Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Du

    Du - ein Wort mit vielen Variationen; Ach du - zärtlich hingehaucht. Hey du - keck angesprochen. Duuu - mit erhobenem Zeigefinger. Na du - Du da .. Duuuuuuuuuuuuu Du - schön, dass du da bist...

    Autor: traumvergessen
  • Bis dann

    Bis dann.... So kann es doch nicht weitergeh´n, der Sommer läßt sich nicht mehr sehn. Wir wollen ihn nun suchen, und taten deshalb buchen: das eine, was ich weiß, im Süden ist ´s noch heiß...

    Autor: ladybird
  • Angeln, Angler, ich angle

    Kunst im kleinen Format(Ela48) Angeln, Angler, ich angle.. Angeln: etwas erhalten, was uns, was mir als "wertig" erscheint... ich angle nach Worten, die die Aussagekraft meines Gefühls deuten...

    Autor: Ela48
  • Die Zeit der Sonnenblumen.....

    ……Mythos Sonnenblume. Nach dem Regen stand ich dir nah dir du gelbe Sonne, färbtest mein Antlitz, mir wurde warm. Strahltes bis ins Innere meiner Blüten. Die Wangen erglühten, verfärbten mein Gesicht in ein strahlendes Licht...

    Autor: paddel
  • Wir sollten alles besser machen.................

    Wir sollten alles besser machen Wir sollten noch viel mehr lachen Wir sollten die Welt mehr schonen Das würde sich bestimmt sehr lohnen Wir wollen noch sehr lange leben Deshalb müssen wir alles geben Wir sollten nicht auf der Welt herum wüten Sollten die

    Autor: ashara
  • Buntes Treiben im Universum.....

    ......Alle "achte" im Weltraum. Der obere Boss sprach ganz ohne Widerhall, mache jetzt den Urknall. Ich schaffe die Planeten, im weiten dunklen Weltall. Den einen belebe ich, die anderen aber nicht...

    Autor: paddel
  • Atemlos

    Wenn ich erwache denke ich an Dich, auch während des Tages vielemale. Abends nehme ich dich mit in meine Träume. Du flüsterst mir kleine Unanständigkeiten ins Ohr, die mich atemlos machen...

    Autor: Medea
  • Ich baue mir eine Arche Noah

    Ich baue mir eine Arche Noah Das ist kein Regenschauer, nein, ein Regen langer Dauer. Das Wasser nimmt so überhand Ertrinkend ist ein ganzes Land. Sind wir auch sehr erschüttert, weiter regnets unerbittert...

    Autor: ladybird
  • "Annonce"

    Ich habe es riskiert, und so bei mir gedacht, wer nicht wagt verliert, also, auf in die Schlacht. Ich schrieb: „Die Kuhle in meinem Bett sucht einen passenden Hintern. Dort machen wir es uns recht nett!! Willst Du bei mir überwintern?“ Der erste, den ic

    Autor: wichtel
  • Die Wüste lebt...noch.....

    ......In der Wüste...nur Sand und Dromedare. Das Dromedar stand in Tunesien, der Wüste Sahara, einsam da. Touristen zahlten dafür in bar, ritten auf dem Dromedar. Auch Tante Klara meinte… ist doch wunderbar, sich auszuruhen auf dem Dromedar...

    Autor: paddel

Anzeige