Es fehlt......
Es fehlt....

Es fehlt das Wort so über´n Zaun
das Lächeln auf dem Gesicht
an dem wir als Nachbarn uns gern erbaun
doch leider sieht man sie nicht.

Es fehlt der Tratsch im Einkaufsladen
auch wenn es nur "Blabla"..
Man darf nicht in der Menge baden-
sie ist ja kaum noch da..

Es fehlt der Kinder Toben-
der Spielplatz der ist leer.
Das Verbotsschild bestimmt von "oben"
sie dürfen nicht mehr her.

Es fehlt die Einkehr auch zum Essen
im Gasthof, Biergarten und Cafe
all das können wir vergessen
auch die Sonntagstorte, Kaffee und Tee.

Es fehlt der Gang in den Salon
und auch das Haareschneiden
es fehlt am Kopf nun die Fasson
lässt sich halt nicht vermeiden.

Es fehlt der Fußball manchem Mann
und Fernsehsport im allgemeinen
Am besten er fängt selber an
treibt Sport mit seinen Kleinen.

Es fehlt uns Turnen, Sauna und auch Spa
der Urlaub- der schon lang bestellt.
Doch damals die Lage eine andre war....
noch eine heile Welt.

Trotz allem geht es uns noch gut
es schadet nicht- mal zu verzichten
Dank gebührt jenen- die mit viel Mut
an vorderster Front ihre Arbeit verrichten.

eigenes Foto
Tulpenbluete 13
Angelika



 

Anzeige

Kommentare (21)

Tulpenbluete13

Liebe Ingrid,

danke für Dein Herzchen, habe mich sehr gefreut.
Auch Dir ein schönes Wochenende und vorsichtig sein und gesund bleiben.

Lieben Gruß Angelika💚

Tulpenbluete13

Allen Herzchengebern- schicke ich ein grünes Herz der Hoffnung.
Danke daß Ihr euch die Zeit genommen habt:

Muscari💚
herrii💚
WurzelFluegel💚
Ladybird💚
Monalie💚
Sonnenblume1947💚
ahle-kolsche-jung💚
Manfred36💚
Rosi65💚
Maslina💚
 

HeCaro

Liebe Angelika, 
alles was du aufgelistet hast fehlt uns. Unser soziales Leben darf nicht statt finden und wir vermissen am meisten die kleinen Dinge. Ein Schwätzchen übern Zaun, einen Stadtbummel oder ein Essen mit Freunden. 
Aber wie Du sagst, es schadet nicht mal zu verzichten, denn auch die Natur erholt gerade von unseren Aktivitäten. Sind wir dankbar, dass wir noch gesund sind und hoffen wir, die Krise gut zu überstehen..

Liebe Grüße und pass auf Dich auf 
Carola 

 

Tulpenbluete13

@HeCaro  

Liebe Carola,

ja das soziale Leben fehlt schon sehr... Komischerweise sind es auch gerade die kleinen Selbstverständlichkeiten...die man sonst gar nicht mehr beachtet..

Vielleicht lernen wir jetzt einmal zu werten wie kostbar das ist....

Aber man kann auch viele spontane Hifen beobachten... meistens ehrenamtlich und das lässt hoffen.
Allen voran gehört unser Dank den Menschen die einen Beruf haben bei dem sie "ganz vorne " stehen und sich ständig in Gefahr begeben selber zu erkranken..

Bleiben wir geduldig und vor allem gesund
ein Dankeschön zum Wochenende
Angelika💚

ahle-koelsche-jung

Hallo Angelika,

eine sehr zutreffende Ode an die aktuelle Situation. 
Auch wenn Alles sehr traurig ist, du hast die richtigen Worte gefunden Alles genau zu beschreiben.
Auch ich hoffe, das die Zeit bald wieder besser wird und hoffe das hier Alle gesund bleiben

schöne Grüße Wolfgang

Tulpenbluete13

@ahle-koelsche-jung

Lieber Wolfgang,

es freut mich wenn Du meiner Schilderung der augenblicklichen Lage zustimmst. Es ist eine vollkommen neue Situation für alle und das macht sicher auch Angst.

Aber der abgenutzte Spruch "die Hoffnung stirbt zuletzt" passt vielleicht trotzdem hier.

Dankeschön für Deinen Kommentar und auchDir
ein gesundes, sonniges Wochenende
lieben Gruß
Angelika💚

protes

es fehlt selbst das was wir nie hatten
es fehlt sogar das klopapier
mir fehlt zum glück nicht der humor
den braucht man überall auch hier

alles wird auf irgend eine art wieder gut
mit oder ohne mich 
sagt lachend der hade
 

Tulpenbluete13

@protes

Lieber Hade

es tut so gut zu wissen daß Dir in allen Sitiuationen des Lebens der Humor nicnt ausgeht.... aber ich gehöre eigentlich auch zu der Spezies...lach..

