flügel im wind


flügel im wind

hängende flügel
greifen nicht im wind
nur wenn sie stehen
geht es geschwind
in luftige höhen

es weht das haar
von frische umschmeichelt
bewegt sich die seele
in freude gewogen


traumvergessen 05.01.2013


die tollen Kommentare haben mich zu folgenden youtube-Titel inspiriert:



Anzeige

Kommentare (11)

minu Wenn ich den Film anschaue und die herrliche
Musik dazu, dann kann ich fliegen.

Ich habe leider keine Träume mehr, nichts geht mehr.
Ich ertrage die Menschen nicht mehr, ich habe nur noch
Schmerzen.

Emy
traumvergessen dass das Gedicht und die Musikvideos bei dir Anklang finden. Bleib immer im frischen Aufwind, so gefällst du mir sehr gut. Deine Seele wird es dir danken.

Liebe Grüße
Gerd
traumvergessen so ist es ganz genau. Danke, danke auch für dein schönes Foto. Es freut mich, dass dir meine Musikvideos gefallen.
Liebe Grüße
Gerd
traumvergessen das hast du vortrefflich interpretiert. Als ich es schrieb, befand ich mich gerade etwas in einem Tief, aber die Selbstmotivation hat mich die Flügel in den Wind stellen lassen und es ward ein guter - ja traumhafter - Höhenflug. Aber vorher muss man seine Gedanken erst richtig ordnen. Wunderbar analysiert von dir.
Danke.

Freundliche Grüße
traumvergessen
traumvergessen die Seele braucht frischen Wind. Flügel hängen lassen, bringt nichts. Die Möwe lässt sie auch nicht hängen, sondern schwingt sie auf und ab Trude Herr hat mal ein Lied gesungen, da gab es unter a. den Text: do liegst du met hängendem flüjel in de sood (da liegst du mit hängendem Flügel in der Gosse, ich glaube es handelt vom älter sein, genau weiss ich es nicht. Danke für deine lieben Zeilen und das schöne Meeresbild. Wind macht Frei...........

Liebe Grüße
Gerd
traumvergessen es geht. Aber: es hat nur den Anschein, als ob sie hingen, die Flügel, in Wirklichkeit schwingen sie auf und ab

Danke für deine bebilderte Kommentierung
Liebe Grüße
Gerd
tilli † ist wie der Wind. Manchnmal fliegt sie mit so hoch es geht. Dann ist sie unten und weint wieder.
Danke Traumvergessen, danke für die Lieder.Danke dass du dir solche Arbeit machst. Aber diese Musik zu deinen Gedichten beflüglen mich, wie der Wind.
Grüße Otti
monika und Deine nachdenklichen Zeilen.
Traute und Begine haben schon alles dazu gesagt.
Wenn unsere Flügel einmal hängen, nicht verzagen
und sie wieder zum Schwingen bringen.

Monika
Traute Die Seele ist es, die die Flügel schwer werden lässt und den Gedankenflug behindert.
All die unverdauten nicht eingeordneten Sachen sind es die uns nicht abheben lassen.
Vieles muss erst eingeordnet sein ehe wir uns in die Höhe über uns selbst erheben können.
Mit Fantasie beflügelt ist der Gedanke frei und kann sich in die Lüfte erheben und all die Dinge machen, die wir erträumen.
Schön ist es sich der Erdenschwere zu entziehen und in Traumwelten tragen zu lassen.
Ein Gedicht, das beklagt, dass man sich von den Gegebenheiten an den Alltag und seine Last binden lässt.

Ab und zu können wir frei sein. Gerade hier zeigen es die Dichter und Denker, wie es geht.
Mit freundlichen Grüßen,
Traute
EHEMALIGESMITGLIED63 wer den Wind liebt, liebt auch Flügel egal ob hängend oder bewegt.

Nun es ist passend Sturm zeigt sich der Wind weht von allen Seiten.

Wir müssen darauf achten es der Möwe nicht gleich zu tun.

Schöne besinnliche Zeilen für mich danke ElisabethMeer(Begine)
agleh

aber sie tragen.

Lieben Gruß
Helga

Anzeige