Blog - Eigene Geschichten

Übersicht
  • Das griechische Abendessen

    Meine Einkaufsliste war lang! Nun war ich schon im dritten Geschäft und habe noch immer nicht alles gefunden. Die Liste umfaßt scheinbar hunderte Zutaten für das morgige Abendessen. Robert hat seinen Chef mit Ehefrau zu einem griechischen Abendessen eing

    Autor: joana50
  • Augustliebe

    Augustliebe Die innere Unruhe schien langsam einer müden Trägheit zu weichen. Er lag rücklings im Gras und blickte den langsam dahin wandernden weißen Wolken nach. Sie erschienen ihm wie Schiffe, die im tiefen Blau des Himmels ihren Weg suchen und dan

    Autor: joana50
  • Blutgier, vampirig

    Er meidet die Stadt bei Tage. Vor allem das Licht, die vielen Menschen und die Hektik sind für ihn unerträglich. In seinen dunklen Verstecken wartet er die Dämmerung ab. Ihm gehört die Stadt von Beginn der Dämmerung an bis zum Morgengrauen...

    Autor: joana50
  • Die Frau vom Riff, unheimlich

    Vom Boot aus gesehen, lag das Haus hoch oben am Fels, einem Adlerhorst gleich. Man konnte meinen, es balancierte auf der Spitze des Felsens und der kleinste Windstoß könnte es herabwehen...

    Autor: joana50
  • Im Feuer der Psalmen

    >.... Bibliothek im Gewölbe oberhalb der Kirche: Stephanus Reyntjes-Vorberg: "Im Feuer der Psalmen des Herrn" Oder Wenn dem Chorgeist die Luft wegbleibt Vorn in der funkelnd durchglühten Apsis, die herrliche Vorbereitung: Ein ...

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Betrachtungen über das rote Kleid von Amelie (!!)

    Als er heute Morgen schlaftrunken ins Bad ging, sah er es. Es hing am Kleiderständer und sprang ihn an wie eine Katze. Es war das neue rote Kleid von Amelie. Bereits seit Tagen sprach sie über nichts anderes...

    Autor: joana50
  • Mein Lieblingskneiper wurde ermordet!

    am hafen von Scheveningen steht het café "SNUITJE" - eine altgewachsene, urige hafenkneipe. wenn man zum strand will muss man dort vorbei laufen - zurück auch. mein jazz hat dort nen trinknapf, in den die anderen gäste heimlich bier kippen, um ihn besoffe

    Autor: dutchweepee
  • Tod auf Schienen,. Kurzkrimi

    Seit einiger Zeit, genau genommen, seit dem Moment, wo ich den Unfall in der U-Bahn miterleben mußte, habe ich das Gefühl, nicht mehr alleine zu sein. Ich habe dauernd das Gefühl, dass jemand hinter mir steht, mit mir im Lift fährt oder neben mir über die

    Autor: joana50
  • Der Mitbewohner

    Der Mitbewohner Jetzt suche ich schon seit drei Monaten ein ruhiges Appartement um zu schreiben. Es sollte am Rande der Stadt liegen, diese jedoch leicht erreichbar sein. Etwas im Grünen, mit einem kleinen Garten, viel Sonne, aber im Sommer nicht zu hei

    Autor: joana50
  • Der Baum

    Der Baum Lange Zeit lag das Grundstück ungenutzt am Strand und verwilderte. Die Sträucher wurden immer dichter, Gras und Unkraut bedeckte den Boden. Ein wahres Paradies für die Ferienkinder...

    Autor: joana50

Anzeige