Glaube an die Kraft der Gedanken

Autor: Seniorentreff
»Das kann ich nicht, das bringt mir nichts.« »Irgendwie geht immer alles schief.« »Schon wieder alles falsch gemacht.« ... Wer kennt solche Sätze nicht, die im Inneren des Menschen immer wieder auftauchen und ihm das Leben vermiesen?

Der Talmud, eine jüdische Weisheitssammlung, kennt schon lange die Verbindung von inneren Gedanken und äußerem Schicksal:

»Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Gefühle.
Achte auf Deine Gefühle, denn sie werden Dein Verhalten.
Achte auf Deine Verhaltensweisen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.
Achte auf Dein Schicksal, indem Du jetzt auf Deine Gedanken achtest.«

Unsere Gedanken sind eine Großmacht, in negativer, aber Gott sei Dank auch in positiver Weise. Sie nehmen Einfluss auf unsere Gefühle, Entscheidungen und Handlungen, sie bestimmen unsere Sprache. Sie sind die Grundlage für die Art und Weise, wie wir leben und wie wir mit anderen Menschen und unserer Umwelt umgehen. Die Inhalte unseres Denkens und Glaubens gestalten auch unsere Persönlichkeit, unser Leben, unsere Beziehungen, ja unsere Zukunft.

Christoph Kreitmeir stellt Strategien vor, mit denen wir bewusst eine schärfere Wahrnehmung entwickeln können. Dem Suchenden verhelfen dabei alte und neue Quellen der christlichen Spiritualität zu neuer Inspiration und Kraft.

»Nicht die Tatsachen bestimmen unser Leben,
sondern wie wir die Tatsachen unseres Lebens deuten. […]
Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.«
Marc Aurel

Eure
Bianca
- Online-Redaktion GVH -

Hier geht's zum Angebot: Testleser/in werden

Kommentare (0)