Blog - Eigene Geschichten

Übersicht
  • Es muss wohl etwas da sein...

    Es muss etwas da sein, das den anderen erreicht. Wenn ich lächle, dann kommt mein Warten. Wenn mein Herz gerade einen kleinen Hüpfer gemacht hat, fällt es mir leicht, aus meiner Anonymität herauszuspringen, das Wagnis der Offenheit einzugehen und ein Läch

  • Manches aendert sich schnell

    Manches aendert sich schnell. Als wir 1996 im Nachbardorf unseren 6monatigen Australienurlaub verbrachten, lag der Ort noch im Dornroeschenschlaf. Es gab zwar ausser dem Supermarkt auch Metzgerei, Baeckerei, Postoffice, Apotheke, Zahn-und prakt...

    Autor: koala
  • Komm näher, meine Kleine oder: Das richtige Wort zur richtigen Zeit...

    Komm, meine Kleine, komm näher! So setz´ Dich doch ein wenig zu mir und hilf einer armen, alten Frau, sich die Zeit zu vertreiben! - Ja, so ist’s brav! Ah, ich sehe, Du machst Dir Gedanken! Brav! Brav! - Gedanken, he?! Nun, das kannst Du ja; das sollst D

  • Camping auf halber Strecke

    Camping auf halber Strecke. Ein Nachbar erzaehlte mir: In den ersten Jahren unserer Auswanderung von Oesterreich wohnten wir in Melbourne. Dort wurden auch unsere Kinder Rolf und Monika geboren...

    Autor: koala
  • Frau schleicht ums Haus

    Wenn man in diesen Tagen durch Freiburg streift, liest man immer wieder die gleichen Überschriften in den Zeitungen am Kiosk: "Frau schleicht im Halbdunkel durch die Gassen der Freiburger Insel..." Mich als Leuchtturmwaechter interessiert natürlich alles,

  • Ups...wer kann da noch böse sein

    Gestern hatte mein Enkel (9 Jahre) Fahrradprüfung. Er fuhr also mit dem Rad zur Schule, den Schlüssel für das Schloß an einem Band um den Hals. Die Schule war zu Ende und er machte sich auf den Heimweg...

    Autor: wichtel
  • ....recht oder schlecht

    Als kleines Kind lernte man, was man darf und was man kann. Spielerisch mit Leichtigkeit, oh, du schöne Kinderzeit. In der Schule übte man schreiben, und brav auf seinem Platz zu bleiben...

    Autor: wichtel
  • Es ist nie zu spät

    Ein Blumenstrauß sagt mehr als tausend Worte, denn das Überreichen eines Blumenbouquets aktiviert im Gehirn die gleichen Bereiche, die auch für das Verarbeiten von Sprache zuständig sind. Diese Tatsache konnte ich am eigenen wahrnehmen...

    Autor: herbylein
  • Koennen Voegel reden

    Koennen Voegel reden? Unter unserem Haus sind auf der einen Seite die Waescheleinen und eine offene Dusche. In der Mitte steht unser Auto und die andere Seite ist fuer Krimskrams. Dort wird nicht soviel rumhantiert und das haben sich die Schwalben zunut

    Autor: koala
  • Es ist an der Zeit.....

    ...dir zu sagen, wie wunderschön es ist, dass es Dich gibt. Es ist ein so warmes Gefühl, zu wissen, dass du da bist. Egal zu welcher Zeit - egal worüber wir reden. Ob wir miteinander lachen oder weinen – egal worum es geht, es ist unser Gemeinsames...

    Autor: cariha

Anzeige