Blog - Eigene Geschichten

Übersicht
  • Ein Loch im Arm

    und nicht im Ärmel.............. Gestern hatte ich Besuch von meinen beiden Dackelinen - Finchen und Mimi. Und schon ging die Toberei los, denn bei Tante Moni ist immer was geboten. Mimi, die Kleine und fast noch ein Baby teilte mit voller Wucht ihre Hund

    Autor: finchen
  • MUTTER LANGHAAR VATER UNBEKANNT Teil 4

    So liebe Leute, da hab ich mich ja gleich richtig eingeführt bei meiner neuen Familie. Aber der Reihe nach.. Also mir tat das ja so leid dass ich die gebissen habe. Und ich hab gewinselt und um Entschuldigung gebeten, mit meinen kleinen Augen ganz treu ge

    Autor: Juxman
  • MUTTER LANGHAAR VATER UNBEKANNT ( Teil 3 )

    Heute war schwer was los hier. Kaffeeklatsch bei meinen Leute und da ging es um meinen Namen. Vater sagte ich soll Waldi heißen. Ich denk mich laust der Affe. Ich Waldi ? So heißt doch der eine dicke Fernsehfritze...

    Autor: Juxman
  • MUTTER LANGHAAR VATER UNBEKANNT "( Teil2)

    . So, heute geht es nun weiter. Mein Leben hat begonnen und ich bin der stärkste von den Fünflingen und sehe tatsächlich wie ein Dackel aus. Sehen kann ich noch nicht richtig, aber Tatzen hab ich, da kommen die andern nicht mit...

    Autor: Juxman
  • Vier Musikanten

    Vier Musikanten auf dem Weg nach Bremen! Diese Geschichte ko

    Autor: mulde
  • MUTTER LANGHAAR VATER UNBEKANNT

    „Dackelwelpen in gute Hände zu verschenken.“ - Das war der Text einer Annonce in einer Tageszeitung zu einer Zeit als ich das Licht der Welt noch nicht erblickt hatte. Ich, ein kleiner krummbeiniger Dackel mit treuem Blick, seidigem und glänzendem Fell (

    Autor: Juxman
  • Schnäppchenjagd mit Tante Lotti

    ;-) Ja, meine Tante Lotti kennen Sie ja schon. Die Ferien sind da und ich dachte mir, besuchst sie mal wieder, denn ein Besuch bei ihr ist immer wieder ein Erlebnis, ja fast ein Abenteuer. Tante Lotti war beim Umräumen...

    Autor: Matzel
  • Rotkäppchen

    Rotkäppchen ! (Frei nach den Gebrüdern Grimm) Es war ein wundeschöner Frühlingsmorgen, die Sonne beleuchtete das frische grün auf den Wiesen und den Wäldern Das tat der gestressten Großstädterseele gut, sie wirkte wie Balsam...

    Autor: mulde
  • Bänkeleien

    Bänkeleien Sie kennen doch bestimmt Blankenburg? Das ist eine Kurstadt Am Fuße des Harzes. Kennen Sie nicht ? Aber, aber ! Von weitem grüßt doch schon die Burgruine Regenstein...

    Autor: Matzel
  • Gespräch mit meinem LAB (Lebensabschnittsbegleiter)

    Also, Leute, ich schwöre, nie wieder äussere ich einen Wunsch, bevor ich nicht genügend Bedenkzeit hatte.Schon meine Oma sagte, dass ich mir nichts eiligst wünschen sollte, denn augenblicklich bekäme der Wunsch Junge...

    Autor: Matzel

Anzeige