Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Wenn du traurig bist

    Wenn du traurig bist, dann nehme ich dich in den Arm, drücke dich fest an mich, streichle dich sanft. Wenn du darüber reden willst, so rede mit mir, ich höre dir zu. Sag mir all jene Dinge, die dir auf dem Herzen liegen, die dich beschweren, die dich...

    Autor: traumvergessen
  • Lieben Männer anders....?

    Das Herz es brennt so lichterloh, denkt sie an ihren Schatz, sie hofft, ihm geht es ebenso, nur für sie, ist in seinem Herzen Platz. Er sagt, es gibt verschiedene Arten von Liebe, denkt er dabei an Lust und Triebe, oder wie sie an Land und Leute, an die

    Autor: wichtel
  • Der Überschlaue

    Der Besserwisser. Ein Überschlauer, ob männlich, weiblich, wird oft empfunden als unleidlich. Wird besseres Wissen uns belehren, geht es dem Besserwisser um`s Bekehren. Die eigene Meinung ist ihm wichtig, der Anderen Sagen Null und Nichtig...

    Autor: sarahkatja
  • Weg - weg von der Einsamkeit

    Weg - weg von der Einsamkeit Es ist wie es ist und das Leben macht Spaß. Du bist was du bist und sei was du bist. Du gehst deinen Weg weißt oft nicht wohin. Mancher neue Steg erscheint oft ohne Sinn...

    Autor: traumvergessen
  • Irrwege

    Die Herzen im Einklang Schritte im gleichen Takt tief in der Seele der Drang das Fieber hat uns gepackt. Über Wiesen und Felder durch Täler und Wälder Gipfel erklommen in Seen geschwommen...

    Autor: wichtel
  • Erntewetter

    Wenn die Misteldrossel singt werde ich dich küssen wenn der Mond ins Maisfeld springt lieg ich dir zu Füssen stopf mit dir aus Sommerduft Pusteblumenkissen bis wir wenn der Kuckuck ruft Federn lassen müssen...

    Autor: joan
  • Umweltschutz

    Kakerlake, Laus und Ratte treffen sich auf einer Matte, sprechen über Art, Gestaltung sowie Ziel der Nutztierhaltung Insbesond're die Gefahren für die Laus in Menschenhaaren...

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Glücklich ist, wer vergisst, dass er nur ein Würstchen ist!

    Ein Würstchen drin im Kochtopf lag mit vielen seinesgleichen. Es wollt in frühen Jugendtag' ursprünglich mehr erreichen! Wie ist es rumgehampelt! Wie hat's sich abgestrampelt! Wie war es doch so tüchtig! Wie nahm es sich so wichtig! Und endlich

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Pharisäer

    Lasst uns frohlocken, jubilier'n lasst andere sich alterier'n Wir danken uns'rem Herrn dass wir nicht sind, wie jene dort die kloppen sich in einem fort Schlimm, wenn wir auch so wär'n! Autsch! lieber Gott, was fällt dir ein? Warum der Klaps? Was

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Versuch es (Wolfgang Borchert)

    Versuch es "Stell dich mitten in den Regen, glaub an seinen Tropfensegen spinn dich in das Rauschen ein und versuche gut zu sein!" So ist der Anfang eines Gedichts von dem von mir geschätzten Dichter Wolfgang Borchert...

    Autor: traumvergessen

Anzeige