deine Augen strahlen so! Und sie beginnen mich zu fragen: Warum bist du stets so froh? Augenfunkenschimmerlicht ich bitte dich: verlösch mir nicht! Viele sagen:

    Autor: kedishia
  • Schauspielhaus

    Das Leben ist ein Schauspielhaus manche sitzen auf Rängen. Manche harren dort unten aus, wo alle Leut sich drängen. Das Leben ist ein Schauspielhaus samtroter Vorhang offen Los gehts! Schauspieler tritt heraus und lehrt uns Furcht und Hoffen Das Leben i

    Autor: kedishia
  • Herzinfarkt (*)

    Fünf Jahre sind vergangen, nach dieser furchtbaren Nacht. Und immer noch schlägt mein Herz, als ob nichts passierte. Neues Leben hat sich angedient, sich als ein unerwartetes Geschenk mir in die Waage gestellt...

    Autor: Rutger
  • Noch ein Gedicht

    Nächtliche Überraschung.. „ Ein Küsschen auf Deine sinnlichen Lippen, ich würde zu gerne an ihnen nippen,“ schrieb mir zu später Stunde heut` Nacht, jemand, dem mein Mund noch nie gelacht...

    Autor: sarahkatja

Anzeige