Farbige und Farblose


meine mutter pflegte alles,was sie nicht mag als "farblos" zu bezeichnen.
das war damals..in den sechziger jahren.
wenn ein familien mitglied veraergrt oder nicht bei guter laune war..dann steht sie auf und erklaert uns:" so..jetzt wuerde ich wohl versuchen die sache halbwegs einzufaerben"
erst wenn sie erfolg hat und der Traurige wieder laechelt,verlaesst sie seine ecke.
was nicht farbig ist,ist also farblos.
farbe bedeutete fuer meine mutter:heiterkeit.
ein spielfilm in schwarz weiss ist also nicht in farbe.
der physik-lehrer im gymnasium sagte mir,das WEISS keine farbe ist.
neulich ueberlege ich es mir ob es gerecht waere EUROPAER als WEISSE zu bezeichenen..so farblos sehen sie ja nicht aus.

Anzeige

Kommentare (19)

nasti

Für alle welcher nicht passen in EUERE Spielchen mit eine gesunde „Zugehörigkeit“ oder
„Gehorsamkeit!“ ist das Blog empfohlen. *g*
Mach bitte das Blog nicht so unsympathisch, ich werde es benützen mal wenn das passende Moment kommt /breche ich meine Beine, oder werde ich an ein Hausarrest verurteilt z.B./
eleonore hast du schonmal dein blog probiert, nasti?
nasti diesmal hast du recht eleonore, mein text müsste ich kürzen, so ist das so unverständlich geworden. Wiederholen die Geschichte mit die junge hässliche und farblose Afrikanerin habe ich kein Lust mehr. Nur so einfach, Sie hatte keine Farbe, Ihr krankhafter Wunsch war strahlende blaue Augen und ein rosa gefärbte helles Gesicht besitzen. Sie war böse unzufrieden mit Ihrem gesicht, und ich habe das für Sie auch gegönnt.
eleonore danke für die übersetzung.;o)
susannchen es soll sagen dass zwischen Farbigen und Farblosen kein Unterschied besteht!
eleonore @nasti,

was soll diese text uns sagen????????
nasti Noch zurück zum „farblosen“ Haut. Ich habe schon erlebt bei einer junge Afrikanerin befreundet mit meinem Sohn wie mich mit gaaanz „schmutzigen“ Augen beobachtete, und kritisierte.
Das schwarze Mädel habe ich idealisiert, Sie war genauso gemein wie die andere neidige und ohnmächtige mit egal was für eine Haut Farbe, kein schwarzer Engel .
Seitdem weiß ich es, es gibt neidige überall, die Hautfarbe spielt keine Rolle, das ist die Gottes Straffe für etwas /weiß der Kuckuck für was/, diese Geschöpfe versuchen das niedrige in sich, also das abnormale normalisieren damit, das Sie das weiter geben für Ihre Kinder, diesen ohnmächtigen Hass und Neid. Und die glauben es echt das Sie die Unschuld Engel sind, die Kinder auch. In Prinzip sind Sie nur HÄSSLICH und deswegen unglücklich.
nasti einer hellen Haut kann nur ein/er innerlich farbige spüren.
Und die haben kaum Hautproblemen, das unteren Schicht ist farbig. :O)))))
abdu Ja..Nasti..manche haben glueck mit ihrer haut.
vor der Hautklinik sieht man aber keine(n) von diesen Gluecklichen.
nasti In meiner Familie waren alle schwarzaugige und dunkelhäutige, nur ich alleine bin geboren als eine rotblonde, sehr hellhautige grünaugige Mädchen, also nach meine deutsche Oma, Sie war sogar ein
Albino.
Ich sah nur und nur die schwarze Augen als Kind, und wenn ich mich ernste Mal so deutlich in Spiegel gesehen hatte, käme mir vor wie eine außerirdische, meine helle Oma habe ich direkt ins Gesicht gekratzt als Baby, war Sie für mich so ungewöhnlich blond und fremd.
Später habe ich verstanden war für eine MACHT ist eine helle und leicht rosa farbige Haut besetzen in diese Europäische Gebiete / in Ostblock/, wo mein eigener Bruder diskriminiert war, irgendwie hatten alle in meiner Familie so „ungarische?“ dunkle Haut.
Kein Mensch in BRD geborene kann sich das vorstellen was für eine Diskrimination und Nationalismus lauft in ehem. Ostböcke ab. Ich hatte verdammtes Glück mit meiner Haut. :O)))


mart
Ich denke, daß es treffender wäre zu sagen, jedem Menschen offen zu begegnen.
Da gibt es eine Menge "unfarbiger", die ich äußerst unsympathisch finde und mit denen ich nicht mehr Kontakt haben muß als nötig, aber es gibt auch die mir sympathischen Typen.
The same to "farbig, gelb und grün".

