Blog - Eigene Geschichten

Übersicht
  • Privatsphäre

    Ausgelassen toben wir im Wasser. Ein Strudel bringt Schwung und wir rennen ausgelassen um die Wette. Fast 50 Jahre Altersunterschied, im Wasser spielen sie keine Rolle. Im Gegenteil, lachend gibt Darwin auf, und meint:“ Meine Kumpel-Oma das nächste Mal we

    Autor: wichtel
  • KULT

    Wat hab ich mich gequält, um „dat und wat“ loszuwerden. Immer schön drauf achten, datte dat vernünftige Hochdeutsch bald ma intus has. Richtig gekünzelt war dat, und so kam manch einer auffe Idee, datte hochnäsig bis...

    Autor: wichtel
  • Das Kind Folge 4 Der Krähenbusch

    Der Krähenbusch In den fünfziger Jahren des vorigen Jahrhunderts lebte das Kind in einer friesischen Stadt. An sich ist Friesland ja so platt wie ein flacher Teller, aber ein paar Hügel gibt es doch...

    Autor: pippa
  • ein garten?

    nein, eigentlich ist es kein garten- diese fläche von 2mal4 metern, besetzt mit kästen, kübeln, tontöpfen und besonders prachtvoll schaut er auch nicht aus, aber ich liebe ihn. es darf wachsen, was mag- wenns nicht zu protzig wird, es darf leben, was i(ß)

    Autor: selena
  • Wie entstehen Dialekte

    Wie entstehen Dialekte ? Komme ich dem auf die Spur, wie so die Unterschiede zwischen Amtssprache und Gesprochenem entstehen? Wir wurden zu Hause beim Sprechen auf das Hochdeutsch getrimmt...

    Autor: ortwin
  • Ich hat' einen Kameraden

    Gestern gedachte man im Ingolstädter Münster der in Afganistan "gefallenen" deutschen Bürger in Uniform. Es sind nicht nur die hier geehrten vier Kameraden, es sind schon viele, zu viele! Wieder kommt das auf, was uns vor 65 Jahren verlassen hat: »Gefal

    Autor: ortwin
  • Warum ärgere ich mich im ST und wie kann ich es abstellen?

    Chiemsee(traumvergessen) Wie begegne ich Ärger im ST? :-( ;-) :-) Ich habe mich schon oft über einige Menschen im ST geärgert. Es sind Gott sei Dank nur wenige, aber irgendwie verstehen sie es immer wieder, die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken...

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Blutwurscht mit Sauerkraut

    30. März 99. Schon vor Tagen erfolgte die Einladung von unseren Gartennachbarn zum Kaffee heute Nachmittag. So steht bereits der Vormittag im Zeichen einer Festlichkeit. Mit gleicher Intensität laufen die Mittags Vorbereitungen für das Wahlessen: Pellk

    Autor: olebienkopp
  • Herzlichen Glückwunsch ashara

    Liebe Silvy, du hast es geschafft. Man kann deine Leistung nicht genug bewundern. Du wolltest gerne ein Kinderbuch schreiben und jetzt hast du innerhalb eines Monats: Ein Kinderbuch = Stixi und Stupsi- einen Gedichtband, den du ganz alleine geschrieben h

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Das Kind Folge 3 Das Zeltlager

    Das Zeltlager Das Kind schlug die Augen auf, denn es war ausgeschlafen. Es lag sehr bequem in einem Feldbett unter genügend wärmenden Decken. Es schaute in die Runde und dachte: "Mir geht es gut, ich befinde mich ja im Schlaraffenland"...

    Autor: pippa

Anzeige