Herbst- Ouvertüre

Der Sommer, der sich schön gezeigt
hat sich nun dem End geneigt,
auch der Kalender es uns „sagt“
ein bisschen sind wir schon verzagt…

Hoffend auf die Herbstes Zeit,
Sonnenblumen leuchten weit,
als Farbklecks, vor die Tür gestellt,
werden Kürbisse vom Feld

Mais als Kuckeruz, bekannt
trocknet an der Scheunenwand
Und vom blauen Himmelszelt,
lachen Drachen in die Welt.

Petrus, unser „Gott für Wetter“,
möge blasen milden Wind,
damit der Tanz der bunten Blätter,
uns erfreut und jedes Kind.

Nicht nur der Birnbaum zeiget seine Pracht,
drum gebt ein wenig Acht!
Kastanien fallen jetzt sehr munter,
im Stachelkleid, vom Baum herunter.

Entkleidet sind sie glänzend schön
mit einem hellen Bauch zu sehen
und immer wieder ist es toll,
zu sammeln, alle Taschen voll.

So bunt, so schön, so fein…
kann auch der „Herbst des Lebens“ sein.

RP

Anzeige

Kommentare (14)

Graue_Woelfin ...und spontan fällt mir dazu dieses Lied ein......


Liebe Grüsse,
Juno
anjeli da hast du alles mit dichterischer Handschrift vieles reingepackt, was den Herbst erträglich macht.



Meine Collage soll ohne Worte dein Gedicht ein bisschen widerspiegeln.

Ein schön zu lesendes Gedicht, heiter und unkompliziert.
Genauso wie ich dich kenne.

Grüßle von anjeli
Komet nun haben so viele schon zu Deinem Gedicht geschrieben und mir fällt nur noch ein......ein schönes Herbstgedicht.
In einer Wanderjacke fand ich neulich.......eine total eingetrocknete und verschrumpelte.....Kastanie.
Ab und zu stecke ich mir mal eine in die Tasche.....soll bekanntlich Glück bringen.


Mit lieben herbstlichen Grüßen Deine WW-Maus
seelchen für dein schönes gedicht....wenn auch etwas spät.......es macht die freude für mich noch grösser....durch den herbst zu gehen.......
alles liebe...von der kapp.. an die linksrhreinische seite von seelchen..

ladybird Den "Wiedereinstieg" hier ins "Dichterleben" habt Ihr mir
mit Euren so schönen Worten und Bildchen, doch etwas erleichtert---ich habe wirklich immer eine Hemmschwelle nach so langer Zeit der "Abstinenz"
ganz herzlichen DANK fürs erneute Mutmachen und wieder Annehmen,
jetzt freue ich mich wieder zusammen mit Euch durch den so bunten Herbst zu gehen, und den Herbst des Lebens damit zu bereichern,
herzlichst Eure Renate-ladybird
Landliebe Liebe Renate. Treffend und humorvoll geschrieben, freu!
Kastanien wurden , als ich in Berlin noch ein Kind war, gesammelt und in den Zoo gebracht und es war immer ein Erlebnis, weil mein Vater es mit mir tat.
Herzliche Grüße zu dir! Birgit
kleiber Schön hast du das wieder geschrieben.
Bei uns fallen keine Kastanien...aber..
die vielen Eicheln...knallen auch ganz schön.

Schick dir liebe Grüsse ...dein Kleiberchen
EHEMALIGESMITGLIED63 wunderbar in Worte gefaßt....die Zeilen als Text vorgelesen..ist sehr bildhaft.

Am Morgen habe ich Esskastanien gesammelt....mit hellem Po...denn damit sitzen sie ja eng aneinander...
vielen Dank für Deine Zeilen..2012(Begine)
ehemaliges Mitglied du hast den Eingang zum Herbst treffend beschrieben. Ich werde auch jährlich vom Kastaniensammelfieber ergriffen und das Herz, was du daraus geformt hast, ist ein Hinweis auf die Herzlichkeit, mit der du das Gedicht geformt hast.

Liebe Grüße von der anderen Rheinseite, wo auch der Herbst seinen Einzug gehalten hat, so auch in unserem Garten.

Gerd

Lichtspiele im herbstlichen Garten(traumvergessen)
Traute Ein treffendes Herbstgedicht, wie immer, voller Humor und positiver Worte.
So geschrieben , das man die Bilder bunt und froh und farbig vor sich sehen kann.
Es war mir ein großes Vergnügen, von Deinem Gedicht an die Hand genommen zu werden und dem Herbst ein Ständchen zu bringen.
Gut gesungen, Dankeschön.
Mit herzlichen Grüen,
Traute
ehemaliges Mitglied froh klingendes Herbstgedicht, liebe Renate.
Alle schönen Seiten des Herbstes hast Du so
lebendig beschrieben...man fühlt die bunten
Blätter fliegen und möchte auch gern einen Drachen
steigen lassen.
Dein Gedicht gefällt mir sehr...nur die Warnung vor
den Kastanien hätte ich eher lesen müssen:
Es tut wirklich weh!
Mit einem Sonnenblumengruß

Deine Moni

protes hast es beschrieben
gefällt mir
liebe grüße hade
Pan ich sehe lachend immer den hellen Bauch der Kastanie vor mir, die mir neulich auf den Kopf fiel.
Endlich mal eine "nackte" Schönheit, vor der ich Angst habe ...
Liebe Grüße, Horst
henryk So bunt, so schön, so fein…
kann auch der „Herbst des Lebens“ sein
.. Dein Leben ist genauso! Gratulation!!!!

Anzeige