Fortunas Gabe

 

Betrachtet man sich all die Gaben,
die wir von den Göttern haben,
fällt auf wie wichtig Eine ist,
nämlich Fortuna`s Gabe "Glück"

Ganz gleich was man erreichen will
man braucht Fortuna mit im Spiel ,
denn ohne Glück wird nichts gelingen
kann man Erfolge nicht erringen.

Doch ist die Göttin wankelmütig
ist mal geizig und mal gütig
schenkt heute dir das große Glück
und nimmt es morgen schon zurück.

Und lächelt sie dich endlich an
will dir ihr Füllhorn schenken
nimm alles, denn schon morgen kann
das Glück sich wieder wenden.


© HeCaro

* Foro Pixabay

Anzeige

Kommentare (23)

HeCaro
HeCaro
Mitglied

Danke fürs Herzchen, lieber Achim Rose

Schön, dass  Du da warst. 
Liebe Grüße 
Carola 

 

HeCaro
HeCaro
Mitglied

Noch ein Herzchen und noch ein Dankeschön
von mir an Katerignotus Rose

LG Carola
 

HeCaro
HeCaro
Mitglied

Es ist noch ein Herzchen dazu gekommen.
Danke Ernest Rose

Liebe Grüße, Carola 

HeCaro
HeCaro
Mitglied

Ein Dankesschön für's Herzchen, liebe Ruth. Rose

Ich hab mich gefreut,  dass Du da warst und
wünsche  Dir noch einen schönen Tag
LG Carola 

Anabell23
Anabell23
Mitglied

Hallo liebe Carola,

es ist schon so, keiner kann ohne das
kleine Quäntchen Glück!
Du hast ein sehr schönes und treffendes 
Gedicht geschrieben. Mein Feedback muß
im Moment so lauten:

Leere hat sich breit gemacht,
das Glück hat lange nicht an mich gedacht.
Die Muse küsst mich auch nicht mehr,
d'rum fällt mir selbst das Schreiben schwer.

Fühl mich lustlos und so müde,
allerdings bin ich nicht prüde,
sitz in einer Ecke, einfach still,
weiß selber nicht was ich noch will.

Vielleicht hat ja Fortuna noch ein
Einsehen mit mir,
schickt mir Glück und klopft ganz
unversehens an meine Tür.

Möcht wieder fühlen Sonne im Herzen
und spüren Wonne,
dann vergehen selbst
Kummer und Schmerzen.

herzlichst
Uscha

 

HeCaro
HeCaro
Mitglied

Liebe Uscha, 
Du hast in Deinem Kommentar sehr emotional ausgedrückt, dass Du im Moment
unglücklich bist.  Das tut mir sehr leid und vielleicht hast Du Dich etwas vom Leben zurück gezogen, weil Fortuna Dich vernachlässigt hat? 

Dein Gedicht klingt sehr melancholisch. Ich möchte hier keine Mutmaßungen anstellen, aber ich meine Du solltest unbedingt mit jemandem reden.  Wenn du magst,  schreib mir eine PN und Du  redest mit mir. 
Weisst Du, wenn man alleine über etwas grübelt, sieht man oft den Wald vor lauter Bäumen nicht .

Ich danke Dir fürs Lesen und wünsche Dir eine gute 
und sorglose Woche. 

Herzliche Grüße
Carola 




  
 

HeCaro
HeCaro
Mitglied

Ein liebes Dankeschön für die "gefällt mir"
Herzchen geht an

Monalie Rose Willy RoseArniRose Clematis Rose nnamttorRose
Elbstromerin Rose und Bernhard Rose

Liebe Grüße Carola 

lillii
lillii
Mitglied

liebe Carola,
ich sage mir stets:
"mach selber bei der Gnade mit
und verlass Dich nicht aufs Glück ."
dann hat man eher Erfolg, denn von nichts kommt nichts.


