Es roch.......


Es roch.......


Bei einer Infektion mit EHEC-Bakterien droht Lebensgefahr

Mein Erlebnis mit EHEC und wie ich es überlebte oder die Formel erfand:


a+b=x2

Seit zwei Tagen bewegte ich mich in meinen Wandersocken. In der frischen Luft fiel es mir auch gar nicht so auf. Aber als eine Rotte Wildschweine mit hoch in der Luft schnüffelnden Nasen sich im Schweinegalopp davon machten- Schweine haben sehr gute Geruchsorgane und riechen den Braten kilometerweit- ohne mich um Studentenfutter anzugehen. Da wurde mir klar, irgend etwas schien bei mir nicht in Ordnung zu sein.

Abends im Gasthof setze ich mich gerne zu anderen Leuten an den Tisch, hatte ich mich doch den ganzen Tag nur mit mir selbst, dem Lieben Gott, einigen Bäumen, einem Ameisenhügel und einem Finken unterhalten. Bei aller Zurückgezogenheit die ein einsamer Pilger erlebt und erleben will, schien es mir doch notwendig wenigstens ab und zu zu sprechen, um die mir gegebene Sprache nicht zu verlernen. Außerdem war ich begierig Saarländisch zu hören um damit mein Fremdsprachenvokabular zu erhöhen.
Aber was musste ich erleben, meine Tischgenossen standen nach meiner höflichen Frage, ob ich an ihrem Tisch platz nehmen dürfte auf und setzten sich einige Meter weiter weg von mir. War ich eventuell unhöflich gewesen, oder mochten sie sich nicht mit einem Fremden abgeben? Sind die Saarländer doch etwas eigenartig- wie ich vernommen hatte- und was nach meinen derzeitigen Erfahrungen absolut verleumderisch war?
Auch die Bedienung war kurz angebunden und so gehe ich schnell auf mein Zimmer. Beim Ausziehen meiner Wanderschuhe stieg mir aus diesen eine Wolke entgegen, die dazu führte, dass ich in eine kurze Ohnmacht verfiel. Gott sei Dank fiel ich auf den Boden. Das war mein Glück, denn giftige Dämpfe steigen meist nach oben.
Als ich erwachte, stellte ich fest, dass alle Mücken und Fliegen von den Wänden und der Decke gefallen waren. Sie lagen auf dem Rücken und zappelten nur noch schwach mit den Beinchen. Die Stechmücken hatte ihren Saugrüssel eingerollt.
Ich schleppte mich zum Fenster um es weit aufzureißen und wie nach dem Ausströmen von Gas nach frischer Luft zu hecheln.
In meinen Wanderschuhen hatte ein chemischer Prozess begonnen der nach weiterem Nachdenken,- in Chemie war ich sehr gut und habe bereits in der Schulzeit für einige Explosionen im Klassenzimmer gesorgt- konnte ich von folgenden Tatsachen ausgehen:

Fussschweiß- Regenwasser- Fußcreme mit 10% UREA*- Schuhsohle- Wollsocken der Marke „ Jack Wolfskin“ und dem Oberleder der Schuhe.
*UREA ist ein Harnstoff(Urin). Endprodukt des Stoffwechsels ( Pinkeln!). Harnstoff ist ein weißer, kristalliner und hygienisch unbedenklicher Farbstoff. H2N zu NH2(Könnt ihr mir folgen?)

Tatsächlich sehe ich , dass das Oberleder der Schuhe total weiß ist. Die Socken ohne die Füße alleine stehen können, Die Einlegesohle ist fast aufgelöst und dem Ganzen entströmt ein penetranter Geruch, der mich an Schweinegülle vermischt mit Buttersäure erinnert( V aus 3;5X27,3333). Eine absolut gefährliche Mischung, aus der ein gewiefter Bombenbastler ohne weiteres Nitroglyzerin herstellen könnte, wenn er noch Persil zusetzt.

Ein schlechtes Gewissen befällt mich, bin ich etwa der wandernde Träger des unauffindbaren Keimlings EHEC? , den die Wissenschaftler so lange schon suchen? Ich spürte ein leichtes kribbeln in den Därmen.
Sollte ich mich freiwillig stellen? Damit wäre doch meine Pilgerreise zu Ende!

Nein und nochmals nein. Ich werde selbst die Hand an die Keimlinge legen. Als erstes drehte ich dass heiße Wasser vom Handwaschbecken bis zum Anschlag auf , denn diese Keimlinge sterben ja erst bei 70° ab. Anschließend wässerte ich die explosiven Wolfsfüsslinge 2 Stunden unter mehrmaligem schwenken, dann fügte ich das vorhandene Duschgel dazu, immer mit einer Explosion rechnend. Und nun rubbeln, was das Zeug hält. Und siehe da, es lösten sich kleine schwarze Teilchen- wahrscheinlich die EHEC Keimlingchen-. Gurgelnd und den Hitzetod gestorben sausten sie durch den Siphon in die Hölle, als der Abflussstopfen gezogen wurde.

