Blog - Eigene Geschichten

Übersicht
  • Es ist zum Mäusemelken

    Irgendetwas muss doch in die Hose gehen! Am 24. wollte der Möbelwagen um Achte da sein – die Männer kamen kurz vor Neune, na ja vor drei Wochen kamen sie mit den Umzugskartons auch mit etwas Verspätung an...

    Autor: ortwin
  • Heimat

    HHeimat Heimat Heimat,ist es ein Ort,sind es Freunde,sind es Sachen,oder ist es ein Gefühl? Diese Gedanken kommen mir nachdem ich das Münsterland vor einigen Jahren verlassen habe...

    Autor: Argapantus
  • Von Rechthaberei und dem "armen Teufelchen" Adam...

    So manche Stunde habe ich meine grauen Zellen gequält und keine zufriedene Antwort auf die Frage nach dem Recht haben gefunden: Wer hat also recht? Na, wer bestimmt, der hat recht! Aber, hat der immer recht, der bestimmt? Nehmen wir das Beispiel, wenn ich

    Autor: olebienkopp
  • „Werner“

    Ich wurschtele in der Küche umenand, was kann ich, darf ich, muss ich einpacken?! Ich schrecke hoch: da ist doch jemand in die Wohnung gelangt, den ich gar nicht rein gelassen habe! Ich suche – ich bin brav alleine in dem Tohuwabohu, Fehlalarm...

    Autor: ortwin
  • Wieder mal küsseln?

    Das geschah am 6. Juli dieses Jahres: "Heut soll Tag des Kusses sein". Hab daS meiner Erstverlobten gesagt. "Woher weißte denn das?" "Kam eben im Fernsehen, in den Nachrichten. Noch vor der Meldung, daß die Kassenbeiträge steigen werden...

    Autor: olebienkopp
  • Ur-Instinkt

    Im vergangenen Jahr bekamen wir Nachbarn. Ein junges Paar und eine Huendin. Die jungen Leute sind berufstaetig und tagsueber ist Ela, die Huendin, in einem grossen eingezaeunten Gartenstueck. Sie ist eine ganz Brave und immer wieder froh, wenn ich mit ih

    Autor: koala
  • ...und wieder ein Jährchen älter...

    An alle, die mir zum Geburtstag beste Wünsche und Gesundheit übermittelten, sage ich Dank und gelobe, mich auch im Alter noch etwas zu bessern! Ja, es war nicht einfach damals, der Böhmische Winter mit seiner Eiskälte überzog schon im November das Zappenl

    Autor: olebienkopp
  • Ein in Ehren ergrauter Ehemann

    Die Sorgen und Nöte eines in Ehren ergrauten Ehemannes Draußen ist Schmuddelwetter! Herrmann hat sich in der warmen Stube bequem gemacht. Lieschen sein --- Chef vom ganzen ist weit weg - sie liegt in der Klinik So eine Frauensache - nichts Beän

    Autor: mulde
  • Abschiedstournee

    . . . . . . . . Der Wetterbericht für Ingolstadt und Umgebung sagte für heute noch gutes Wetter an – sündhaft, da in den Keller zu gehen und ihn für den Umzug bereit zu machen – denn morgen soll’s Regen geben...

    Autor: ortwin
  • Endlich aus den Kinderschuhen raus

    Nach anfänglichen Problemchen, habe ich es geschafft. Die magische Grenze von 200 Tagen im ST habe ich erreicht. Jetzt habe ich die Kinderschuhe an den Nagel gehängt. Ja, ich kann sagen, daß ich viel gelernt habe...

    Autor: anjeli

Anzeige