Blog - Eigene Geschichten

Übersicht
  • die Krähe ist tot

    :-( und Bernie weg. Und alles auf einmal. Okay, das hieß: Bereifung umstellen. Meine Fußbereifung !! Nichts mehr mit Highheels oder Ballerinas,neeeee, Laufschuhe, die den 2 km-langen Lauf nach Hause auch noch für die Füße erträglich machten...

    Autor: finchen
  • nun hat es sich entgültig ausgekäfert

    dachte ich. Aber: der Mensch denkt, Gott lenkt, der Mensch dachte und Gott lachte!- aber Jahre später. Zwischendurch kam ja der Kadett, der gerne duschte und sich dabei in die "Hose" machte. Er hatte es wohl doch nicht so gerne, da er andauernd von innen

    Autor: finchen
  • wieder gefunden

    Ich habe vor einigen Jahren auf Wunsch meiner Enkelin das Spiel für 5 Personen zusammen gebastelt Das war ein Spaß ,endlich konnten wir zu "FÜNFEN " das Spiel spielen . Beim Weihnachtschmuck suchen viel es mir wieder ins Auge ( ne nicht in echt )in die H

    Autor: medi1938
  • Versteher

    Glaubt es oder auch nicht ,aber es ist so . Meine beiden Schmuser Puschel und Filou (2 Th.Kater )sind meine zwei VERSTEHER ..lach ..schönes Wort finde ich .Morgens wenn ich aufstehe stehen die Beiden mit auf : Komm Filou Du gehst jetzt mal Pippi machen...

    Autor: medi1938
  • Ein Loch ist im, nene nicht im Eimer

    es war nicht mein Tag .... Am Abend die Garderobe für den nächsten Tag hingehängt ..wir fuhren zur Silberhochzeit... Ja wie das da so hing , och ja det gefiel mir . Nun anziehen . in den Spiegel geschaut , ach nee die Polster aus dem Thirt mussten raus.

    Autor: medi1938
  • Weihnachtsmarkt "geht" auch anders

    Freitag - endlich Feierabend. Warum bin ich eigentlich immer der Letzte, der das Büro verlässt, nachdem sich die ersten Mitarbeiter bereits seit 14.00 Uhr peu a peu verabschiedet hatten? Seit Stunden ist es nun schon am Schneien und ich brauchte mit dem A

    Autor: Koperni-kuss
  • es käfert nochmal

    ... und was man noch mit dem Käfer machen konnte. Der Käfer hatte sein eigenes Motorbelüftungssystem. Kein Problem, man muß es nur erkennen. Und so begab es sich, daß ich mit meinem "Frosch" von Oldenburg aus in Richtung Süden, in die Pfalz unterwegs war.

    Autor: finchen
  • Schneesturm und Käfer Bauj,1948

    Als es noch die richtig alten "Käfer" mit geteilten Heckfensterchen und auch Schneestürme in Oldenburg/Oldb gab, da mußte man unterwegs sein. Das Abenteuer pur. An Winterbereifung war damals noch nicht zu denken, aber an Schneewehen...

    Autor: finchen
  • MEINE SCHWESTER UND ICH .

    Eine halbe Stunde schon fuhren sie im Schneetreiben hinter einem Mercedes her. Eine lange Schlange hatte sich gebildet und in der Dunkelheit sahen sie nur die Rücklichter. Ab und zu ein Halt. Der Mercedes vor ihnen rutsche beim Anfahren jedes mal nach lin

    Autor: Juxman
  • 7 Länder in 5 Tagen V. und letzter Teil

    Es war morgens so gegen 6uhr als ich an der Grenze nach Bulgarien ankam. Wie es aussah hatte dort niemand mit einem Ankömmling gerechnet,denn ich sah da nur eineFrau,die noch halb Verschlafen in ihrem Häuschen saß...

    Autor: peter69

Anzeige