Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Unser Garten

    Unser Garten Nicht länger woll´n wir warten, es rufet „unser Garten“ wer uns kennt, weiß ohne Zweifel, „unser Garten“ ist die EIFEL. Er gehört uns nicht allein, mit Vielen können wir dort sein, denn die Eifel mit Wasser und Tann lockt sehr viele Mensche

    Autor: ladybird
  • Klimawandel

    Klimawandel Die Welt verstehe ich nicht mehr, wo kommen bloß die Wolken her? Sie bringen mit den Wind, er zeiget uns geschwind, wie stark er blasen kann, und richtet großes Chaos an...

    Autor: ladybird
  • Aussicht

    Der weite Blick hinunter ins Tal berauscht meine Sinne. Eingebettet, umgeben von hohen Tannen liegt idyllisch die sattgrüne Weide. Ein Bach bahnt sich zwischen Steinen seinen geschlängelten Weg...

    Autor: wichtel
  • Gedanken zu den Jahreszeiten

    20.Sept.2009 Gedanken zu den Jahreszeiten Im ST habe ich so viele Gedichte gelesen, die mich dazu inspirieren, meine Gedanken nicht nur zum Herbst, sondern zu den vier Jahreszeiten nieder zu schreiben...

    Autor: indeed
  • Herbst

    Überall blüht jetzt die Heide, in intensiver Farbenpracht, herrlich diese Augenweide, Herbst kommt jetzt mit aller Macht. Letzte Sonnenblumen strecken, ihre Köpfe hoch zum Himmel, rosa-violett gefärbte Wiesen, Herbstzeitlose jetzt dort sprießen...

    Autor: wichtel
  • SOMMER in MEMORIAM

    SOMMER Im Parero zum Strand, Sonnenhut in der Hand, Sonnenöl in der Tasche, Getränk in der Flasche, und hinein ins Meeresnass.... das ist mein Sommerspass. Oder: In der Fußgängerzone, im Menschengewühl, erlebe ich mein Sommergefühl : ich zie...

    Autor: ladybird
  • WER NICHT HÖREN WILL.....

    [i][/i] Wer nicht hören will….. Du schriebst mir eine mail, beim Wein, doch dieses lass ´mal lieber sein, ich kippte mir Rotwein in den PC, das tat dem Geldbeutel arg weh, verklebet war die Tastatur, sie tippte nicht, sie blieb ganz stur Da diese in ´nem

    Autor: ladybird
  • Malvinchen

    Malvinchen Am Strassenrand in Richtung Norden leuchtet Malvinchen ganz verborgen. Von Menschen kaum beacht' steht es in vollster Pracht schier ohne Nutzen da. (wenn ich nicht war) Da ich nun aber bin; entdeck' ich die Malv-in an der "Dre

    Autor: kolli †
  • Das wäre gut !

    Ich liebe den Herbst. Meinen eigenen jedoch sehe ich mit gemischten Gefühlen.-- So selbstverständlich davon gehn So sanft,wie die fallenden Blätter und zuvor noch ein paar Stürme erleben -- Das wäre gut ! ...

    Autor: joan
  • Herbstblödchen

    Herbstpracht Ein letztes mal zeigt die Natur sich uns im prächtig bunten Kleid als wollt sie sagen, sehet nur wie schön ich bin! Noch ist es Zeit! Genießt mich und versäumt mich nicht! Schaut doch, wie mild das Sonnenlicht lässt mich erstrahlen gold und

    Autor: ehemaliges Mitglied

Anzeige