Es lauert die Zecke....
Es sitzt eine Zecke
wohl in der Hecke
zu welchem Zwecke?

Sie wartet auf was..
das läuft da im Gras
für sie wohl zum Fraß..

Sie sitzt auf Dauer
nun schon auf der Lauer..

Es wird ihr zu dumm
sie krabbelt herum
dürstet nach Blut
das täte ihr gut..

Es kommen zwei Beine
doch der Mensch hat seine
unter der Hose versteckt
die Zecke verschreckt..

Doch bei seinem Hund
kommt sie auf den Grund
im Fell festgebissen
kann nun genießen..

Bis sie kugelrund
es kratzt sich der Hund
doch Herrchen das nette
holt die Pinzette

und findet die Zecke
bringt sie um die Ecke..

Drum Mensch sei achtsam und bedenke:

Zecken gibts viele
drum mach dir zum Ziele
dich keusch zu bedecken
das hassen die Zecken..

eine nicht ganz ernst gemeinte Moritat von:

Tulpenbluete 13
Angelika

Foto: www.zecke.de/de/die-Zecke



 

Anzeige

Kommentare (27)

ladybird

Liebe Angelika
diese, Deine vereimte Zecke war ein Vergnügen zu lesen....
es hätte mich gejuckt, wenn ich sie verpaßt hätte
ansonsten bin ich gegen Zecken geimpft, weil wir oft nach Polen fuhren und die Impfung für dieses Reiseziel sehr empfohlen wurde.
Diese Zecken-bisse können ja sehr unangenehme Krankheiten verursachen?
hast Du wieder richtig gut gemacht,
meint mit Gruß
Renate

 

Tulpenbluete13

@ladybird

Liebe Renate,

ich bin auch geimpft gegen diese Viecher, aber man weiß ja, daß das nur ein unzureichender Schutz ist.. aber besser als Nichts..

Ich hatte schon viele derlei "Besuche" und wundere mich immer über die halbnackten Wanderer die durch die Weisen streifen...

Schön, daß Du Dich noch auf das Krabbeltier eingelassen hast.
Dankeschön dafür.

Lieben Gruß zum Wochenanfang
Angelika

protes

aus ernst wird fröhliche geschichte
gefällt mir gut
wobei ich zecken hasse
weil sie mich lieben
liebew grüße
hade

Tulpenbluete13

@protes

Lieber Hade,
ich glaube Du stehst mit Deinem "Zeckenhass" nicht allein da...
Es gibt wohl keinen der sie mag....

Und daß sie Dich lieben.... hat das einen Grund? Vielleicht weil Dir immer ein wenig der Schalk im Nacken sitzt.... und die Zecken das mögen???... spricht für die Zecken.!!

Danke Dir für Deine netten Worte
und einen schönen Wochenbeginn wüncht Dir
Angelika

debi

Schon gehört, liebe Angelika/Tulpenbluete ?   Auch Zecken leben gefährlich Lachen

Im Frühbeet an der Ecke, sitzt neben einer Zecke, die kleine rote Schnecke. Doch der geliebte Kohl, tut ihr heut gar nicht wohl.  Sie denkt: " Viel besser grad, wär sicher wohl Salat !"  Und fix im Schneckengang, rast sie das Beet entlang ...
Und folgen tut die Zecke, der heißgeliebten Schnecke.  Doch an der Wassertonne, scheint nun mit wahrer Wonne, die Sonn in Schnecks Gesicht ....  Das mag sie leider nicht !!!  Sie seufzt: " Ein warmer Regen der käme mir gelegen !"
Hund Hasso von dem Bauer, ein ganz ein arger Schlauer, zu Helfen stets gewillt .... hat ihren Wunsch erfüllt !
Jedoch die arme Zecke, sitzt nicht mehr auf dem Flecke ... sie wurde voll getroffen --- (oooh weh)  ist leider dran er ....... trunken !!!!


Zum Wochenende grüßt Dich herzlichst ...
debi  _001.gif

Tulpenbluete13

@debi  

liebe Helga,

das ist ja eine ganz tolle "Blödel"-Geschichte.. nein Gedicht- es reimt sich ja alles.. Aber das kannst du. Und mir gefällt das- das weißt Du....
ich könnte stundenlang solche "Nonsens" Gedichte reimen und natürlich auch lesen.
Die Schnecken hatte ich auch schon mal im Visier. Aber heuer war - Gottseidank- kein Schneckenjahr...
Übrigens muß ich immer an Dich denken wenn- wie gerade jetzt- meine Herbstanemone blüht. Aber sie ist heuer ziemlch "popelig" wahrscheinlich wegen Wassermangels. Bei uns hat es einfach zu wenig geregnet.

