Blog - Eigene Geschichten

Übersicht
  • Sommerfest am Korthusener Kreuz

    Oh, es ist schon fast Zeit zum Schlafengehen. Siehste! Hab lange gebummelt, die Zeit vergessen, im milden Abend, auf der Terrasse, zum sommerlich atmenden Garten hin...

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Das Bett (!!)

    Da steht es, mitten im Raum. Dieses riesige Bett, mit den seidenen Laken. Eigentlich könnten hier auch drei Personen bequem Platz finden. Ich umrunde es schon das dritte Mal und berühre mit meinen Fingerspitzen die kühlen, glänzenden Laken...

    Autor: joana50
  • Ende einer Geschichte

    Einer Sonne die strahlte ist das Licht gestohlen worden---- Sterne die sich küssten kamen aus anderen Welten---- beide geprägt durch das was sie lebten- Die verlöschende Glut schmerzt grenzenlos---- Warum ist irgendwo ein Schimmer von Hoffnung---- Sei...

    Autor: aschnydrig
  • Herbstblätter

    Wirbelnde Blätter schweben über Pflastersteine Kühlweiche Winde streicheln meine Wange Lichtflecken grün gelb braun tanzen durch Blätterbäume Menschen im Gewühl halten Augen verschlossen Kaum ein Lächeln freut sich über Sonnenstrahlen ...

    Autor: aschnydrig
  • Der standhafte Zinnsoldat, Parabel

    Wenn man das Leben so betrachtet, sind wir ja alle standhafte Zinnsoldaten. Hingestellt so in unsere Gesellschaft, meist aus demselben Schrott und Korn wie die anderen aus unserer Umgebung, sozusagen aus einem „Zinnlöffel“ gegossen...

    Autor: joana50
  • Was ist Glück?

    Was ist Glück? Gibt es eine Werteskala? Bedeutet Glück nicht für jeden etwas anderes? Wenn es nun an allem fehlt, wird es schon als Glück empfunden, wenn Wärme den Raum erfüllt, man ein Stück Brot besitzt...

    Autor: joana50
  • Der Tage Farben

    Waren die letzten Tage bisher eher in langsam aufsteigenden Farbtönen gegliedert, schien der Tage heute sofort in gleißendem Licht............. Es gibt blaue Tage, das sind jene Tage an denen nichts besonders zu erwarten ist...

    Autor: joana50
  • Parabel einer Begegnung

    Es war eine Begegnung, unvorhersehbar, spontan und so plötzlich. Anfangs schien es ihr so, als ob er etwas abweisend, spröde und vorsichtig war. Sie hatte den Eindruck, um mit ihm näher bekannt zu werden, müsse sie sich einer Prüfung unterwerfen...

    Autor: joana50
  • Die Liebe zwischen dem Westwind und dem Südwind (!!) Fantasy

    Wenn der Westwind den Südwind (der weiblich ist) liebt, dann bewegt das nicht nur die beiden, sondern die Kronen der Bäume und die Zweige und die Blätter. Mit heftigen Böen kommt er von den Azoren, treibt Wolken vor sich her, wirbelt die Blätter und Blüte

    Autor: joana50
  • ZAUBER IN SALZBURG

    Die Feste Hohe Salzburg wacht über der Stadt Salzburg und nimmt das bunte Treiben der Touristen mit Wohlwollen zur Kenntnis. Von hier oben aus, sehen die Menschen wie emsige Ameisen aus und bringen Leben in die Straßen der Stadt...

    Autor: joana50

Anzeige