Blog - Eigene Geschichten

Übersicht
  • „Verbrauchssteuer für das Verkünden des Todes“

    Liebe Geschichtenfreunde, der Titel Ist das Steuerzahlen eine Ehrensache? Kurioses aus Radebergs Steuergeschichte ist für die Neugier zu trocken. Der Anfang mit 9 Lesern ist schon fast geschäftsschädigend, mal sehen ob der reißerische Ton die Musik macht.

    Autor: haweger
  • Ein Hauch von Heilung

    Ein Hauch von Heilung Ich ging spazieren, atmete die frische Luft des neu erblühten Herbstes, kaum mehr durchhaucht von der Derbheit des dahingehenden Sommers ein und schöpfte dabei eine gewisse Hoffnung, einen neuen Mut, der mir nicht begreiflich war...

    Autor: Gorm48
  • Das Leben

    Das Leben Ob es Sinn macht oder nicht, ist eine philosophische Frage. Im Land der Jugend sind wir mehr mit persönlichen Dingen beschäftigt, als sich mit den substanziellen Problematiken des sogenannten Lebensweges auseinanderzusetzen...

    Autor: Gorm48
  • Ist dIst das Steuerzahlen eine Ehrensache? Kurioses aus Radebergs Steuergeschichte

    Ist das Steuerzahlen eine Ehrensache? Kurioses aus Radebergs Steuergeschichte Umfangreiche Akten liegen im Radeberger Stadtarchiv, die sich mit dem städtischen Geldeintreiben seit der Mitte des 18...

    Autor: haweger
  • Eine Traueranzeige...........

    mein Lieblingsdackel, das Finchen, ist heute verstorben................ Das Herrchen sagte mir Bescheid, es war schon abends und draußen dunkel. Und es wurde noch dunkler um mich herum........... Mein Finchen, deren Namen ich mir hi...

    Autor: finchen
  • Hunde

    Ich laufe gern. Wenn es geht jeden Tag so zwischen 7 und 10 km. Es geht besser bei schlechtem Wetter. Wegen der Hunde. Ich mag Hunde... also nicht so wie die Chinesen, sondern mehr als Tierfreund...

    Autor: IseGrimm
  • Ist das ein gottverfluchter Wein!

    Hier ein kleiner Nachschlag zum Montag, dem 3. November, denn eine zweite Geschichte von mir hat im ST die magischen Hundert erreicht: „Ist das ein gottverfluchter Wein!“ Radeberger Streit um Gott und die Welt Ein szenisches Spiel des Dresdene

    Autor: haweger
  • Frauen vor Gericht! Eine Betrachtung zu 1912

    „Es wird erwartet, dass Sie nur dienstlich antworten“ Kurioses aus der Zeit, als Frauen anfingen arbeiten zu gehen Im Juni des Jahres 1912 musste sich Radebergs Gewerbegericht der Revision seiner 37 ausgesprochenen Urteile im Hinblick auf Frau

    Autor: haweger
  • Am Ende des Weges

    Am Ende des Weges Während ich das längst vergessen geglaubte Buch von Heinrich Albertz "Am Ende des Weges - Nachdenken über das Alter lese, kommen mir Gedanken über Menschen hier im ST: // über Ruth - ruttel - wie sie sich noch im fortgeschrittene...

  • Schweinegeld und Schweinetaler

    Schweinegeld und Schweinetaler „Das kostet ein Schweinegeld!“ wird manchmal ausgerufen. Und für eine mögliche Umstellung des Euro-Währungssystems schlug jüngst ein Helfer in allen Lebenslagen vor, das dann neue Währungssystem „Schweineta

    Autor: haweger

Anzeige