LG luzie

HeCaro
HeCaro
Mitglied

Man hat halt nicht alles in der Hand, Iiebe Luzie 
Es stimmt schon, ohne eigene Initiative und
Fleiß kann nichts gelingen. Aber ohne das Quäntchen
Glück auch nicht.

Liebe Grüße
Carola 


 

Willy
Willy
Mitglied

Ja; renn nur nach dem Glück
doch renne nicht zu sehr!
Denn alle rennen nach dem Glück
Das Glück rennt hinterher.

B.B.

LG
Willy

HeCaro
HeCaro
Mitglied

In diesem kleinen Vierzeiler steckt ein kluger Gedanke,  lieber Willy. 
Manche laufen dem Glück nach und merken nicht,  dass sie ihm davon rennen. 

Danke für Deinen Kommentar.
Liebe Grüße, Carola 

ladybird
ladybird
Mitglied

Mit dem Glück ist es oftmals wie mit der Brille.....man sucht sie und hat sie auf der Nase....
liebe Carola
ein sehr wahres Gedicht hast Du uns wieder lesen lassen
es gibt vor allem auch Denkanstöße.....

wenn dann "Fortuna" ihr Füllhorn mal ausgeschüttet hat, sollte man auch dankbar dafür sein....
mit lieben Gruß
Herzlichst Renate

HeCaro
HeCaro
Mitglied

Liebe Renate,
ein süsser Vergleich, das mit der Brille auf der Nase. 
lach.  Aber manche sehen wirklich nicht, was für ein Glück 
sie haben und merken es erst schmerzlich wenn es verloren ist.

Ich wünsche Dir viele, viele Geschenke aus Fortunas Füllhorn.

Herzliche Herz Grüße in die Colonia und noch einen
schönen Sonntag Abend von Deiner Freundin
Carola  
 

werderanerin
werderanerin
Mitglied

Ja, mit dem Glück ist das so eine Sache, manchmal hat man es, manchmal bräuchte man es sehr dringend, bekommt aber nichts ab...das Sprichwort "Jeder ist seines Glückes Schmied" gillt wohl nur bedingt, liebe Caro... ist es nicht auch so, dass alles im Leben auch irgendwie eine sehr subjektive Ansichts,- und Empfindungssache ist..., manches garnicht zu beeinflussen ist...?

Glück kann soviel sein, schon kleinste Dinge können glücklich machen und manchmal kosten sie nicht mal etwas...Glücklichsein in bestimmten Momenten !

Kristine
(ein schönes, neues Profilfoto hast du eingestellt)

HeCaro
HeCaro
Mitglied

Liebe Kristine, 
ganz genau. Das Sprichwort kann nur bedingt gelten, denn  wie Du so richtig bemerkst,  gibt es zu viele Imponderabilen, zu viel auf das wir keinen Einfluss haben. Glück zu haben kann man objektiv beurteilen aber glücklich sein ist eine subjektive Empfindung.
Auch Deinem Gedanken, dass kleine Dinge glücklich machen können,  stimme ich absolut zu. Man muss sie nur sehen.  

Danke  dass Du da warst.  Ich hab mich gefreut.

Liebe Grüße 
Carola

P.S. Lieben Dank für Dein Kompliment Herz

 

Manfred36
Manfred36
Mitglied


Das Glück ist ein Rindvieh und sucht seinesgleichen,
es kann jedem Gammler zum Wohle gereichen.
Hat doch mancher häufig mehr Glück als Verstand
und fährt seine Karre nicht gleich an die Wand.
Ich hab's getestet und sage dir was:
„Glück und Glas, wie leicht bricht das“.
Obwohl – auch Scherben bringen Glück,
Vor dem Haufen schrecken die Andern zurück.

Meine Enkelin meint „alles Glück der Erde
liegt auf dem Rücken meiner Pferde“
Ich kann nicht verstehn, wenn man das so sieht,
ist jeder doch seines Glückes Schmied.
Nicht unter einem glücklichen Stern geboren,
hab Glück im Unglück ich mir erkoren,
Und bei dem klugen Leitspruch verweilt,
dass Glück sich verdoppelt, wenn man es teilt.


