Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • verschlüsselt

    Sprünge haben in den Schüsseln Ämter, wenn sie Text verschlüsseln Endlosbandwurmwörterstrotzend und mit Kryptogrammen protzend Liegt so etwas auf dem Tisch, - klein gedruckt und schlecht zu sehen doch mit Amtsstempel versehen, - dann ist's ein Behö

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • mal anders?

    Auch die Feuersalamander treiben's gerne miteinander Doch im Trock'nen. Denn sie hassen so 'nen Koitus im Nassen Dabei hängt mit seinem Leibchen Lurchimännchen unterm Weibchen was im Internet so stand weil heraus dies jemand fand Doch vielleicht

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • besser verdrängen!

    So schimpft der Aal: welch ein Skandal, dass unsereiner manches Mal geräuchert und zerteilt in Stücken dem Menschenpack dient zum Verdrücken! Worauf man landet ganz banal unehrenhaft und trivial in des Gourmets Verdauungstrakt und wird am Ende aus

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • bissig

    ich sollt´bißchen denken mich,hab schon kapiert ein bißchen beschränken solang´s nicht geniert ich leb´ bißchen vage ´s liegt bißchen im blut mir geht´s ohne frage ein bißchen zu gut mir wird´s bißchen bang wenn´s gewissen sich regt s´braucht halt bi...

    Autor: joan
  • Komm

    Nimm den Weg über die Brücke, sie hält auch bei Sturm und Eis, für Dich habe ich sie gebaut, ich hoffe, dass Du das weißt. Wenn die Jahre auch Spuren hinterlassen, ich verstrebe sie täglich neu, doch wenn Du sie eines Tages benutzt, so tue es ohne Scheu.

    Autor: wichtel
  • Licht am Horizont

    Foto: Pixelio: Karl-Heinz Liebisch Tapfer steuert durch die Not oft der Mensch sein Lebensboot und verliert die Hoffnung nicht, sieht am Horizont er Licht. Dieses Licht sehnt er herbei Eilt, es zu erreichen schnell damit bald die Not vorbei und de...

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Unschuld

    Zehn Kinder baden nackt im Rhein neun Knaben und ein Mägdelein Ein Pfarrer sieht's; sein Blick wird streng, denn Pfarrer sehen sowas eng! Zum Mägdelein er spricht: mein Kind! Siehst du nicht, dass da Knaben sind? Woran, Herr Pfarrer, fragt das Kind

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Mein Gedicht Haus und Segensspruch

    Streut Blumen der Liebe zur Lebenszeit und bewahret eiander Vor Herzeleid.. Haues und Segensspruch für Alle.... "ALLEIN IST MAN EIN WORT; ZUSAMMEN EIN GEDICHT"...

    Autor: lady
  • Hass auf mich

    Meine Gedanken wandern wieder einmal zu Dir... Aber sie erreichen Dich nicht, fallen ins Bodenlose, denn der Boden scheint uns entzogen. Du hast einen Schlussstrich gezogen, zu sehr hat Dich mein bisheriges Leben verletzt...

  • molto lamentoso

    Hab meinen össeligen Tag könnt unablässig knatschen mich anzusprechen bloß nicht wag, ansonsten setzt es Watschen! Was ich auch sehe, kotzt mich an, komm mir nicht in die Quere! Weil ich kein' Frust abladen kann, drum frust' ich halt ins Leere!

    Autor: ehemaliges Mitglied

Anzeige