Blog - Eigene Geschichten

Übersicht
  • 20 Jahre Rosen

    Schneebedeckt ist nun die Stätte Wo du liegst in ewiger Ruh Und mir ist grad so als decke Sie dich warm und schützend zu Die Kerze brennt in der Laterne Rosen liegen festgefroren Diese hattest du so gerne Hast sie zur liebsten Blume erkoren Ich steh still

    Autor: wichtel
  • Ich bin glücklich

    Weggejagt und heimatlos nach über 20 Jahren Irrungen und Wirrungen, nach seelischen "ganz unten sein" bin ich jetzt endlich angekommen, in einer nein meiner Welt - eine kleine Rente hat mir den Blick für die wirklich wichtigen Dinge im Leben eröffnet, ich

    Autor: Christine1951
  • Einladung von Henryk zum Heiligen Abend mit Henryk's Familie, Kant und Henryks Freunden

    Heute sind wir bei Henryk eingeladen. Es ist Heiliger Abend. Henryk hat alles so schön bereitet, wie in seiner Einladung beschrieben. Die erlesenen Speisen und nicht zu vergessen - auch die Oblaten - liegen auf dem Tisch...

    Autor: traumvergessen
  • Am Vorabend des Vierundzwanzigsten

    Ein Bißchen ungemütlich, so auf der Liegenecke zu sitzen und leicht gebückt zum Rolltischchen mit dem LapTop drauf die Weihnachts-Mails zu tippen. Sei's drum: es funktioniert, selbst auch dann, wenn man hier in Johannisthal nicht in gewohnter Weise mit O

    Autor: ortwin
  • Die etwas andere Weihnachtsfeier

    Ich sollte am hl. Abend in der Bahnhofsmission einer deutschen Großstadt eine Weihnachtsfeier durchführen. Mir wurde echt schummerig deswegen, denn ich hatte keine Erfahrung darin und hatte das Bild von stark alkoholisierten und randalierenden Obdachlosen

    Autor: stefan15
  • Wie entscheide ich richtig? Runde mit Kant, Henryk und Gerd

    Wir sitzen heute in Königsberg in Kants Wohnung zusammen. Sein Diener Lampe hat uns mit Tee empfangen. Kant hat noch ein kleines Nickerchen gemacht. Henryk und Gerd beratschlagen noch, wie sie das Thema angehen sollen...

    Autor: traumvergessen
  • Die barmherzigen Engel der Erde !

    Die Zeit, alles geht so schnell. Jeder lebt mit Stress, denkt an die Arbeit, oder Kariere wie auch immer. Menschen hasten und haben keine Zeit. Jeder kümmert sich um sich selbst. Jeder will seiner Familie etwas bitten...

    Autor: tilli
  • Eine heisse Nacht

    Nachmittags um 4 Uhr kam der Anruf: “Am Kangaroo-Creek, direkt an der Hauptstrasse, hat jemand eine Zigarettenkippe aus dem Auto geworfen und es brennt.” Vor 6 Jahren war aus dieser Richtung schon einmal ein grosser Waldbrand bis zu uns gekommen...

    Autor: koala
  • Ist es möglich, vernünftig zu sein? Kant, Henryk und Gerd

    Wir sitzen wie gewohnt in trauter Runde. Diesmal wieder in Schlesien, in Henryks Wohnzimmer und diskutieren was das Zeug hält. Henryk: Lieber Immanuel, ich sage immer Emmanuel, aber du akzeptierst sicher beides...

    Autor: traumvergessen
  • CARPE DIEM...und die glücklichen Augenblicke

    “CARPE DIEM “….und die glücklichen Augenblicke . Heute ist Mittwoch der 9. Dezember, ein schöner sonniger Tag. Es war nicht nur die leuchtende Sonne, auch die Luft war lau und zart ,so als wenn das Gesicht von Händen zärtlich gestreichelt wird...

    Autor: norina

Anzeige