Die Heizung in der Dusche drehte ich auf bis zum Anschlag und hänge die Wolfspranken zum Trocknen über die Rippen. Es wird verdammt heiß in der Bude, aber ich bin ein Mann!
Es duftet nur leicht zwar, aber immer noch nach Schweinegülle und Buttersäure( Formel siehe oben).
Am Spiegel im Bad,fand ich einen Fön. Ein solches Gerät benötige ich mangels Kopfhaare weniger, aber nun erkannte ich die Wichtigkeit eines solchen Apparates. Den Luftaustritt steckte ich in die verseuchten und nassen Schuhe und eins zwei drei waren auch diese bei 2000Watt Keimfrei gestrahlt.

Der neue Morgen weckte mich mit Sonnenschein. Fröhlich pfeifend nahm ich die nächtens getrockneten Wolfssocken von der Heizung, die nun aber um gut 50% eingeschrumpft waren. Mit Gewalt stülpte ich sie über meine, mit UREA eingesalbten 46er und schlüpfte in die föngetrockneten Wanderschuhe. Das Frühstücksteam empfing mich freundlich, ohne zu schnüffeln.

Bevor ich einschlafen konnte in der Nacht, habe ich in einem langen Denkprozess und dank meiner in der Schule erworbenen chemischen Fähigkeiten ( Man lernt fürs Leben nicht für die Schule), eine neue Formel gefunden.
Ergebnis: E10+ 77= E87. Der neue Zusatz zum Superbenzin und auf völlig umweltfreundlicher Art erzeugt. Wenn alle Menschen ihre Füße mit UREA einreiben und Jack Wolfskin Socken tragen würden kommen wir auf E 100 und brauchen gar kein Erdöl mehr.
Vielleicht bin auch nur auf ein neues Mückenspray gestoßen, wer weiß!

Terry aus Wandertagen
 


Anzeige

Kommentare (16)

malina

Oh Terry, dies ist eine herrlich typische Geschichte, ich konnte kaum aufhören, zu lachen. Musste dabei an die Socken meiner drei Brüder und meines Vaters denken, die ich als ältestes Mädvhen per Hand waschen musste. Schade, dass ich diese Geschichte nicht schon damals gekannt habe. Ich freue mich auf die Fortsetzung, Lieben Gruß, Malina, du kennst mich als roshni

Juttchen

Lieber Terry,
als die Worte "mit Persil" fielen, mußte ich bald Tränen lachen. Du kombinierst Deine Waschmittelgeschichte herrlich mit dieser, das muß man erst mal schaffen.😆😉
Danke für diese weitere, lustige Geschichte.
LG Jutta

Terry Wong

@Juttchen  

Hallo Jutta,
ich war froh, dass mir nicht die ganze Bude um die Ohren flog.

LG Terry

ladybird

Hey Terry,
Deine amüsante "Duft-geschichte" beweist wieder, dass auch ein "blindes Huhn mal ein Korn findet"...und dazu steht auch noch Dein Fofo richtig !!!
Mit  Spass gelesen,
grüßt
ladybird

Terry Wong

@ladybird  

Dear Lady,
tatsächlich hat es mich selber gewundert, dass diesmal das Foto in der richtigen Richtung platziert war.
Man lernt halt dazu.
LG vom Terry
es gibt noch ne Fortsetzung , fast noch aufregender!!!
 

Muscari


Also, das ist ja eine Story, die mich morgen früh noch lachen lässt.
Herrlich - dieser Humor, wie Du aus normalen Schweißfüßen eine solch chemisch-wissenschaftliche Erkenntnis herleitest.

Das hat schon Seltenheitswert.

Mit Dank und lachendem Gruß,
Andrea

Terry Wong

@Muscari  

Alle Achtung Andrea und wie ich feststelle, hast du sogar in Chemie aufgepasst und nicht nur Briefchen über die Bänke geschoben.
LG Terry
 

Arni

Da hat man doch seinen Spaß, Stark! 👍


Gruß
Arni

Terry Wong

@Arni  
Hallo Arni,
man muss sich als Pilger Mut machen und das herumlatschen in fremden Gegenden sich selber mit etwas Humor würzen.
Gruss Terry

Maultasche

Wunder gibt es immer wieder......wenn Sie uns begegnen 
eine herrlich erzählte Geschichte, ich mag so Beiträge, die auch die eigene 
Fantasie mit anregen, danke Terry! 
eine lächelnde Mauli grüßt zum Abend  😏

Terry Wong

@Maultasche  
Liebe Monika,
mich freut es, wenn ich in diesen harten Zeiten etwas Humor verstreuen kann.
LG vom Terry

Maultasche

@Terry Wong  
wenn jemand Monika zu mir sagt, klingeln mir die 
Ohren .....Mauli, Moni ....da höre ich eher drauf .
schönen Abend in due Runde.......Moni 😏

Terry Wong

@Maultasche  

Entschuldigung Moni.................😤!!!!!!

Maultasche

@Terry Wong  
DANKE dafür Terry, wußte nicht .....daß mir Heute noch der 
"Wunschhimmel" auf den Kopf fällt. .........nun bin ich k.o.
bitte nicht wecken!!!!!! Sie lacht ....die Mauli 😏

Muscari

@Maultasche  

Ich glaube, Du und Terry, Ihr habt Euch gesucht und gefunden.
Herrlich.
😂😂

Maultasche

@Muscari  
meinst ich soll ihn fragen, ob er mein "Weichei" werden will,
lieber nich....der mag Chemie, und H2O damit hab ich's nich 
sie wiehern .......meine Gäule .......schönen Tag in die Runde
wünscht die Mauli 😏


Anzeige