Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • ZAUBER - HAFT

    Was machst du mit mir? Was hast du getan? Du hast ein Ur-Teil gesprochen und schon teile ich mit dir. Kein Gedanke an eine Berufung – ich fühle mich berufen und rufe nach dir. Du hast mich in Haft genommen, ich bin ver-haftet...

    Autor: Koperni-kuss
  • Ein Hoffnungsschimmer bleibt erhalten.....

    ......Es brennt noch ein Licht. Liebe kann verstehen, nur nicht alles sehen. Plötzlich war etwas geschehen, es war nicht vorauszusehen. Es war ein tiefer Schmerz, nun weinte das wunde Herz...

    Autor: paddel
  • ICH LEBE

    Ich atme Ich liebe Ich weine Ich lache Ich singe Ich spreche Ich warte Ich gehe Ich laufe Ich springe Ich sehe Ich schlafe Solange man das alles noch kann ist man am leben ...

    Autor: ashara
  • Die Tiefsee... ein Wunder bewahren.....

    ......Weltmeere... ein Reichtum erhalten. Voll intelligenter Lebewesen, ist die Tiefsee mit ihrem Leben. Völlig unbekannte Arten, dort noch auf uns warten. Ein großes Ökosystem zu beschützen, als Nationalpark...

    Autor: paddel
  • ...Herbstfreuden...

    Der Herbst mit seiner bunten Pracht, hat viel Schönes mitgebracht. Mit Pilzen, Schlehen Ebereschen kann man basteln oder sie sogar essen. Einen Herbststrauß aus Blättern und Früchten gemacht,hat uns schon viel Freude gebracht...

    Autor: kleiber
  • Ich bin!

    Ich bin unterwegs, ich frage mich, warum es "unter"-wegs heißt, ich fühle mich "über"-wegs - über den vorgetrampelten Pfaden, ziellos, mit dem Ziel: zieh los! Ich habe mein Haus verkauft,ohne mich zu verkaufen, ich will mein Halt sein, und doch schweben,

    Autor: Koperni-kuss
  • Zwischenspiel

    Verkürzte Tage - unbemerkt sich der Nebel lichtet. Reif zeigt sich vermehrt, Kaminholz wird geschlichtet . Der Altweibersommer wieder, lässt Spinnenfäden schweben. Lärchennadeln fallen nieder, Bunt-Te...

    Autor: kolli †
  • Warum blühst du nicht wie ich möchte.....

    ……Wann dankst du es mir. Wann geht endlich deine Blüte auf, habe dich doch liebevoll gezüchtet. Viel Mühe und Liebe ging dafür drauf. Meine Stimme war nicht nur flüchtig… liebevoll…in dein Ohr geflüstert...

    Autor: paddel
  • Herbst

    Herbst. Ich habe die fallenden Blätter gesehen, tagtäglich wurden es mehr. Ich sah, wie schnell es kann geschehen, und seltsam wurde das Herz mir schwer. Ich sah nicht nur die welkende Umwelt, sah viele Gesichter, greisenhaft, Sah das Verlorene in ih.

    Autor: sarahkatja
  • Das kleine Mädchen

    Das kleine Mädchen Als ich ein kleines Mädchen war, ein Tag so lang war, wie ein Jahr, ein Monat eine Ewigkeit, ein Jahr gar die Unendlichkeit. Als ich ein kleines Mädchen war, da war ein Teich der Ozean, der kleine Tann ein Urwald gar, man fuhr so...

    Autor: pippa

Anzeige