Einsame Weihnachten - frohe Weihnachten?




Einsamkeit macht sich vieler Orten
besonders breit am Weihnachtsabend,
wenn vom vielen Geschenke horten
und am Weihnachtsmahl labend
viele Menschen sich freuen.

Wir wünschen uns Frieden.
Für die Einsamen ist der Frieden
durch tiefe Traurigkeit geprägt.

Diesen aber, den Traurigen
in dem verlassenen Zuhause,
in dem zerstrittenen Zuhause,
dort, wo keine Freude ist,
möchte ich sagen:
Es tut mir leid.
Helfen kann ich euch nicht.
Aber ich verstehe eure Einsamkeit
und ich verstehe sehr,
dass ihr euch wünscht,
dass das Fest bald vorbei ist.
Wie gerne würde ich euch
frohe Weihnachten wünschen!

traumvergessen 20.12.2010

Anzeige

Kommentare (2)

minu Hallo Gerd
Jahrelang hatte ich die halbe Verwandtschaft zu Besuch,an Weihnachten, habe sie bekocht und bedient , was alles daran hängt, weiss jeder, der das auch macht.
Ich wollte die Personen reduzieren, doch das begriffen sie nicht.
Dann habe ich aufgegeben.
Ich hatte dann irgend welche Erwartungen, die nicht in Erfüllung gingen.
Das machte mich traurig und sehr einsam.
Heute habe ich keine Erwartungen mehr und wenn etwas passiert
ist die Freude gross.
Ich habe eine Einladung bekommen, ich gehe zur Pfarrei, dort wird Weihnacht für Alleinstehende gefeiert. Meine Nachbarin geht mit mir hin.

Schöne Festtage für alle, besonders für die Einsamen.

Emy
Traute sicher wird es Menschen geben, die nicht allein sein möchten.
Ich war mein Leben lang bis zur Rente Berufstätig, habe trotzdem die Zeit gefunden und genommen, meinen Söhnen kochen zu bei zu bringen. Nun bin ich eingeladen und das ist schön.
Aber ich sitze auch nicht andauernd dort, denn alles hat seine Zeit, das muss man dabei taktvoll messen,
mit freundlichen Grüßen,
Traute


Anzeige