Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Sonnenserenade

    Im Lichte der Sonne wandele ich durch meine kleine Welt. Sie umgibt mich mit Wärme, liebt mich mein Herz ist von ihr erfüllt. Ich liebe dich - Sonne - ich - ein Stern des Traumes...

    Autor: traumvergessen
  • Fasnacht. (schwäbisch alemannisch).....

    WO GIBT ES TROLLE?... Trolle sind zu dieser Jahreszeit, auch hier vorhanden und stets bereit. Ihren Schabernack auszuführen, um uns Menschen zu verführen. Nicht nur im schwäbisch alemannischen, sind sie heutzutage noch zu erwischen...

    Autor: paddel
  • Leben, vom richtigen Umgang mit Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

    Tief in deinen Gehirnwindungen eingegraben lebt die Vergangenheit. Sie hilft dir, die Gegenwart zu gestalten und die Zukunft vorzubereiten. Lass die Vergangenheit leben und nicht ruhen, wie der Volksmund fälschlicherweise sagt...

    Autor: traumvergessen
  • Leit(d)linien

    Jeder Mensch ist glücklich, wenn er eine Aufgabe hat, die er erfüllen kann und die ihn erfüllt. Nun gibt es Aufgaben, die einen fordern oder sogar überfordern. Das Wichtigste ist, seinen eigenen Standpunkt zu finden, sich nicht zu verlieren...

    Autor: traumvergessen
  • Monatsgedicht:JANUAR

    Der Januar er kommt mit Frost und bringt uns Eis, heute ist die Erde weiß, es schüttelte „Frau Holle“ vom Himmel, weiße Wolle. tun vom Eislauf auf dem See, abends dann die Beine weh, sieht man die Stern´, besonders klar: dann heißt der Monat: Januar!!

    Autor: ladybird
  • Recyling - Nachsätze zu Vorsätzen

    Neues Jahr angefangen Vorsätze abgehangen gestern wieder mal beschworen heute erneut eingefroren Sie sind nicht bequem und nicht angenehm Leg sie aus den Händen musst sie nicht verschwenden, sind an Jahresenden wieder zu verwenden...

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Das Alte ist gegangen, doch die Alten blieben hangen.

    Freude und Freunde im neuen Jahr. Das alte Jahr ist vorbei, davongegangen, das Neue ist erst gerade eben angefangen. Hat uns das Alte auch mehr gegeben, an Geld, Frieden, Freunde oder Segen? Haben sich alle unsere Wünsche ganz erfüllt, unsere Taschen, Ko

    Autor: paddel
  • Der Stern in der Sylvesternacht

    Der Stern in der Sylvesternacht. Einen Stern sah ich in der Sylvesternacht, Da habe ich ganz still an Dich gedacht Und mich gefragt, ob auch Du ihn geseh`n, So leuchtend hell und so wunderschön...

    Autor: sarahkatja
  • Zur Jahreswende

    Ein Jahr geht nun zu Ende, und zur Jahreswende, steigen in den Himmel, mit gar lautem Knall, tausende von Euro, das ist nicht mein Fall. Schon wenige Euro zu geben, rettet viele Leben, weniger Hunger, weniger Leid, Friede auf Erden für alle Zeit, ein Wu

    Autor: wichtel
  • Fröhlicher Jahresausklang bei Herbert (Paddel).....

    Aus Hamburg, MEINE Stadt, zum Jahreswechsel 2010. Freunde und Verwandte sind unsere lieben Gäste, zum Jahreswechsel, zum fröhlichen Silvesterfeste. "Tretet ein und fühlt Euch wie zu Hause", sagen wir, bei Getränken, Schaumwein, Brause und auch Bier...

    Autor: paddel

Anzeige