 

HeCaro
HeCaro
Mitglied

Lieber Manfred,
was für ein hübsches Antwort Gedicht hast Du da geschrieben. 
Und alles was Du anführst, ist genau richitg.
Das liegt auch daran, dass es zwei Bedeutungen von Glück gibt. Viele andere Sprachen differenzieren zwischen Glück haben und glücklich sein, nur die deutsche nicht. Fortunato e felice  (ita) oder lucky and happy, um nur zwei zu nennen.
Und da kommen dann ganz andere Komponenten ins Spiel, die nicht von uns beeinflussbar sind, wie z.B. das glückliche Los der Geburt.

Danke für die Mühe, die Du Dir mit der Antwort gemacht hast.
Ich wünsche Dir, dass noch ganz viel Glück mit Dir geteilt wird,
das sich dann vedoppelnkann. Lächel

Liebe Grüße
Carola



 

Tulpenbluete13
Tulpenbluete13
Mitglied

Liebe Carola,

ein wahres Wort hast Du da gesprochen- bezw. in Verse gefasst:
Man muß das Glück mit beiden Händen halten, bevor es enem wieder durch die Finger rinnt. Aber das gelingt halt nicht immer.

Hat mir gut gefallen Dein Gedicht-ich wünsche Dir und mir und allen daß Fortuna ihr Füllhorn wenigstens ab und zu ausschüttet...

Einen lieben Sonntagsgruß schickt Dir mit einem Dankeschön
Angelika

HeCaro
HeCaro
Mitglied

Liebe Angelia,
Du hast auch ein wahres Wort gesprochen: "Leider gelingt das Festhalten  nicht immerDeshalb können wir nur hoffen, dass wir es erkennen wenn es anklopft, die Zeit geniessen solange es da ist und es nicht leichtfertig riskieren.
Ich wünsche Dir, dass Fortuna noch ganz viele Füllhörner für Dich bereit hält.

Wettermässig ist alles trüb aber ich wünsche Dir einen glücklichen Sonntag
Liebe Grüße, Carola

protes
protes
Mitglied

Mag ja sein, dass götter
da die hand im spiele haben.

da ich ein ungläubiger bin
halte ich es mehr
mit

Entlasse das Glück
das dir als Sklave hat gedient,
eh es sich zürnend selbst befreit.
Es hasst die Treu
und keinem dient es bis an s Ende.

aber
schön im reim und gefällt mir gut
ganz liebe grüße hade

HeCaro
HeCaro
Mitglied

"...es hasst die Treu und keinem dient es bis ans  Ende"
da irrt Schiller und dennoch hat er auch recht, lieber hade.

Ich empfinde es auch so, dass es wankelmütig ist aber es gibt
schon Menschen denen es treu bleibt. Wer dazu gehört sollte
dankbar sein.
Grundsätzlich bedeutet Glück ja für jeden etwas anderes. So unterschiedlich wie wir Menschen sind, so unterschiedlich ist
das, was uns glücklich macht.
Aber für die Meisten gilt, was Hermann Hesse sagt:

Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann ist glücklich.

Ich freue mich, dass Dir das Gedicht gefällt und sende Dir
ganz liebe Grüße zum Sonntag
Carola




 

Monalie
Monalie
Mitglied

kiebe Caro oh ja das ganze Leben kein Glück gehabt,nun aber reichlich bedacht vom Glück! Danke für deine schönen Zeilen !Gruß Moni

HeCaro
HeCaro
Mitglied

Liebe Moni,
Du hast das ganze Leben kein Glück gehabt?
Dann freu ich mich ehrlich mit Dir, wenn Du jetzt
"reichich bedacht"  wirst.

Einen herzlichen Gruß sende ich Dir
Carola


Anzeige