Blog - Erinnerungen

Übersicht
  • Pucki

    Opa hatte einen schwarzhaarigen Rauhaardackel, unseren Pucki. Der war schon da, bevor ich bei meinen Eltern einzog. Pucki war eine ganz treue Seele. Selten, dass er mal an der Leine lief. Er liebte sie Alle: Opa, sein Herrchen, den Papi, der Opas Sohn Han

    Autor: ortwin
  • ich schrieb mal mein Testament........

    ... schon vor Jahren, als ich sehr schwer erkrankte und das Ende schon vor mir sah. Zu Erben gibt es eigentlich nichts bei mir, doch irgendwie wollte ich alles geregelt haben. Vorallem war mir die Beerdigung wichtig - ich wollte eingeäschert werden, womi

    Autor: finchen
  • was "Nach-Namen" auslösen können.....

    eine reizvolle DDR-Geschichte und für alle, die diesen Staat schon oder noch, seit 1948 kennen. Im Jahre 1953 verstarb meine Mutter - mein Vater war 1942 schon im Krieg gefallen. Opa war auch im Februar 1953 gestorben und somit mußte ich irgendwo hin...

    Autor: finchen
  • Ein Mädchen Namens Maria

    Es ist eine Geschichte die schon lange stattgefunden hat. Als ich einmal meiner Schwester sagte ich muss diese Geschichte doch schreiben, sagte sie „ weißt du die Menschen wollen es schon nicht mehr wissen wie es einmal war, es ist nicht mehr INN davon zu

    Autor: tilli
  • Annelie

    1941: Krieg. Mit dem Jungvolk, dem ich gerade beitreten musste/durfte, marschierten wir die Bahnhofstraße herunter in Richtung Bahnhof, schwenken da rechts ab zum Kino. Für zehn Pfennige „Lehrmittelbeitrag“ durften wir uns im Kinosaal „ausbreiten“ und der

    Autor: ortwin
  • Der alte Herr Brauner

    Meine Mutter erzählte gerne folgendes: Es war im vierten Kriegsjahr, sie hing die Wäsche auf den Trockenboden und nebenan war die Bodenkammer des alten Herrn Brauner. Der kramerte schon die ganze Zeit leise fluchend herum, er suchte Nägel für irgendeine

    Autor: Medea
  • Die Otternfellmütze

    Mein Großvater Andreas besaß eine wunderbar warme dunkelbraune Otternfellmütze: sie war sein ganzer Stolz. Seine ersten Enkel Horst und Roland, meine Cousins, ca. vier Jahre alt, waren ganz versessen darauf, sie aufsetzen zu dürfen und fragten ständig de

    Autor: Medea
  • In dem schönen Morgenland

    Traute2012(Traute) Irgendwo ist immer Krieg blutig kämpft man um den Sieg Töten, Morden, Ruinen schaffen sogar mit Raketenwaffen heulend donnern die Geschosse Menschenblut rinnt in die Gosse statt im Menschen zu pulsieren macht es, dass d...

    Autor: Traute
  • Gedenken und Gedanken über den Regenbogen zu Dir

    Bald jährt sich Dein Geburtstag in diesem Jahr Dein Grab liegt fern – doch Du bleibst mir nah Danke für die gemeinsame Zeit mit Dir Danke für Deine Liebe zu mir Wir haben so Vieles gemeistert in unserem Leben Haben Krisen überwunden Einander gest...

    Autor: indeed
  • Abschied

    in Stille gedenke ich der Kinder und der Erwachsenen die auf der Heimfahrt nach Belgien, im Wallis um`s Leben kamen. Meine Gedanken sind bei den Eltern, Partner und Partnerin, bei all den trauernden Hinterbliebenen...

    Autor: sonja47

Anzeige