Blog - Erinnerungen

Übersicht
  • der unerlaubte Grenzübergang

    ...im Jahre 1948 von schlimmer Krankheit grad genesen, beschloß meine Mutter, mich in den britischen Sektor zu meiner Tante zu verfrachten. Es gab dort mehr Spielraum an Ernährung. Eines Tages wurde eingepackt, was jeder auf dem Rücken tragen konnte und w

    Autor: finchen
  • D a s U n w e t t e r

    In den 1950er Jahren tobte ein heftiges Unwetter über uns. Bauern zündeten Wetterkerzen an und falteten die Hände zum Gebet, um das Schlimmste abzuwenden. Dennoch fegten orkanartige Stürme über das Land und am Morgen danach begutachtete man die Schäden...

    Autor: comeback
  • das Leberwurstbrot.............

    es hat sich so ergeben, daß am Samstag, meinem freien Tag, in der großräumigen Küche gefrühstückt wurde. Mit Söhnen, Kater und Hunden. Jeder saß auf seinem Platz, der Kater hinter mir auf dem offenen Kaminsims, die Hunde - Karlchen, Nicki und Anja - verte

    Autor: finchen
  • die Flasche mit dem Schraubverschluß

    ....es war mal so Mitte der 50-ziger Jahre, da schaffte sich mein Onkel ein Auto an. Einen Hansa von der Firma Goliath, in hellblau, nicht ganz taufrisch, aber recht gut in Schuß, wie er verkündete. Zur Planung eines Urlaubs an der Ostsee wurde aufgerüste

    Autor: finchen
  • Eigentlich

    Als Knirps sah ich viel vom Alltag an der Hand meiner Mutter, dann tapsend neben Großvater mit seinen Spazierstock und immer erzieherisch geführt von meinem Vater. Ich erlebte sehr vieles und nahm es in mein sich allmählich füllendes Gedächtnis auf...

    Autor: ortwin
  • Ein musik. Blumengruß 2011

    Ein musikalischer Blumengruß 2011 alfi42...

    Autor: alfi42
  • wer heißt schon Cesar

    :-) unser Hund hieß soo! Ein Collie von majestätischer Statur, ein Fell vom feinsten nur, die Färbung glänzte im Sonnenlicht, das weiße Lätzchen sprach für ein lächendes Gesicht. Nur eines konnte er nicht leiden, wenn jemand die Hand erhob...

    Autor: finchen
  • Ein Herr mit Hut

    und auf dem Fahrrad, schrie schon von weiten: "bringt den Köter rein"! Dieser Köter, der hieß Karlchen und war ein treuer und friedlicher Hund, eine Wollmaus mit friedlichem Charakter. Er lag in der Toreinfahrt und machte keinen Mucks...

    Autor: finchen
  • Berlin-Impressionen Teil 2

    Berlin-Impressionen - Teil 2 alfi42...

    Autor: alfi42
  • Berlin-Impressionen - Teil 1

    Berlin-Impressionen - Teil 1 alfi42...

    Autor: alfi42

Anzeige