Ende Januar

Unmöglich ist´s in diesem Jahr,
Schneeglöckchen schon zu seh´n,
meistens bringt sie der Januar,
dieses Jahr wird’s kaum gescheh´n

Für so ein Blümchen,klein und zart
ist die Erde viel zu fest
der Schnee liegt zu hoch und hart.
der Winter beißt sich fest?

Geduldig müssen wir noch sein,
doch lohnt es sich, das Warten,
wird wärmer, dann der Sonnenschein,
entdecken wir´s im Garten.

RP

Anzeige

Kommentare (18)

floravonbistram die Sehnsucht nach den Blühern, die uns die helle Jahreszeit einläuten, ist groß.
Du erinnerst so zart an die kleinen Glöckchen.
Nachtgrüße von
Flo
ladybird Die schönen Kommentare von Euch, ließen mich erkennen,wie sehr wir alle auf den Frühling warten,das ist eine friedliche und gute Gemeinsamkeit.
Marlenchen schrieb in ihrem Frühlingserwarten, die Zeile: Korkus und Narziss sitzen in den noch gefrorenen Erdfalten und warten auf wärmere Sonnenstrahlen und auf den Frühling,so ähnlich geht es uns auch?
Bleiben wir gemeinsam noch etwas geduldig um dann zusammen den Frühling zu begrüßen. "Zusammen sind wir stark" (WHT)
Mit Dank , auch für die prächtigen Fotos,grüßt herzlichst Renate
marlenchen der januar ist nun vorbei,
doch deine schönen zeilen passen auch für den monat februar!!
lieb grüßli für dich vom marlenchen.
lotte2
auch auf der Wiese ist`s dann zu seh`n
und ist auch dort ganz wunderschön..


das gefällt mir,dieses Naturgedicht ... es ist so positiv ...

lg
Marianne Charlotte
koala Ich kann verstehen, dass Du sehnsuechtig auf die ersten Fruehlingsboten wartet.
Aber die Schneegloeckchen sollten nicht zu frueh bluehen, da ihre Blaetter beim Osterhasen zum Eier verstecken sehr beliebt sind. So war es wenigstens in meiner Kindheit. In jedem Bueschel Schneegloeckchenblaetter lag ein buntes Ei.
Ach ja, "Stichwort" und schon kommen die Erinnerungen.
Es gruesst Dich ganz lieb
Anita/Australien
anjeli sehnsüchtig auf die ersten Schneeglöckchen.
Februar, er bringt ja immer sehr viel Schnee und dann wird sich der Winter so langsam verabschieden.

Er hat sich fest gebissen und macht mit klirrender Kälte und eisigen Winden seinem Namen alle Ehre.

Sönnchen, dein Gedicht versüsst mir das Warten. Ich habe nicht nur Heisshunger auf den
Frühling, sondern auch auf Schokolade. Der Winterspeck hat somit auch schon fest gebissen.
Ich gehe mal davon aus, dass er mit dem Frühling schwinden wird.

anjeli
henryk ..aber er ist schon in deinem Herzen...Mein Deutschland(henryk)
..Henryk

indeed ich glaube, ich war auch ein bisschen ungeduldig- lach. War soeben schauen, wie weit die Schneeglöckchen sich aus dem Erdreich schon heraus getraut haben. Die Blattstifte haben bereits zarte weisse Streifen und warten auf ein bisschen mehr Wärme. Wir müssen uns wohl doch noch ein bisschen gedulden.
Dein Gedicht lässt aber hoffen und ich danke Dir fürs lesen.
Lieber Gruß
Ingrid
Komet sicherlich werden bei Euch die Frühlingsblümchen schon früher auftauchen als bei uns.
Hier liegt so viel harter Schnee darauf, dass sie darunter ersticken. Heute sind wieder minus 10 Grad, aber Sonnenschein. Mit Deinem Gedicht wartet es sich geduldiger auf den Frühling.

Herzliche Grüße nach Kölle von Deiner Ruth
guana Nur Geduld sie werden kommen. Wie sagt der grosse Dichter:
"Horch von Fern eine leiser Harfenton,
Fruehling ja du bist es dich hab ich vernommen.
Lieber Gruss
Guntram
paddel ...... und jeder hat so seine Lieblingsblume im Frühjahr.
Es is auch endlich an der Zeit, das sich die ersten Blumenknospen
sehen lassen, denn so hart ist der Erdboden nicht mehr gefroren.

Ein schönes Gedicht von dir.

Herbert grüßt
dich herzlich.

dottoressa aber Dein schönes Gedicht weckt die Vorfreude darauf.

Meine Mutter hatte am 17. Februar Geburtstag, und Schneeglöckchen gehörten dazu.
Aber es gab Jahre, da gab es keine mehr, und in anderen Jahren blühten sie noch nicht.
Das ist normal. Und ich schaue im Grunde gar nicht mit der Hoffnung, ob meine Ende November eingesetzten Schneeglöckchen-Zwiebeln wohl schon ausschießen - hier ist alles ganz hart gefroren.

Danke für Dein schönes Gedicht.
Liebe Grüße von der Ostsee nach Köln
Deine Beate
nixe44 ... der erste Farbtupfer in meinem Garten.
Die Schneeglöckchen stehen auch schon in den Startlöchern.
Diese Woche bekommen wir Plusgrade und halten die Temperaturen an, dann lassen
die Frühblüher nicht mehr lange auf sich warten.
Die Blattspitzen gucken schon.

Danke für das schöne Gedicht, es lässt hoffen, der Frühling naht.
LG Monika
samti ach wie schade, ich sah sie nur im fremden Gärten, sonst hätte ich glatt welche für dich gepflückt. Warte, sie kommen sicher auch bald bei dir zum Vorschein. Dein Gedicht ist ja eine herzliche Einladung. Grüß dich. Helga
tilli † Ich wußte auch nicht wie die gelben Blümchen heißen. Gerade heute habe ich meiner Nachbarin die ersten dieser Blümchen vor meinen Häuschen gezeigt.Ich war so froh sie zu sehen, das ist doch Hoffnung auf den Frühling.Liebe Margit jetzt weiß ich es auch.
Dein Gedicht zum Januar Renate, ja wie immer schön und mit Liebe geschrieben.Die Schneeglöckchen kommen später, aber jetzt freuen wir uns schon auf sie.Die Natur ist doch was wunderbares.Das Erwachen , die Hoffnung auf Leben.
Danke und Grüße Tilli
piggi die Vorfreude auf die ersten zarten Blüten der Schneeglöckchen, schenkst Du uns mit Deinem zauberhaften Gedicht. Dein Bild lädt zum Träumen ein und schon bald sehen wir die Wirklichkeit sprießen.
Danke für diese schöne Poesie.
Liebe Grüße nach Köln
Deine Birgit
ladybird liebe Margit, jetzt weiß ich endlich wie die kleinen gelben Blüten heißen,die mir gefallen,dank Deines Fotos und Kommentar,du weißt ja:zusammen sind wir stark noch etwas Geduld aufzubringen,lach herzlichst Renate
kleiber Ja wir werden noch warten müssen ...die Schneeglöckchen sind viel zu zart um durch die harte Erde zu kommen...
Allein die Winterlinge schaffen es...Sie sind bei den ersten Sonnenstrahlen hervor gekommen...Nun ist wieder Frost drauf aber das macht ihnen nichts..sie können es vertragen...
Wir warten noch etwas ,dann erfreuen uns auch die Schneeglöckchen mit ihren schönen Blüten...
Einen lieben Gruss zu dir liebe Renate...Margit...Blumen(kleiber)



Anzeige