Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • ...Schöne Winterfreuden...

    ...Oh wie schön...Schlittschuh laufen... Der Wind pfeift kräftig um die Ohren, nun endlich ist der See gefroren. Schnell die Schlittschuh aus dem Schrank, "Kommt nur mit und seid nicht bang...

    Autor: kleiber
  • Da stand er neben mir... ohne weißem Bart.....

    ...... und auch nicht in Rot. Unerwartet neben mir im Supermarkt, stand er da, aber ohne weißem Bart. Der Weihnachtsmann ganz privat, holte sich an der Käsetheke Rat. An der Stimme erkannte ich ihn...

    Autor: paddel
  • Vom Eros reden wir

    Vom Eros reden wir der die Liebe ziert. Vom Sex die einen, mehr oder minder, frech und ungeniert. So gibt es halt die Jungen und die Alten die diese Spielerei, den Sex allein, für Liebe halten...

    Autor: ironimo
  • DIE BLAUE BLUME - 2 (aus SCHWER-Sinniges)

    Die Blaue Blume Sie ist die schönste aller Blumen. Sie blüht ganz ohne Sonnenlicht. Du kannst sie atmen, fühlen, träumen. Nur sehen, sehen kannst du nicht die Blaue Blume deines Herzens, die in dir blüht, wenn du erkannt, dass zartes Schwingen deiner Se

    Autor: na-und
  • ZIRKUS (aus LEICHT-Sinniges)

    Zirkus Heut steht Zirkus auf dem Plane. Ein Gedanke. Wundervoll. Und am Sonntag nach dem Kaffee starten wir dann hoffnungsvoll zu dem Zirkuszelt dem großen, das weit sichtbar aufgebaut Oma, Opa, Enkelkinder – schnell auf das Programm geschaut...

    Autor: na-und
  • Keine Traumnacht

    Ich wollte ein Gedicht schreiben von einer Traumnacht, hatte sehnsuchtsvoll klingende Verse voller metrischer Harmonie schon vorbereitet, als ich dachte, ist das das Leben. Sind harmonisch und schön klingende Gedichte das, was das Leben ausmacht...

    Autor: traumvergessen
  • ...Jahreswechsel...

    Das alte Jahr ist nun vergangen das...Neue...hat schon angefangen. Wirds ein "Gutes"oder "Schlechtes" jeder wünscht für sich nur "Bestes". Jahre wechseln sich im Kreise, immer auf die gleiche Weise...

    Autor: kleiber
  • Nur ein Hauch von Frühling.....

    ...... Ein Hauch nur. Manch menschliche Gestalt, wandert traurig um diese Zeit durch den blätterlosen Wald. Sieht nach frischem Grün, doch es macht noch keinen Sinn. Blätter liegen am Boden frostig und der Boden leuchtet rostig...

    Autor: paddel
  • Ich wollt ich wär ein Hund

    Ich wollt ich wär ein Hund, so gut gelaunt und so gesund. Könnt toben, bellen, fressen, mich einfach selbst vergessen. Und ging es um banale Sachen so hätt ich ja das liebe Herrl, er wird schon alles machen...

    Autor: ironimo
  • Jahreswechsel

    Ab morgen weht ein neuer Wind, das nimmt sich mancher vor, man sucht Lösungen wo Hürden sind, und öffnet ein neues Tor. Träume sollen auferstehn, man will nicht nur funktionieren, fröhlich neue Wege gehn, auch mal was riskieren...

    Autor: wichtel

Anzeige