Zum Schluß ein "Blödel"-Vers: (weils so schön ist..)

Über Schnecken und Zecken
sollt man nicht schreiben
man sollt sie zum Verrecken
einfach vertreiben.....

so wie bei Dir und Deiner Geschichte- für die ich mich ganz herzlich bedanke-
ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
AngelikaZwinkern

Tulpenbluete13

Und hier kommt noch was "gekrabbelt"..
danke für das HHerz mit Schleifeerzchen liebe Seija..

Ein schönes Wochenende wünscht Dir
Angelika

Humorus

Liebe Angelika, Du hast hier ja das kleine Blutsaugetier recht ironisch uns verpackt und mir hat es sehr gefallen. Gott sei dank hatte ich bisher noch keine Bekanntschaft mit diesem Spinnentier machen können. Du hast es mir aber sehr gut nahe gebracht.

Einen lieben Gruß Klaus

Tulpenbluete13

@Humorus  

Lieber Klaus,

hoffentlich habe ich "Es" Dir nicht zu nahe gebracht, sodaß es gar schon am Krabbeln ist.... lach..

und da hast Du aber ganz großes Glück gehabt und lebst vielleicht mehr in der Stadt.
Ja das Landleben hat also auch seine Schattenseiten..

Danke für Deine netten Worte und das Herzchen.

Ein angenehmes zeckenfreies Wochenende wünscht
Angelika
 

Tulpenbluete13

Ein Dankeschön für noch eingetroffene Herzchen:

Debi
indeed
Seija

Ich habe mich gefreut
AngelikaApplausApplausApplaus


 

Tulpenbluete13

Den lieben Herzchengebern danke für Euren Besuch:

Syrdal
Christine62laechel
Monalie

AngelikaZwinkernZwinkernZwinkern

nnamttor44

Das hast Du herrlich in Reimworte gefasst, liebe Angelika. Aber die Erreger, die diese kleinen Tierchen mitbringen, sind schlimm! Ich selbst bin glücklicherweise gut dabei weg gekommen. Ausgerechnet an meinem 60. Geburtstag wollte so ein kleines Teufelstier an meinem Sandalen bekleideten Fuß sich satt trinken. Hab's gemerkt und der Arzt hat den "Rest" aus meinem Fuß entfernt, mch mit Antibiotika behandelt.

So viel Glück hatte ein Nachbar nicht. Er hatte sich von seiner Frau getrennt und in einem nahe stehenden Bauwagen übernachtet. Dass dieser Holzwagen voller Zecken war, konnte er im dunkeln nicht sehen. Am Morgen war er übersät von Zecken und eine Zeit später (wieviele Wochen oder Monate weiß ich nicht) kam er uns entgegen: ein Häufchen Elend, das kaum noch laufen konnte, seine Sprache verwaschen und kaum verständlich! Jeder hätte ihn für einen Betrunkenen gehalten, der über die Straße wankt. Aber wie gesund er noch werden konnte, entzog sich unserer Beobachtung. Er wohnte dann in einem anderen Stadtteil, so dass wir ihm nur noch gelegentlich begegneten und von ihm seine Geschichte erfuhren ...

Dir und allen einen Zeckenstichfreien Restsommer wünscht

Uschi

Tulpenbluete13

@nnamttor44  

Liebe Uschi,

das ist ja ganz schön schlimm was Du über den Mann berichtet hast (wäre er lieber bei senier Frau geblieben... lach)
Es stimmt schon, die Zecken sind schon schlimme Biester. Da ich ja in einem "ölkoligischen" Garten wohne und viel draußen bin hatte ich schon öfters Zecken zu Besuch... und ich hatte auch Borrelien im Blut, wenn auch schon "alte".. Aber egal- man sollte sich am besten durch lange Hosen schützen und sich - wenn man viel draußen ist- abends "absuchen"...

Ich bin auch geimpft- obwohl das ja  nur ein "halber" Schutz ist..

Ich danke Dir für Deinen interessanten "Beitrag" und wünsche Dir ebenfalls eine zeckenfreie "Nachsaison"

lieben Gruß  schickt Dir
Angelika
 

indeed

Liebe Angelika,

sie sitzen im hohen Grase
lassen sich fallen auf die Wade
schleichen zum warmen Pulse
und saugen Blut zu ihrem Wohle . . .

dabei sind es doch auch Tierchen Gottes Natur . . .  Nein! Ich will sie auch nicht die die Hunde auch nicht. Schlimme daran sind ja nun die Krankheitserreger, die sie transportieren.

Gruselig einerseits und andererseits gekonnt in Verse verfasst. Danke dir und bitte gut aufpassen und nicht vom Wege abkommen. Schade eigentlich, ich lief immer gern querbeet feldein. 