Dein "Alles wird gut" verbreitet Freude, Hoffnung und  Humor....
was braucht es mehr...(aber das "mit oder ohne mich") nehme ich nicht zur Kenntnis..)

Ganz herzlichen Dank für Deine aufmunternden Worte..
ein sonniges Wochenende für Dich und Deinen sonnigen Humor

lieben Gruß
Angelika💚
 

Muscari


Ja, liebe Angelika,
es fehlt momentan sooo viel, doch konzentriere ich mich auf Deinen letzten Absatz, in dem Du sagst, dass es uns trotz allem noch gut geht und dass das Verzichten nicht schaden kann.
Vor allem Danke auch den vielen Menschen an vorderster Front.
In diesem Sinne wünsche ich Dir ein sonniges Wochenende und grüße Dich lieb.
Andrea

Tulpenbluete13

@Muscari

Liebe Andrea,

ja man merkt erst wenn einem was fehlt..wie sehr man sich an manche Bequemlichkeiten gewöhnt hat..

Ich bin beeindruckt wieviele Menschen helfen wollen. Gestern z. B. war im TV zu sehen, daß sich viele Reservisten der Bundeswehr gemeldet haben um sich bei der Hilfe mit einzubringen. Diesen allen gebührt unser Dank- Du hast es ganz richtig erwähnt.

Auch hier scheint immer noch die Sonne und dafür bin ich sehr dankbar.

Bleib gesund und komm gut ins Wochenende und darüber hinaus
lieben Gruß
Angelika💚

lillii

mit einem Wort:

verzichten

fällt uns schwer, doch es muss sein und wir hoffen, beten, dass es bald vorüber ist.

lieben Gruß
Luzie

Tulpenbluete13

@lillii  

Liebe Luzie,

es ist gut, wenn Du im Gebet Hoffnung findest. Vielen ist der Glaube abhanden gekommen. Mir auch...
Aber ich beneide alle die Kraft im Glauben finden... vielleicht tun sie sich leichter..gerade auch mit solchen schweren Zeiten zurecht zu kommen.

Danke für Deine Wort- sie haben mich beeindruckt.

Lieben Gruß zum Wochenende und pass auf Dic h auf.
Angelika💚

ladybird

Liebe Angelika,
Du hast wirklich alles erwähnt, was uns momentan nicht möglich ist.Wie ich eben sah, zieht sich die Schlinge immer enger. Vor dem Geldautomaten bildete sich eine lange Schlange, weil nur eine Person in diese Vorhalle gelassen wird.
Wenn ich mich ärgern will, denke ich ganz schnell an alle Kräfte, die sich zur Zeit aufopfern müssen und alle Betroffenen zwischen hoffen und Bangen....
und ich besinne mich, wie gut es mir als private Person noch geht.
Danke für Dein sinniges Werk,
mit lieben Gruß aus dem sonnigen (aber auch infizierten) Köln
Renate

Tulpenbluete13

@ladybird  

Liebe Renate

Das mit dem Geldautomaten wundert mich ein wenig.... Wahrscheinlich ist das eher in der Stadt ein Problem- ich habe es noch nicht bemerkt...aber ich zahle auch weitestgehend mit Karte damit man das Geld nicht anfassen muss...

Ja Du hast recht, bevor man anfängt über die Einschränkungen zu "grummeln" sollte man sich immer wieder die Bilder in Erinnerungen rufen,
wie schwer es die haben die "an vorderster Front" stehen und alles tun, damit wir gesund bleiben oder werden.

Es scheint die Sonne- auch noch bei uns..
Ein sonniges Wochenende auch für Dich
und bleib gesund
lieben Gruß
Angelika💚

WurzelFluegel

Trotz allem geht es uns noch gut
es schadet nicht- mal zu verzichten
Dank gebührt jenen- die mit viel Mut
an vorderster Front ihre Arbeit verrichten.


Danke für diese Zeilen, liebe Angelika!
Allen die das sagen können, geht es wirklich gut, sie sollten postwendend aufhören zu jammern!
Es werden immer mehr Menschen und Familien , die Arbeit und Existenzgrundlage verlieren und das macht mich sehr besorgt. Es gibt europa - und weltweit viele Menschen, die nur grade so durchkommen, keine Reserve haben und bereits jetzt vor riesigen Problemen stehen.
Nachdenkliche Grüße
WurzelFluegel

Tulpenbluete13

@WurzelFluegel  

Liebe WurzelFluegel

nein wir jammern nicht...wir reden nur über die Situation...lach..

