Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Rundstück

    Angebot für krosche "Jause" Rundstück. Rundstücke isst man im Norden ritualisch gern am Morgen; „büsch’n Butta auf, und Honig“; Frühstück-(Jausen)-Zeremonik! * Etwas östlicher weiß ich und kenne ’n Rundstück dann als Butter-Bemme oder

    Autor: kolli †
  • Kommt er?

    Kommt er? Die Bäche tragen an den Rändern noch immer eine Kruste, fast wie Zuckerguss, doch nun weht schon, auch über fernen Ländern ein sanfter Hauch, fast wie ein kleiner Gruß des frohen Jünglings mit dem Namen Lenz...

    Autor: pippa
  • Kälte *doch frieren muss nicht sein***

    Kälte* Liebe übersehen Warum friert man ? Ist das Herz so allein ? Dann möge es mehr öffnen seine Sinne ! Und nicht zu viel Sunsucht nur empfinden ! * Warum geht manches wieder weg ? Wohin nur die Wege, die ins Leere führen ? Weil man so stur, zu selbstg

    Autor: Geborgenheit
  • Die Pendeluhr

    Nostalgisch geht die Uhr im gleichen Takt tick tack, tick tack, tick tack. Das Pendel schwingt hin und her tick tack, tick tack, tick tack. In der Stille des Raumes die einzigen Geräusche tick tack, tick tack, tick tack...

    Autor: traumvergessen
  • Meine Zeit - angeregt durch eine ST-Freundin

    Jeden Tag suche ich eine Bestätigung für mein eigenes Leben. Ich suche neue Wege. Immer wenn ich glaube, dass ich sie verloren habe, die Spur zum neuen Weg, stelle ich fest, er tut sich mir auf...

    Autor: traumvergessen
  • Der Punkt - das G -........

    Es gibt so'n Punkt in jedem Leben, da kommt der Punkt ins große Rennen. Ausgenutzt und auch betrogen, auf die Straße wurde er verzogen. Nicht der Punkt, der durfte bleiben, nur das Wort, blieb auf der Schwelle, der Nachhall dieses Wortes G-eh, das war di

    Autor: finchen
  • Augenblick

    *** Erinnerung Heimlicher Weise öffne ich leise die Tür zu Dir Mit Dir erstreb', mit Dir erleb' ich im Spiele Amorens Ziele...

    Autor: kolli †
  • Winterhimmel

    Winterhimmel Blau ist er nicht, ist nicht grau der Himmel, nicht verhangen. Er leuchtet, leuchtet licht, leuchtet winterweiß. Den Stämmen, den Ästen, den Zweigen, den Dächern: gleißend weiß schneebedeckt biet...

    Autor: kns
  • Mut

    Der Mut Ist er mir entflohen ? Er war mir doch so nah? Gab er mir doch Vieles, hob mich heraus aus der Tiefe. Ohne Ihn wär´ich dort geblieben. Der Mut, der tut ja so gut. Mutig sein, für die Dinge allein, Für Gedanken u Gedichte(Geborgenheit)

    Autor: Geborgenheit
  • ich fühle Dich....

    Ich fühle Dich und Du bist mir nah, so wie immer, was auch geschah. Ich rieche Dich, ganz plötzlich und klar, Du warst hier im Raum und bist noch da. Ein zärtlich Hauch fährt mir übers Gesicht, den Duft, den ich rieche, erinnert an Dich, mein Herz ist gl

    Autor: finchen

Anzeige