Einen schönen Wochenteiler und liebe Grüße von
Ingrid

PS: Die Zecke saß doch wohl im Foto nicht auf deiner Hand? 

Tulpenbluete13

@indeed  

Liebe Ingrid,

Du darfst schon querfeldein laufen- weil das ja auch mehr Spaß macht...aber dann musst Du Dich zuhause sorgfältig untersuchen ob Du nicht einen ungebetenen Gast mit heim genommen hast. Ich habe das schön sehr oft erlebt und sie einfach abgelesen und entsorgt....

Du hast Recht... keiner will sie.. die Hunde auch nicht und erst die Katzen..
Ich habe meinem Kater fast jeden Tag welche abgenommen. Da hat er brav stillgehalten....

Dir auch einen schönen Feiertag (in Bayern ist es ein solcher)
und bitte immer am rechten Weg bleiben?!?!!Zwinkern
danke für Deinen Kommentar.

Lieben Gruß von Angelika

PS... Das ist nicht mein Finger liebe Ingrid....lach..

Roxanna

Mit diesen Viechern, liebe Angelika, ist wirklich nicht zu spaßen. Ich habe großen Respekt davor. Hier bei uns im Süden sind sie besonders zugange. Meine Schwester und ich waren mit einem Mann befreundet, der durch einen Zeckenbiss schwer erkrankt ist. Er bekam Hirnhautentzündung und lag lange auf Leben und Tod. Überstanden hat er es, aber zurückblieben Lähmungen in beiden Armen und noch einiges andere an Folgeschäden. Inzwischen ist er auch verstorben. Man kann sich gegen FSME impfen lassen, aber so eine Impfung ist auch nicht ohne.

Herzlichen Gruß
Brigitte

Tulpenbluete13

@Roxanna

liebe Brigitte

ja bei uns in Bayern haben die Viecher im Sommer Hochsaison- obwohl ich heuer noch keine an mir hatte.

Und es ist schlimm, wenn jemand das Pech hat und an einer Hirnhautentzündug erkrankt.

Ich bin  zwar auch geimpft- weil ich ja auch in meinem großen Garten schon öfters auf so ein Tier gestoßen bin.. aber die Impfung hilft ja nur bei FSME ...

Die Borellien kann man noch nach Jahren im Blut feststellen.. so bei mir geschehen..

Danke Dir, daß Du Dich trotz "unangenehmen" Thema darauf eingelassen und uns Deine Erfahrungen mitgeteilt hast.

Einen schönen Feiertag aus dem regnerischen Franken wünschtLächeln Dir
Angelika

Muscari

Jaja, liebe Angelika,
so nett und lustig Dein Gedicht auch ist - und ich finde es wirklich super -, ein Zeckenbiss kann schlimme Folgen haben.

Z.B. kann meine Nachbarin seit einiger Zeit überhaupt nicht mehr laufen und wird von einer Betreuerin im Rollstuhl gefahren.
Nach zahllosen Untersuchungen und 9 Wochen REHA kam dann endlich eine Diagnose zustande:
Die arme Frau hat Borrelien im Blut, die von einem Zeckenbiss in der fernen Vergangenheit stammen. Der Erfolg einer Therapie ist ungewiss.

"Möge man doch finden die Zecke
und sie bringen um die Ecke"
Mit leicht schmunzelndem Gruß
Andrea

Tulpenbluete13

@Muscari  

Liebe Andrea,

es ist schon interessant, daß jeder hier schon seine "Erfahrungen"- wenn auch nicht unbedingt persönlich- mit diesen kleinen bösen "Viechern" gemacht hat.

Wenn man wissen möchte, ob man Borrelien (ich weiß nie genau ob ich das gefühlsmäßig richtig schreibe?) im Blut hat muß man das bei einer Blutabnahme extra sagen... So geschehen bei mir nach Ausbruch meiner Polyneurapathie...
Man kann auch nach längerer Zeit noch feststellen ob man sie im Blut hat(te)..

Dankeschön für das Lob und noch mehr dafür, daß Du Dich auf dieses Thema eingelassen hast...

auch Dir einen schnen Feiertag
lieben Gruß schickt Dir
Angelika- danke auch für das HRoseerzchen.


 

HeCaro

Liebe Angelika,

zum Glück haben die Zecken mich bisher verschont und ich hoffe,
Dich auch. " Greisliche Viecher" wie wir in Franken sagen. Lachen
Sich keusch zu bedecken ist ein guter Rat aber im Sommer schwer
zu befolgen. Lach

Auf dass sich nie was stechen tut
sei vor den Zecken auf der Hut.

