Blog - Erinnerungen

Übersicht
  • In Florenz Zurück in die Vergangenheit. 1

    Wir wohnten in Mai 14 Tage lang in Florenz in Mitte der Altstadt—Piazza Santa Croche, nur 5 Minuten zu Fuß von Piazza della Signoria entfernt, wo sich alles was Tourismus, Museen, Konzerte , Straßenmaler und Musikanten abspielt...

    Autor: nasti
  • Der Wind hat gedreht

    Der Ostwind gibt sein Vorherrschaft auf. Von Westen kommen per Tempo frische Tiefs heran. Nach Tagen mit schwüler Hitze und Gewittern: Jetzt macht der Sommer erst einmal eine abkühlende Pause...

    Autor: ortwin
  • Nicht gestellt

    Der Triebwagen, der uns durch die Mark fuhr, durfte wieder eine Pause einlegen. Wir mußten auf unserer Fahrt von Frankfurt an der Oder da, wo es früher den Bahnhof "Scharmützelsee" gab (heute: "Wendisch-Rietz"), auf den Gegenzug aus "Königs Wusterhausen"

    Autor: ortwin
  • Kindermund

    Laut Aussage von meinem jüngsten Sohn (mittlerweile schon ein *älterer Herr* von fast 41 Lenze gg) sollte man dafür Sorge tragen dass es einem auch im Alltag gut geht...

    Autor: lapaloma †
  • Lustiges

    Oft schon ist mir passiert, dass ich vor Lachen fast ohnmächtig geworden wäre. Vielleicht ist was dran an dem Chatwort "Rofl". Vielleicht sollte man sich wirklich auf dem Boden wälzen und mit den Beinen strampeln, anstatt einen Ohnmachtsanfall zu riskiere

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Lebenswährung

    Alles Geld der Welt ist nichts gegen EINEN guten Freund, EINE gute Freundin. Ein Mensch der auch in dunklen Zeiten einfach für dich da ist, ohne Worte, einfach da ist...

    Autor: lapaloma †
  • eine Frau, die mich beeindruckt hat

    Es war nur eine kurze Urlaubsbegegnung. Aber ich habe sie nie vergessen. Es war in meinem Jugoslawienurlaub vor sehr vielen Jahren. Ich hatte eine Besichtigungsfahrt nach Split gebucht. Man traf sich morgens früh im Omnibus in der Altstadt von Dubrovnik.

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Wer bringt die Ilse um die Ecke?

    Manchmal finde ich, die schönsten Jahre meines Lebens waren die, in denen ich einem Kirchenchor angehörte. Ich bin nicht mehr drin. Dafür gibt es gute Gründe. Mehrere Gründe, einer allein würde nicht ausreichen, dafür war es einfach zu schön im Chor...

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Alter Sack

    Nach mehreren schon am frühen Morgen beginnender Ausserhausterminen hab ich mir einfach *selbst gutes getan* und frühstückte in *meinem kleinen Café*, dort kann man schon Vormittags *Stammkunden* antreffen...

    Autor: lapaloma †
  • aus meiner Kindheit

    Als ich klein war, hielten meine Eltern ein Schweinchen, Kaninchen, später nur noch Hühner und einen Hahn. Niedlich waren vor allem die Küken. Ich konnte mich nicht satt sehen an den kleinen Flauschbällchen! Ab und zu verschwanden schon mal Tiere, wohin,

    Autor: ehemaliges Mitglied

Anzeige