„Gefällt“-Herzchen und Kommunikation 16.9.20



Gefällt“-Herzchen und Kommunikation

Viele ST-Teilnehmer geben mir ihr ❤ für einen Beitrag, der ihnen gefällt. Ich registriere sie alle und freue mich darüber, etwas „getroffen“ zu haben. Aber ich bedanke mich nicht extra dafür, fasse sie nicht als „Geschenk“ auf, sondern als positives Urteil, das einfach im Raum steht. Ich habe mich in der Schule auch nicht beim Lehrer bedankt, wenn ich (ausnahmsweise) mal eine gute Note bekommen habe.
Die Formalitätenlehre beherrsche ich nicht.
Ich schreibe das, damit mir Einige nicht böse sind.
 


Anzeige

Kommentare (5)

Juttchen

Danke für den Hinweis. Das mit der Benachrichtigung und der Glocke klappt, das andere leider nicht. Liegt wohl an der Technik.
Gruß Jutta

Juttchen

Kann man eigentlich erkennen von wem die Herzchen kommen? Sorry wenn ich frage, ich kenne mich noch nicht so gut aus.
Herzliche Grüße von
Jutta

Manfred36

@Juttchen  
Wenn du die Benachrichtigung eingeschaltet hast, kommt der Hinweis  "@ .. gefällt dein Blog-Kommentar", andererseits auch, wenn du unter dem Kommentar auf die Gefällt-Zahl klickst.

Syrdal

@Juttchen

Ja, das ist zu erkennen. Als Beispiel schicke ich dir hier mal so ein "Gefällt-mir-Herzchen". Dann wird dir bald oben an der kleinen Glocke eine Zahl angezeigt, die musst du anklicken und es erscheint die Anzeige: „...Nickname… .gefällt dein Blogkommentar“

So geht das, sagt
Syrdal
 

Syrdal


Gerne gehe ich da mit, lieber Manfred. – Ja, es ist schön, wenn mit dem „Klick auf das Herzchen“ signalisiert wird, dass das, was man da mit Text und Bild und manchmal auch mit Ton eingesteltt hat, „ankommt“ und dass es freundlich beachtet wird und beim Rezipienten vielleicht sogar etwas „zum Klingen“ bringt. Dein Vergleich mit den den guten Schulnoten trifft dies alles recht genau.
Als unbedingt erforderlich erachte ich es aber, auf Kommentare höflich und sachlich und wenn möglich auch mit Zusatzinformationen, Erklärungen oder sonstigen zur Sache gehörenden Sichten zu antworten. Das ist nicht nur eine Frage der Höflichkeit, man kann auch diesen oder jenen Gedanke bestätigend aufgreifen und vertiefen und manchmal auch nicht recht Verstandenes korrigieren. Ich denke, das gehört ganz einfach zum seriösen Umgang miteinander.
Also tippe ich auch weiterhin gerne mal auf das Herzchen, auch wenn ich vielleicht nichts weiter zu dem gerade Gelesenen zu sagen oder zuzufügen habe. Wenigstens aber kann ich mit dieser kleinen Geste meine Freude zum Ausdruck bringen.

Auch ich bitte hier höflich um Nachsicht und Verständnis, wenn ich nicht jedes der mir oft überreich geschenkten Herzchen mit einem gesonderten Dank belege. Diesen den trage ich aber ganz gewiss gerne mit Freude in meinem Herzen.

In diesem Sinne grüßt
Syrdal
 


Anzeige