heute alleine im Wald wenns dunkelt


heute alleine im Wald wenns dunkelt

Gnome und auch Trolle, bewohnen unsern Wald,
und bist du etwas ängslich, begegnen sie dir bald.
Fratzen schaun durch Büsche, durch Bäume und Geäst,
strecken frech die Arme aus, gleich halten sie dich fest.

Figuren maskenhaft und wild, die du noch nie gesehen,
am besten ists, du gehst schnell weg und bleibe ja nicht stehen.
Vom Boden und aus allen Pflanzen, starren sie dich an,
und deshalb schaue nur nicht hin und zweifel gleich daran.

Denn wanderst du bei Dämmerung alleine durch den Wald,
erscheinen sie ganz unverhofft, erschrecken dich sehr bald.
Schon immer haben Menschen sich Märchen ausgedacht
und viele sind entstanden, ganz sicher in der Nacht.

Natürlich sind es Hirngespinste, du weißt es ganz genau,
doch nachbars Fritze sah erst gestern, im Wald ne Trollenfrau.
Glaubst du daran dann zeigt sich gleich, der Schreck in deim Gesicht,
drum mach dich frei und glaube mir, das alles gibt es nicht!


Anzeige

Kommentare (6)

protes

danke für eure kommentare und die herzle
für meine nachtgeschichte
lache und schicke 

herzliche rüße 
hade

Winterbraut

Dein mystisches Gedicht erinnert mich an eine Situation, die ich ähnlich erlebt habe, als ich alleine bei Dämmerung den Heimweg antrat. Vielleicht poste ich es demnächst.

Du hast hier tolle Bilder gemalt....

Ingrid

Tulpenbluete13

Ja in der Nacht im dunklen Wald
ist es nicht nur duster und auch kalt
drum geh ich nur am Tag hinein
der finstre Wald kann mir gestohlen sein...

Lieber Hade,

schön schaurig hast Du es beschrieben was man alles in der Angst so "sehen" kann.
Das erinnert mich an manche (Alb-)Träume die man in der Nacht hat und die am Tag verschwunden sind.

Hat mir gut gefallen Dein gespenstisch "schönes" Gedicht

lieben Gruß
Angelika
 

WurzelFluegel


Ich glaube ja, so eine Trollfrau ist nett,
sie wacht neben Trollchens Wurzelbett,
verwöhnt Herrn Troll nach Strich und Faden,
und geht mit ihm bei Mondenschein baden. 
Ich seh`s auch genau auf deinem Bild,
er bewundert die Blumen, ist gar nicht wild. 😊

🍂
trollsche Grüße
von
WurzelFluegel

 

Syrdal


Und doch, und doch, ach glaub es mir,
nachts stehn Fratzgnome wirklich hier…

Nachtgeister.jpg

...beweist mit diesem heimlichen Foto
Syrdal

 

iverson

Als ich den Schluß las,erwischte ich mich beim tiefen Durchatmen.War das eine Erleichterung.
Ich glaube Dir,lieber Hade,das alles gibt es nicht.Bin ich aber froh,kannst Du mir glauben.😉😊Aber viele Spukgestalten gab es hier auf dunkler Straße,sie wollten Süßes oder Saures,mein Korb ist nun fast leer und alle Halloweengestalten verschwanden in der Dunkelheit der Nacht.
So eine Aufregung und Dein Gedicht dazu.
Das Lesen hat mir Freude gemacht.
Viele Grüße sendet
Brigitte​​​​​​​


Anzeige