Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Unnötiger Aufwand

    [color=navy] Ein Kätzchen, klein und ganz allein, das wollt' sich einen Kater angeln. An gutem Mut tat's ihm nicht mangeln. Der schwarze sollt' es möglichst sein. Es schlich am Feldrain bis zum Wald...

    Autor: marvin
  • Ende und Anfang

    Der Gedanke ist schon lange da, leicht wird es nicht, das ist schon klar, aufgeben und eingestehen, so kann es nicht weitergehen. Hab den Mut, einen Schritt zu wagen, und nicht immer ja zu sagen, ohne Angst was wird morgen sein, loslassen, was nur Trug u

    Autor: wichtel
  • das Gänslein

    Ein kleines Gänschen dreht und wendet das Köpfchen hin und her und guckt, ob nette Blicke sendet ihm zu wohl irgendwer Es freut sich über Komplimente von Jan und Pitt, von Schwan und Ente und wartet doch nur auf den EINEN Doch der - ein Ganter namens Ha

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Sommerliches

    Wenn Birkenblätter golden in der Sonne glänzen, die Lerche singend in die Lüfte steigt, wenn schimmernd die Libellen wiegen sich in Tänzen, die Wiese voll von Grillen sommertrunken geigt, und wenn Malocher öfter mal die Arbeit schwänzen, und wenn dem Chef

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Gott, wo bist Du?

    Gott, wo bist du? Wo bist Du, Gott, aus meinen unbeschwerten Kindertagen? Wo bist Du, Gott, als ich Dich noch mit wenigen Problemen behaftet einfach anbetete, ohne dass ich Deine Hilfe rief...

  • Sinneswandel

    Wer stört meinen Morgenschlaf? Es ist Sonntag! Und ich darf endlich lange pennen Doch wie ich da liege, wagt es eine Fliege auf mir rumzurennen! Schlaf gestört; ich sehe rot! Blödes Vieh ich schlag dich tot! Plötzlich ist sie fort! Ich nehm aus dem Wass

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Bin ich glücklich oder wie werde ich es?

    Bin ich glücklich oder wie werde ich es? Ich bin der, der ich bin Ich bin ich. Ich suche im Leben einen Sinn und oft bleibt er mir verborgen. Ich suche das Glück jeden Tag und jede Nacht, jede Minute, jede Sekunde, jeden Augenblick...

  • Wenn du traurig bist

    Wenn du traurig bist, dann nehme ich dich in den Arm, drücke dich fest an mich, streichle dich sanft. Wenn du darüber reden willst, so rede mit mir, ich höre dir zu. Sag mir all jene Dinge, die dir auf dem Herzen liegen, die dich beschweren, die dich...

  • Lieben Männer anders....?

    Das Herz es brennt so lichterloh, denkt sie an ihren Schatz, sie hofft, ihm geht es ebenso, nur für sie, ist in seinem Herzen Platz. Er sagt, es gibt verschiedene Arten von Liebe, denkt er dabei an Lust und Triebe, oder wie sie an Land und Leute, an die

    Autor: wichtel
  • Der Überschlaue

    Der Besserwisser. Ein Überschlauer, ob männlich, weiblich, wird oft empfunden als unleidlich. Wird besseres Wissen uns belehren, geht es dem Besserwisser um`s Bekehren. Die eigene Meinung ist ihm wichtig, der Anderen Sagen Null und Nichtig...

    Autor: sarahkatja

Anzeige