Sobald ich in mir aber den Zwang fühle, zu "farbig, gelb und grün" besonders rücksichtsvoll, besonders höflich zu sein, mir lieber in die Zunge beiße als zu sagen, daß er da einen Stuß redet oder sich unmöglich benimmt, ist etwas falsch.

Die Masche mit dem Rassismusvorwurf wird ja inzwischen reichlich manipulativ verwendet und kommt wie auf dem Knopfdruck, um bestimmte Ziele zu erreichen.

angelottchen Vielleicht muss man tatsächlich mal ein bisschen die Nase in die Welt gesteckt und in anderen Ländern gelebt und gerbeitet haben, um weniger verkrampft mit diesen Begriffen umzugehen - und auch mit Menschen anderer etnischen Herkunft. Mit "unverkrampft" meine ich sowohl herzliche Grosszügigkeit, aber auch eine Konsequenz, wo es nötig ist - so, wie im "richtigen Leben". Wörter und Bezeichnungen sind da nur noch nebensächlich.
donauperle es machen sich meist nur die Menschen über sowas Gedanken, die nie mit sooo Menschen was zu tun hatten. In dieser, doch so wichtigenn Haut, egal wie sie aussieht
steckt ein Mensch mit vieleicht anderer Mentalität. Das ist für viele schwer zu ertragen,
denn sie messen nur nach ihrem kleinkarierten Massstab (3 sss ???).
Sie wollen nur eine schöne Fassade und ich wünsche ihnen einen ganz tollen Apfel
mit einem richtig fetten Wurm drin, dann beiss mal rein.
Hartmut
Medea erinnerst Du Dich noch an die Sinti/Roma-Diskussion im alten Forum vor einiger Zeit?
Auch um die Familie von Django und Schnuckenack Reinhardt ging es am Rande.
Meine Sinti-Freunde bezeichnen sich als "Zigeuner" und haben nur ein müdes Lächeln für die Eiferer in Deutschland, die in dieser Bezeichnung eine Diskriminierung sehen wollen.
"Wir sind Zigeuner und wollen es auch bleiben" sagte mir mehr als einmal Freund Rankeli, über dessen schönen Namen ich mich jedesmal freue.

Medea.
angelottchen wobei Afrikaner durchasus blass werden können, wenn sie lange in Europa sind und tatsächlich dunkler zurückkommen, wenn sie in der Sonne im Urlaub waren

Ich finde das Eiertanzen um Schwarzer oder Weisser lächerlich, zumal Afroamerikaner oder Afrikaner es ja auch nicht trifft, zumal es in Afrika geborene u nd in 4. generation lebende Weisse gibt. Speziell die deutsche Denke scheint da verbrannt und will es unbedingt gaaanz korrekt machen - Afrikaner selbst bezeichnen sichals "schwarz" ..

Komischer Weise ist man bei anderen Bezeichnungen des Äusseren eines Menschen weniger zimperlich. Kleinwüchsige werden um Gottes willen nicht Zwerge genannt aber von menchen über 2m spricht man überall von "Riesen" - ist edas nicht auch diskriminierend, wenn man denn sprachlich schon so herumeiert? :-9
Medea Deine Mutter ist eine kluge Frau Abdu...,
sie weiß zu trösten ...

Jemanden als "farblos" im Sinne von "weniger auffallend, in der Menge verschwindend" zu bezeichnen , dürfte für alle "Rassen" gelten, nicht jeder kann ein bunter Paradiesvogel sein. Und das gilt für Schwarze, Braune, Gelbe, Rote, Farbige und Weiße.


Medea.

angelottchen ... der gilt dort als "Kaukase" und mjuss das auch so eintragen...
(jaja, bei der Einreise wird immer noch nach der "Rasse" oder Hautrfarbe gefragt ...
simba Und dann gibts noch die "weissen Menschen", die sich stundenlang in die Sonne legen und Hautkrebs riskieren, nur damit sie ein bisschen braun werden.......
hl Schwarz ist auch keine Farbe und dennoch bezeichnet man Menschen mit dunkler Hautfarbe auch als 'Schwarze'. Im Sinne deiner Mutter ist wohl auch das ungerecht.

Ich plädiere, wenn schon Farbbezeichnung für Menschen dieser Erde, diese als 'Bunte' zu bezeichnen. Vielleicht würde dann auch etwas mehr Heiterkeit sein.

Anzeige