Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Tränen

    Deine Tränen versickern trocken in heißer Wüsteneinsamkeit Wollte nur einmal aus Liebe mit dir weinen © Horst Ditz ...

    Autor: harfe
  • Des Königs Bad

    Ein König einst, der fand sein Bad nicht seiner würdig, viel zu fad! Er ließ eins bau'n aus purem Gold so prächtig, wie er es gewollt! Sein Volk bezahlte es durch Steuer Denn soviel Gold ist ziemlich teuer! Als man ihm ließ das Wasser ein da rief der K

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • der Spanner

    Der Spanner harrt im Busch gespannt und hat sich dabei weise getarnt, damit ihn niemand fand Nicht einmal eine Meise Mutter Natur hat's so gemacht; erst Puppe, später Falter wird er dann quasi über Nacht Nein - nicht so'n Durchgeknallter! Was habt ihr b

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Pssst...

    ....sei leise das Sandmännchen ist unterwegs und verteilt seinen Mondsilberglitzersternenstaub damit du im Land der Träume das weiße Einhorn triffst. Auf seinem Rücken wirst du eine Welt entdecken die vielen Menschen verschlossen bleibt - die Welt de

    Autor: lapaloma
  • Spinne zur rechten Zeit

    Hinter eines Schlosses Zinne steht die schöne Jungfer Traute, lauscht dem Sänger, der von Minne unten Lieder singt zur Laute! Ach, nach Minnen steht ihr Sinnen! Doch die Ahne ruft von drinnen: "Traute, kumm ans Spinnrad, spinnen Garn für ein paar

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Pärchen

    Sack und Asche sind verbandelt durch das kleine Wörtchen "und" Obwohl Sack auch manchmal wandelt mit dem "Pack". Aus gutem Grund. Doch auch Asche mag nicht ständig mit dem Sack des Weges geh'n darum freut sie sich unbändig darf gleich hinter "Schu

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • gereimtes Rätsel

    (Der gesuchte Begriff besteht aus 2 Wörten und hat zweierlei Bedeutungen. In der einen Bedeutung ist es ein Nahrungsmittel, in der zweiten ein Tier. Das erste der beiden Wörter hat ebenfalls zweierlei Bedeutungen) Die Lösung sind der Wörter zweie die be

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Affiges

    Damian Damian, der Pavian schaut sich seinen Harem an. Er wirkt zornig und verwirrt irgendwas ihn irritiert! Er hegt vage den Verdacht dass sich aus dem Staub gemacht, eines seiner Frauensleut! Er hat deren viel gefreit! Der Gedanke tut ihn quälen leider

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Sonett für schwierige Situationen

    Mit Herz und Verstand sollte man im Leben weiterkommen. Trotzdem ist da manchmal eine Wand gegen die man läuft benommen. Mit dem Herzen kann man diese Situation meistern. Mit dem Verstand fortan nicht begeistern...

  • Präfix

    Eine Fallstudie zum Präfix Mit “An” ist er meist unbeliebt Mit “Zu” fragt man sich, ob’s ihn gibt Mit “Ab” ist er ein Haufen Dreck Mit “Aus” bleibt er ganz einfach weg! Mit “Rück” ist man nicht drauf versessen Mit “Vor” kann man ihn auch vergessen Mit “

    Autor: ehemaliges Mitglied

Anzeige