Blog - Eigene Geschichten

Übersicht
  • Böhler Seppis Weihnachtsgeschichten

    In Schweizer Mundart geschrieben. Böhler Seppis Weihnachten. 1. Geschichte. Die Gschicht esch passiert anno dazumal, wos no keini Wöschmaschine, Tumbler, Gschirrabwäschmaschine ond anderi Maschine gää het, wo de Husfroue s Läbe erlichteret hei...

    Autor: schorsch
  • nur Nebel ist im Land......

    ... nicht nur draußen, in der Natur, sondern auch auf meinem Auge drauf. Diesmal ist es rechts und ich muß mal wieder zum Augenarzt....Termin heute ausgemacht: 19.01.2015. Ich war erstaunt über die Länge der Wartezeit...

    Autor: finchen
  • Kundenfrust

    Gestern hab ich mich ziemlich geärgert, weil ich im Laufe der letzten zwei Jahre mittlerweile zum 4. Mal wegen eines im Flugblatt beworbenen Angebotes vergeblich in der Filiale danach suchte. Deshalb hab ich jetzt ein "Beschwerdemail" an die Firmenzentral

    Autor: arcobaleno
  • die neuen Zähne........

    oh Hilfe - muß ich mich wirklich noch an soviel Plastik in meinem Mund gewöhnen? Alle 5 Minuten denke ich daran, das Zeug muß raus..... Nee, das geht nicht, ich muß ja irgendwie kauen, doch nur Süppchen essen macht mich auch nicht fetter...

    Autor: finchen
  • Vorweihnacht 01

    Vom Historiker angemerkt Bleigießen und Apfelschalen Mit dem 30. November begann früher die Weihnachtszeit In der heute oft sehr rationalen Zeit ist das noch vor 100 Jahren bekannte und praktizierte Brauchtum kaum noch bekannt...

    Autor: haweger
  • Frankfurt ist eine OP wert oder der alte Mann und das ...mehr (konnte kaum passieren)

    IseGrimm(IseGrimm) Der alte Mann und das …mehr (konnte kaum passieren) OP stand an. Knie und Hüfte. Einmal runderneuern bitte. Da dies hier in der Provinz nicht machbar ist, muss ich 500 km ins schöne Frankfurt reisen...

    Autor: IseGrimm
  • Mit Volldampf in den Herbst

    Heute ist Feiertag, der dritte Oktober, Tag der deutschen Einheit, herrliches Wetter, was will man mehr. Nach dem Frühstück beginnt die große Planung was heute passieren soll. Schnell haben wir ein Abenteuer gefunden...

    Autor: velo79
  • „Wird man durch ehrliche Arbeit reich?“

    „Wird man durch ehrliche Arbeit reich?“ Es grenzte im Radeberg des Jahres 1884 an ein Wunder, dass es trotz vieler gesellschaftskritischer Theaterstücke und Aufführungen von Konzertgesellschaften im Sinne heutigen Kabaretts, nicht zur Zensur u

    Autor: haweger
  • Frühmorgens

    Danke ... ... lieber Mitmensch. Da stehst als arbeitender Teil der Bevölkerung um fünf Uhr früh, also quasi mitten in der Nacht, pflichtbewusst auf, um dein Tagwerk zu beginnen, und dann das! Steht doch tatsächlich ein Auto schön „schräg-diagonal&ld

    Autor: arcobaleno
  • Tausend Dank...

    So ist es halt, jeder möchte doch auch mal im Mittelpunkt der Weltgeschichte stehen und dann allen für die Glückwünsche danken. Ich doch auch. Aber, leider klappte es nicht so genau mit der Uhrzeit...

    Autor: olebienkopp

Anzeige