Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Warum blühst du nicht wie ich möchte.....

    ……Wann dankst du es mir. Wann geht endlich deine Blüte auf, habe dich doch liebevoll gezüchtet. Viel Mühe und Liebe ging dafür drauf. Meine Stimme war nicht nur flüchtig… liebevoll…in dein Ohr geflüstert...

    Autor: paddel
  • Herbst

    Herbst. Ich habe die fallenden Blätter gesehen, tagtäglich wurden es mehr. Ich sah, wie schnell es kann geschehen, und seltsam wurde das Herz mir schwer. Ich sah nicht nur die welkende Umwelt, sah viele Gesichter, greisenhaft, Sah das Verlorene in ih.

    Autor: sarahkatja
  • Das kleine Mädchen

    Das kleine Mädchen Als ich ein kleines Mädchen war, ein Tag so lang war, wie ein Jahr, ein Monat eine Ewigkeit, ein Jahr gar die Unendlichkeit. Als ich ein kleines Mädchen war, da war ein Teich der Ozean, der kleine Tann ein Urwald gar, man fuhr so...

    Autor: pippa
  • Wo sind unsere Ziele nur geblieben.....

    ......Viel erreicht... aber nicht alles. Was hatten wir uns vorgenommen, in der Jugend war nichts vollkommen. Wollten alles besser machen, unsere Welt… die sollte lachen...

    Autor: paddel
  • Monatsgedicht zum 1.Oktober

    Oktober Oktober, der Monat 10 im Jahr, seit heute ist er wieder da, nachts soll´s unter 0 grad sein, das passt mehr in den Winter rein? Auch golden zeiget er sich nicht setzt auf, sein stürmisches Gesicht, man kann schauen weit die Natur hat kaum di

    Autor: ladybird
  • ICH LIEBE DICH

    Ich liebe dich…… weil du für mich der Morgen bist, der mich aufstehen und leben lässt, weil du für mich der Abend bist, der mir Schlaf und Träume schenkt, weil du mich wärmst und die Kälte vergessen machst, weil du mir bei Hitze die Kühle fächelst, w

    Autor: Koperni-kuss
  • ....letzte Ernte...

    Der Mais ist reif,die Mähdrescher brummen, die letzte Ernte auf dem Feld hat begonnen. Tag und Nacht hört man sie,sie arbeiten fleißig... Der Bauer freut sich wenn alles geschafft, dann wird für alle Erntedank gemacht...

    Autor: kleiber
  • Für Indeed und Paddel, und alle anderen Hamburger

    Ein Gruß von Renate´s Tochter,gleichzeitig ein Versuch Hommage an Hamburg Jetzt im Herbst zweitausendzehn werd ich Hamburg wiedersehn, dreimal war ich nun schon da, die Stadt ist einfach wunderbar...

    Autor: ladybird
  • Was darf ich ihnen bringen?.....

    ……Es wird stiller. Ruhig wird´s am See, Ist wenig los im Cafe. Eilig kommt der Ober, der redet nur Zinnober. Ohne Eile und ohne Hast, bestellt wird Eis mit Ananas...

    Autor: paddel
  • Weiter gehen

    W E I T E R G E H E N Manchmal durfte ich durch den Himmel auf Erden gehen, mein Gesicht der Sonne entgegen geneigt. Mir wurden wundervolle Dinge des Lebens gezeigt und gegeben...

    Autor: jordy

Anzeige