Bunt färben sich jetzt Strauch und Baum.
Die Erntezeit neigt sich dem Ende zu.
Vergangen ist der Sommertraum.
Die Tiere rüsten sich zur Winterruh.

Herbst kehrt ein in die Gedanken.
Begleitet Blätterrascheln deinen Schritt.
So manches Herz gerät ins Wanken.
Leichte Wehmut schwingt in der Seele mit.

Bruno








Anzeige

Kommentare (5)

Bruno32 Im Alter besteht immer zwischen der Jahreszeit Herbst und den Herbst des Lebens eine Verbindung.
Der Herbst hat auch seine schöne Zeiten, genau wie das Alter.
Danke fürs lesen.

Grüße Bruno
Traute Ja, so fühle ich es auch. Ein leichtes Sehnen nach dem Vergangenen, spüre ich, wenn ich den kunterbunten Herbst sehe.
Ich sehe das Schöne und spüre was kommt.
Genießen wir den Herbst und den Herbst unseres Lebens, in dem man die Dinge ein bisschen anders betrachtet, als in der brausenden Jugendzeit.
Dein Gedicht ist wieder Perfekt, lieber Landsmann, Danke.
Mit freundlichen Grüßen,
Traute
traumvergessen dieser Sommer ist vorüber - doch ist der Herbst auch eine schöne Jahreszeit die leider erst in ihrer späteren Zeit - im November - oft zur Melancholie verführt. Aber auch das gehört zum Herbst.

Liebe Grüße
traumvergessen
protes liebe den herbst mit all seinen farben und früchten
und den nebeln
und mir gefällt dein gedicht Bruno
elge hade
monika jeder Herbst stimmt uns melancholisch.
Blumen und Wärme verlassen uns.
Wir werden nachdenklicher...gibt es einen neuen
Frühling für uns?
So geht es mir immer, wenn wir unser Sommerquartier
verlassen.
Aber wir müssen auch die Schönheit der bunten
Natur sehen und bald kommt die schöne Lichterzeit
und wir genießen Wärme und Freude mit lieben
Menschen.

Danke für Deine zarten Zeilen und viel Wärme
hat unsere tilli ganz bestimmt

Liebgruß für Euch zwei
Monika


Anzeige