Ich sende Dir einen heiteren Gruß
Carola

Tulpenbluete13

@HeCaro  

liebe Carola,

da hast Du Glück gehabt.. wirklich.. Aber vielleicht liegt es daran, daß Du eine "Stadtpfanze" bist...
Wahrscheinlich mögen die "gräuslichen" (merkst Du den feinen Unterschied in der fränkischen Mundart?)Viecher die Stadtluft nicht... Ob das was mit den Abgasen zu tun hat??? lach..

Nein Spaß beiseite...

Wenn ich im Sommer draußen bin habe ich immer lange Hosen an (vor allem auch im Garten) und auch der Oberkörper ist züchtig bedeckt... einmal wegen der vielen Zecken und andrerseits auch wegen der Sonnenbrände..
Aber mir fällt gerade auf daß ich heuer noch nicht so vielen Zecken begegnet bin.. Vielleicht war es ihnen (auch) zu heiß...

Den heiteren Gruß gebe ich Dir gern zurück..

Ich versuche alles (meistens) mit Humor zu nehmen...

einen schönen Feiertag wünscht Dir
AngelikaZwinkern

 

Manfred36

Es gab Jahre, da konnte man ihnen einfach nicht entgehen und sie unbeschadet los werden, trotz Zeckenpinzette. Ich bekam Borreliose, mein Hund Felix aber nicht.

Tulpenbluete13

@Manfred36

ja lieber Manfred,

das war Pech... Wärst Du ein Hund???!!

Aber im Ernst. Die Gefahr mit Zecken ist immer noch hoch
und Du hast recht- wenn sie sich noch nicht "festgebissen" hatten, konnte man die Zecken einfach nur abstreifen.
Mein Mann und ich haben das nach jeder Wanderung in der freien Natur gemacht- sich gegenseitig abgesucht..

Es ist eigentlich kein lustiges Thema, aber das Reimen hat mir Spass gemacht..

Danke für Deine Erfahrungen.. Hast Du jetzt noch Deinen Felix?

einen lieben Gruß schckt Dir
Angelika

hustengutzje

...lächle  ja  mit  den  Zecken ist so ein  Ding , ich kenne  einige  beim Namen  in der  Nachbarschaft  oder in der  Politik die Kosmetikpinzette  ist  zu  klein um die  Blutsauger  loszuwerden .

schöner  Beitrag  der  mich zum  lächeln bringt  - danke  :-)

Tulpenbluete13

@hustengutzje  

Lieber Jochen,

Du hast recht, wenn man es mit einer (Kosmetik)-Pinzette nicht schafft, kann man auch so eine "Zeckenkarte" nehmen, die man in jeder Apotheke geschenkt bekommt. Damit geht es noch leichter die Biester wieder loszuwerden.

Dein Lächeln hast Du sicher deshalb im Gesicht- weil Du noch keine Erfahrungen damit hattest- oder??......

egal-wie auch immer herzlichen Dank für Deinen Besuch

einen schönen Tag noch wünscht
Angelika

danke auch für das Herz

werderanerin

Habe gerade heute in unserer Tageszeitung einen kleinen Beitrag zu Zecken gelesen.
Es hat sich wohl klammheimlich eine neue, asiatische Art in Deutschland eingeschlichen und hier "überwintert".
Sie soll größer sein, hat gestreifte Beine und sollte man sie sehen, einschicken...zwecks Forschung.

Ja, liebe Angelika, da hast du dieses unangehme Tierchen zumindest in schöne Reime gebracht. Ich selbst hatte mal einen Zeckenbiß..., Jahre her aber ich hatte es entdeckt und da ich zielstrebig zum Arzt bin, wurden mir Antibiothika verschrieben und alles zum Glück gut. UNbehandelt kann es ja zu großen Schäden kommen.

Man sollte gerade im Wald, auf Wiesen immer lange Hosen und Oberteile bevorzugen, zumindest haben es dann die Zecken etwas schwerer.

Kristine wünscht allzeit eine zeckenfreie Zeit !

Tulpenbluete13

@werderanerin  

liebe Kristine,

diese Nachricht habe ich auch in meiner Zeitung gelesen und es hat mich sofort am ganzen Körper gekribbelt....
Ich denke auch diese Erneuerung haben wir dem Klimawandel und den "Luftreisen" zu verdanken... Wer weiß..

Hoffentlich bleibt mir das erspart.. Wenn ich schon dran denke das kleine Ungeheuer in eine Tüte verpacken zu müssen- wenn es mir denn mal begegnet.....

Du hast schon richtig erkannt wie man "vorsorgen" kann. Du bist ja auch viel mit dem Rad unterwegs. Aber vielleicht wirst Du verschont- ich galube sie mögen keinen "Gegenwind" lach...

Danke für Deinen Besuch und allzeits zeckenlose Freizeitausflüge wünscht Dir

AngelikaZwinkern

 


Anzeige