Du erinnerst mit Recht an alle jene die existenzielle Probleme haben und das ist sehr viel schlimmer als die Einschränkungen die wir jetzt haben...

Da fallt mir z. B. der kleine Betrieb meiner Friseurin ein... die Taxifahrer, die Handwerker und.und.und...

Das dicke Ende kommt mit Sicherheit erst dann wenn das gesundheitliche Problem "im Griff" ist...

Trotz allem- im Moment ist Frühling und die Sonne scheint... Versuchen wir uns ein wenig abzulenken..

Danke für Deine nachdenklichen Grüße-
alles Gute- bleib gesund
Angelika💚

WurzelFluegel

@Tulpenbluete13  
liebe Angelika, ich habe nicht dein Gedicht gemeint mit dem Jammern. Du kommst darin doch zu dem wesentlichen Schluss, dass es vielen von "uns"  trotzdem gut geht und weißt das zu schätzen, was andere für uns jetzt leisten. Das gefiel mir!
2f0c98de3a60f7ad591dbe412c244ef2 - Kopie.pngBleib gesund!
WurzelFluegel
 

werderanerin

Liebe Angelika, so sehe ich das ähnlich..., ja, wir müssen auf sehr viel Alltag einfach mal verzichten, uns einschränken aber wir alle leben noch, haben zu essen, zu trinken, Strom und Gas zum heizen...was wollen wir mehr...

Wir alle haben es vergessen, wie es sein kann, etwas weniger zu haben. Alles immer und überall im Überfluss zu sehen, macht blind und unsensible für die Realität, die wie jetzt eintreten kann.

Ich war eben dann doch nochmal einkaufen bei Edeka, absichtlich..., weil ich dachte, es ist hoffentlich leerer. Ja, es war viel leerer aber eben auch in den Regalen.

Ich für mich habe das bekommen, was ich wollte, vor allem Obst und Gemüse aber es fällt nach wie vor auf, dass Regale nicht aufgefüllt sind...sind das immer noch die "Hamsterer"...langsam müssten denen Räumlichkeiten doch rammelvoll sein...oder ist das zu einem "Sport" geworden...?

Ich gehe momentan nicht mehr gerne einkaufen, merke, dass die Unbekümmertheit weg ist... aber sie kommt wieder, ganz bestimmt !

Mir fehlen meine Enkel und die "Großen" ziemlich (!) und das, was ich sonst gerne gemacht habe aber für die Gesundheit müssen wir alle diese Opfer bringen !


Kristine

Tulpenbluete13

@werderanerin

Ja Du hast schon recht- liebe Kristine

der totale Überfluss hat uns schon ein wenig abstumpfen lassen undd es macht nichts daß uns das mal bewusst wird.

Was das Einkaufen angeht und die Situation betrifft die Du schilderst
kann es vielleicht daran liegen, daß es Freitag- also Wochenende war?!

Ich war Mitte der Woche- da war eigentlich alles da- sogar Klopapier ..lach..
allerdings so was "Einfaches" wie Milchreis gab es nicht mehr...
Das mit dem Hamstern finde ich unmöglich.....

Dem letzten Abschnitt Deines kommentares kann ich voll und ganz zustimmen: Mir fehlen meine 4 Enkel sehr, obwohl wir "Facetimen" aber das ist nicht das gleiche als wenn man sie in den Arm nehmen kann.

Ansonsten gehe ich nach wie vor laufen- halte aber Abstand...

So hoffen wir daß uns die Decke nicht gar zu sehr auf den Kopf fällt und das wünsche ich auch Dir zum Wochenende.

Dankeschön für Deine Worte und alles Gute
lieben Gruß
Angelika💚


 

Monalie

liebe Angelika du spricht vielen Menschen aus dem Herzen,so kann jeder mal für sich  fragen -was ist wichtiger?  Gesundheit ist das höchste Gut was wir besitzen. bleibt gesund lieben Gruß Mona🌹

Tulpenbluete13

@Monalie  

Liebe Monalie,

Du hast ja so recht...man merkt erst jetzt- wenn so eine schlimme Epidemie (Pandemie) auftritt wie wichtig die Gesundheit ist....

..und dafür nehmen wir doch einiges in auf-oder nicht?

Dankeschön für Deinen lieben Gruß und Deine Wort

aufeinander aufpassen und gesundbleiben...
lieben Gruß zum Wochenende schickt Dir
Angelika💚

 


Anzeige