Laß uns nie vergessen, dass unser Leben nicht unendlich ist. Die meiste Zeit dieses – unseres Lebens – haben wir schon hier verbringen dürfen. An jedem Tag, kann die Schranke fallen, die uns damit sagt - der Weg ist zuende. Sollen wir diese Zeit vergeuden, mit Zwängen, die wir uns selbst auferlegen? Die so einfach zu überwinden sein könnten? Das Leben genießen – es leben – mit allen Sinnen, die uns zur Verfügung stehen, genau das gibt uns Flügel. Die Flügel, die wir brauchen, um frei zu sein. Um wirklich leben zu können.

Anzeige

Kommentare (3)

harfe
harfe
Mitglied

als die Krone der Schöpfung gelten, warum fehlen uns die Flügel? Sind wir weniger wert, als eine Ente, eine Gans oder sonst ein Vogel? Sie können laufen, schwimmen und fliegen. Obwohl dreidimensional geschaffen, ist unser körperliches Vermögen auf die zweidimensionale Fläche begrenzt. Nur der Geist überflügelt uns und nur In Folge dessen ist deine Miniatur ein Hinweis auf die Freiheit – eine gefühlte Freiheit, liebe Conny.
LG Horst
marlenchen
marlenchen
Mitglied

Schön,liebe Conny,ja sollte nicht vergessen,es ist nur eine Frage der Zeit,wieviel uns davon im Leben bleibt,weiß keiner,lg Marlenchen
meli
ich danke Dir sehr für diesen Text am Sonntagmorgen. Da gehört er für mich hin, in den Sonntagmorgen. Den Jahren mehr Leben geben, Zitat von Curd Jürgens, bekannt - denke ich.
Und hinschauen, welchen Ballast an Moralin, Vorschriften und erhobenen Zeigefingern wir abwerfen können, gleich, wie den Sand im Fesselballon.
Dir einen wunderschönen Tag, Meli

Anzeige