Einladung zum Online-Vortrag "Enhancement. Die Verbesserung des Menschen?"


Einladung zum Online-Vortrag

Liebe Bloggerinnen und Blogger!

Hiermit lade ich Euch herzlich ein zum ONLINE-Vortrag diesen Freitag:

Freitag, den 1. 10. 2021 "Enhancement. Die Verbesserung des Menschen?“ von Bertold Durst um 20 Uhr 30

Enhancement bezieht sich in erster Linie auf moderne Einwirkungen auf das Gehirn. Aber „Menschenverbesserung“ ist ein uralter, weitverbreiteter Traum. Pharaonen, Frauen in China, Afrika und bei uns ließen und lassen sich verschönern. Schamanen, Priester, StudentInnen und SportlerInnen hoffen ihre Fähigkeiten mit Drogen zu verbessern. Technische Hilfsmittel versprechen Altersschwächen zu reparieren oder sogar übermenschliche Fähigkeiten zu verleihen.  Die Unzufriedenheit mit den gegebenen Eigenschaften und Fähigkeiten treibt auch in unserer Zeit merkwürdige Blüten.

Der Vortrag gibt einen Einblick in verschiedene, teils überraschende und irritierende Methoden der „Menschenverbesserung“: Kosmetische Chirurgie, Neuro-Enhancement und Neuro-Prothetik bis zum Cyborg (Mensch-Maschinen-Kombination). Dazu möchte ich in die aktuelle ethische Debatte einführen, die auf vielen Ebenen läuft.

Schließlich soll reichlich Zeit für eine lebendige Diskussion bleiben.
__________________

Dies ist der 17. Vortrag in unserer Reihe "Themenchats".

Mindestens einmal pro Monat abends um 20 Uhr 30 bieten wir Vorträge zu interessanten Themen an. Mitglieder werden ermutigt, auch Freunde und Bekannte darauf hinzuweisen, die Veranstaltungen sind öffentlich!

Öffentlicher und konstanter Einladungslink für die Vorträge ist: 
https://seniorenportal-de.zoom.us/j/81599616039


Falls Ihr von der ZOOM-App aus startet, gebt die Raum-ID ein. Ein Passwort wird nicht verlangt.

Raum ID: 81599616039

Ihr werdet von einer Warteposition aus rechtzeitig in den Vortragsraum hineingelassen.

-----
Zum Vortragenden: Bertold Durst (Jg. 1951) war bis 2015 Biologielehrer an verschiedenen Gymnasien. Von 1997 bis 2003 leitete er die Fachdidaktik Biologie der Universität Bonn (Biologielehrerausbildung). Im Biologenverband VBIO beteiligt er sich als Vorstandsmitglied bei der Organisation jährlicher Tagungen für ein interessiertes Publikum. Seit der Studienzeit ist er über die ESG, Kirchentage und Gemeindearbeit mit der evangelischen Kirche verbunden und seit 2017 Mitglied des Kreissynodalvorstandes im Kirchenkreis an Sieg und Rhein.
 


Anzeige

Kommentare (0)


Anzeige