Mann nehme 12 Monate,
putze sie ganz sauber
von Ärger,
Geiz, Pedanterie
und Angst

Teile jeden in 30
oder 31 Teile,
so das der Vorrat
genau für ein Jahr
reicht.

Es wird jeder Tag
einzel angerichtet
aus einem Teil Arbeit
und zwei Teilen Humor.
Man füge 2 Esslöffel
Harmonie,
ein paar Körnchen
Witz
und eine Priese
Tanz hinzu.........

Dann wird das
Gericht mit reichlich
Liebe übergossen.
Man schmücke es mit einem
Sträuschen kleiner
Aufmerksamkeiten
und serviere es Täglich
mit Heiterkeit........


Anzeige

Kommentare (8)

omasigi wunderschoene Rezept fuer uns wieder hervorgeholt
Liebe Stefanie,
mann sollte es taegl. neu kochen.

gruessle
omasigi
stefanie Also,da sitze ich abends am PC und lese die tollen Tiroler Spezialitäten. Ich könnte direkt noch anfangen zu kochen weil alles so appetitlich ist,aber ich hebe es mir lieber für morgen auf und als Ersatz,daß ich dieses jahr nicht in Tirol im Urlaub war.Aber guten Appetit für alle,die nicht widerstehen können. Es ist noch nicht Mitternacht, Grüße stefanie
oessilady Ja Leute wenn ihr schon mal richtig tirolerische Hauskost essen wollt,dann empfehle ich zu den Knödeln ein leckeres Sauerkraut. Ich mache das besonders pfiffig:So;
1 Pfund sauerkraut . Kümmel-Lorbeerblatt-Zwiebel-Knoblauch-Apfel und 1 Kartoffel.
Zubereitung :In einem Topf etwas Öl erhitzen,darin geschnittenen Zwiebel anrösten.
Dann Sauerkraut zugeben und 1 schale Wasser. Lorbeerblatt und ein Telöffel Kümmel
sowie etwas Suppenwürzer 2 zerdrückte Knoblauchzehen -1 Kartoffel und 1 Apfel grob reiben und unter das Kraut mischen. ca.30 minuten auf mittelstufe garen.
Danach kosten und ev.nachwürzen. Durch die Kartoffel wird das Kraut sämig und man spart sich das Mehl zum Eindicken.Durch den Apfel erhält das Sauerkraut einen süßsaueren Geschmack. Das ist so die richtige Beigabe beim Tiroler Knödel essen.
Guten Apettit Leute !
oessilady Na denn ,sowas bekommt jedenfalls besser wenn es mit Humor gewürzt und lächelnd gegessen wird ! Wenn dann die Vorspeise aus folgenden Zutaten ist;
1 Pfund würfelig geschnittenes Weißbrot,etwas Salz,1 Ei Petersilie. Zwiebel geröstet,500 ml.Milch-etwas Mehl und Weckmehl.Speckwürfel(gibt es fertig geschnitten zu kaufen)diese läßt man mitsammt der geschnittenen Zwiebel in einer Pfanne anrösten ehe man sie zur Brotmasse gibt. Diese Zutaten zusammen kneten sodaß eine dicke Masse entsteht ,die man dann als Knödel(Kloß) formt-diese in Salzwasser oder Suppenbrühe aufkochen , bis sie hoch kommen,dann sind sie fertig.Dazu paßt entweder ein frischer Salat nach Jahreszeit oder Sauerkraut,das ist dann nach echter Tiroler Art .
Das ist ein echtes Tiroler Schmankerl und wenn ihr auch das rezept für ein lecker gekochtes auerkraut braucht dann schreibt an die össilady !
outofspain ein gutes Gericht. Die Zutaten leicht zu bekommen und leicht verdaulich.

LG Monique
ramses Sollte jemals einer davon satt geworden sein,der melde sich umgehend bei mir...!!! In den Magen gehört was deftiges,als Nachtisch aber ist es sehr zu empfehlen,dieses Gedichtchen!!!
Morgen gibt es,es ist Sonntag ...Rinderroulade mit Klößen (halb und halb) dazu Rotkohl....!
Und als Schmankerl...Eis..! Stracciatella..!!!
Na...? Appetit bekommen..???
wichtel dieses Gericht schmeckt mir sehr gut. Das man es täglich genießen kann, ohne sich daran zu über...essen ist das Salz in der Suppe. Danke, ich brauche nicht mehr zu überlegen, "was gibt es heute"?

nachtigall André
das ist wohl das Beste womit man Körper, Geist und Seele laben kann und das mit null Kalorien. Zum "Nachkochen " bestens empfohlen.
Larissa

Anzeige